NewsTV-Serien

Ubisoft plant TV-Serien zu Rayman, Watch Dogs und Far Cry 3: Blood Dragon

Ubisoft möchte sein Franchising weiter vorantreiben.

Um dies zu realisieren, hat das französische Unternehmen TV-Adaptionen für einige seiner berühmtesten IPs angekündigt. Allen voran wird es ein animiertes Mars-Special der Rabbids geben, die bereits in vier Staffeln auf Netflix zu bewundern sind. Zusätzlich wird es auch eine Animationsserie im Rayman-Kosmos und eine basierend auf dem Mobile Game Hungry Shark geben.

Zudem wird es eine animierte Action-Serie, die lose an Watch Dogs angelehnt ist, geben. Hier geht es um einen Teenager-Hacker, der Verbrechen auf seiner High School aufklärt. Ubisoft ist aber darin bemüht, klarzustellen, dass es keine Eins-zu-Eins Watch Dogs-Adaption sein wird:

„Um eines klarzustellen, die animierte TV-Serie, in der es um’s Hacken geht, ist inspiriert von den Themen und Ideen der Watch Dogs-Marke, aber sie spielt nicht in demselben Universum oder ist mit der Marke direkt verbunden.“

Richtig interessant könnte aber Captain Laserhawk: A Blood Dragon Vibe werden. Hierfür hat sich Ubisoft mit Netflix und Adi Shankar (Castlevania-Serie) zusammen getan. Die Young Adult-Serie wird auf dem Far Cry 3 Standalone-DLC Blood Dragon basieren. Außerdem ist eine animierte Comedy, die sich um Videospiel-Kultur dreht, in Arbeit.

Konzeptbild zur Rayman-Serie
Konzeptbild zu Captain Laserhawk: A Blood Dragon Vibe
Konzeptbild zur Hacker-Serie, die lose an Watch Dogs angelehnt ist
Konzeptbild zur Serie Hungry Shark Squad
Tags

Related Articles

Back to top button
Close