FilmNews

Warner Bros. könnte bald einen neuen Joker-Darsteller haben

Beinahe-"Doctor Strange" als Killer-Clown?

Joaquin Phoenix befindet sich in Gesprächen, den Clownprinz des Verbrechens in Todd Phillips’ noch nicht betiteltem Joker-Film zu spielen.

Während die Verhandlungen mit dem Studio noch noch nicht im Gange sind, hat Phillips signalisiert, dass Phoenix die erste Wahl ist, berichtet Variety. Phoenix soll die Rolle bereits informell angenommen haben.

Phillips dient als Regisseur und Drehbuchautor. Der Film soll die Herkunft des ikonischen Schurken beleuchten und wartet noch auf grünes Licht.

Jared Leto bleibt

Insider betonen, dass Jared Leto, der in Suicide Squad als Joker zu sehen war, nach wie vor im DC-Filmuniversum zu sehen sein wird. Der eigenständige Film von Phillips hat damit nichts zu tun.

Der Film würde unter ein noch nicht angekündigtes neues Banner von Warner Bros. fallen, das dem Studio die Möglichkeit geben würde, den Kanon der Comicfiguren mit neuen Handlungen zu erweitern, die nicht in die Kontinuität der anderen Kinofilme fallen. Die Handlung des Joker-Films soll angeblich in den 80er Jahren spielen und wie ein düsterer Krimi aufgebaut sein.

Phoenix wurde in der Vergangenheit für einen weiteren DC-Schurken in Betracht gezogen: Lex Luthor in Batman v Superman: Dawn of Justice, doch diese Rolle ging an Jesse Eisenberg. Er war außerdem in der engeren Wahl für die Titelrolle von Marvels Doctor Strange, auch hier wurde kein Deal abgeschlossen.

Source
Variety
Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.