ArtikelKolumneVideogames

Kolumne: Warum Pokémon Let’s Go Nintendos nächster großer Hit wird

Nintendo und die Pokémon-Company haben mit Pokémon Let’s Go Pikachu und Pokémon Let’s Go Evoli die ersten beiden Pokémon-Spiele für die Nintendo Switch präsentiert. Obwohl eingefleischte Fans der Rollenspielreihe dem Enthüllungstrailer eher skeptisch gegenüberstehen, bin ich mir sicher, dass Nintendo hier ein ganz heißes Eisen im Feuer hat.

Pokémon Let’s Go Pikachu & Evoli sind eine Mischung aus einem klassischen Pokémon-RPG und Pokémon Go. Statt zum Beispiel zufallsgenerierte Kämpfe mit den beliebten Taschenmonstern auszufechten, reicht es hier, ganz wie in Pokémon Go, einen Pokéball nach den Tierchen zu werfen, um sie einzufangen. Erste veröffentlichte Details und weitere Szenen aus dem Trailer bestätigen, dass die Pokémon-Company mit den Switch-Spielen einen neuen Ansatz verfolgt und versucht, die bereits sehr große Zielgruppe zu erweitern.

Das vereinfachte Spielprinzip von Pokémon Let’s Go Pikachu & Evoli zielt dabei klar auf jüngere Spieler, vor allem aber auf Casual-Gamer ab. Kein Wunder, betrachtet man die aktuell veröffentlichten Downloadzahlen von Pokémon Go, das Mobile-Game wurde weltweit bisher über 800 Millionen Millionen Mal heruntergeladen. Die potenzielle Zielgruppe ist gewaltig. Die gezeigte Kompatibilität von Pokémon Let’s Go Pikachu & Evoli mit Pokémon Go unterstreicht Nintendos Pläne.

Das Interesse an den ersten beiden Switch-Versionen scheint zudem weltweit so groß wie nie zuvor. Der japanische Trailer, wurde innerhalb der ersten drei Tage 1,6 Millionen Mal angesehen. Auf Facebook sahen sich 4,6 Millionen Fans das Video an, auf Twitter waren es 2,7 Millionen. Nicht dazu gezählt die weltweiten News-Seiten und lokalisierte Versionen des Trailers.

Ein Kindheitstraum wird wahr

Mit dem Pokéball Plus wird Nintendo pünktlich zum Launch des Spin-off eine Weiterentwicklung des Pokémon Go Plus veröffentlichen. Der Pokéball Plus dient nicht nur als alternatives Eingabegerät im Spiel, ihr könnt auch eure Taschenmonster darin verstauen, sie zu einem Freund mitnehmen oder in eure Pokémon Go-Version laden. Zudem reagiert der Pokéball Plus auf Bewegungen und suggeriert, dass sich tatsächlich ein Pokémon darin befindet. Der gezeigte Koop-Modus eignet sich sicher hervorragend für eine schnelle Runde mit dem Nachwuchs und wird in Kombination mit dem Pokéball Plus für leuchtende Kinderaugen sorgen.

Die Enthüllung von Gamefreaks ersten Pokémon-Spiel für die Hybridkonsole schlug sich auch auf den Aktienkurs von Nintendo nieder, der ein Anstieg von 3,5 Prozent am Tag der Präsentation verbuchen konnte. Ein Wert, der bis zum Launch der beiden Versionen mit Sicherheit noch weiter anwachsen wird. Auch Nintendo, ein Unternehmen, das in seinen Kalkulationen eine eher konservative Vorgehensweise verfolgt, bereitet sich auf eine der größten Veröffentlichungen in der noch recht jungen Geschichte der Konsole vor und wird für den Launch von Pokémon Let’s Go Pikachu & Evoli mehr Kopien für den Handel bereitstellen, als für jeden bisher veröffentlichten Titel.

Gekommen um zu bleiben

Offenbar verfolgt die Pokémon Company mit dem Spin-off ein längerfristiges Ziel und plant mit Pokémon Let’s Go eine neue Spielereihe einzuführen. Sollte das Spin-off wie zu erwarten erfolgreich sein, rechne ich mit einem alternierenden Veröffentlichungszyklus zwischen Let’s Go und klassischen Pokémon-Titeln. Ein entsprechendes Spiel mit der nächsten Pokémon-Generation wurde ja bereits für 2019 angekündigt.

Meine Zeit mit den beliebten Taschemonstern liegt bereits weit zurück. Weshalb ich der Reihe irgendwann den Rücken gekehrt habe, kann ich heute nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. Zum Start von Niantics Pokémon Go hatte mich das Fieber allerdings wieder gepackt, auch wenn für mich die Luft dann doch wieder schnell draußen war. Die Enthüllung von Pokémon Let’s Go Pikachu & Evoli mitsamt der schicken Grafik und dem abgeänderten Spielkonzept hat mir sehr gut gefallen. Der Umstand, dass die ersten beiden Let’s Go-Gamesauf den Spielen basieren, die ich als Kind gespielt habe, verstärkt den Wunsch diese Spin-offs spielen zu wollen. Auch deshalb, weil ich nun gemeinsam mit meinem Nachwuchs nach Kanto zurückkehren kann. Ich freu mich drauf!

Pokémon: Let’s Go Pikachu! und Pokémon: Let’s Go Evoli! sind ab dem 16. November für Switch erhältlich.

SHOCK2 Amazon-Partnerlink

Tags

Related Articles

Join the discussion at community.shock2.at