NewsVideogames

Prince of Persia – The Sands of Time Remake angekündigt

Lange wurde spekuliert, bei der Ubisoft Forward ist es nun endlich so weit und das allererste Remake von Ubisoft überhaupt, Prince of Persia: The Sands of Time, wurde offiziell angekündigt und soll gleich noch die ein oder andere Verbesserungen enthalten.

Entwickelt von Ubisoft Pune und Ubisoft Mumbai, ist Prince of Persia: The Sands of Time Remake das erste vollständige Remake von Ubisoft überhaupt und nutzt einen neuen Ansatz für Kampf, Rätsellösung und das Zurückspulen der Zeit. Das neue Design, welches mit aktualisierter Technologie für die heutigen Spielsysteme erstellt wurde, umfasst neue Kamerawinkel und vollständig überarbeitete Sequenzen. Darüber hinaus werden die Spieler ein wunderschönes und völlig neu gestaltetes Persien des 9. Jahrhunderts durch die Augen der Entwickler aus Pune und Mumbai sehen können.

Spieler erleben noch einmal die Reise des Prinzen nach Erlösung, nachdem er unwissentlich den Sand der Zeit auf das Königreich des Sultans losgelassen hat. Wie im Original werden die Spieler den heldenhaften Prinzen verkörpern und gemeinsam mit der Tochter des Maharajas, Prinzessin Farah, durch den Palast navigieren, Schwert schwingende Feinde bekämpfen, durch mit Fallen bestückte Räume manövrieren und sich schließlich dem bösen Vizier stellen, der den Sand der Zeit kontrolliert. Die Spieler schreiten weiter voran, während sie Feinde bekämpfen und die Kunst des Parkour meistern. Yuri Lowenthal kehrt als Sprecher des Prinzen zurück und wird diesen durch Motion Capture erstmals auch verkörpern. Zudem werden Spieler die Schauspielerin Supinder Wraich kennenlernen, die jetzt die Rolle der Farah spielt. 

Prince of Persia: The Sands of Time erscheint am 21. Jänner 2021 für PS4, Xbox und PC.

Ubisoft Forward September – Alle Ankündigungen & Gameplay-Trailer

Ähnliche Artikel

Notable Replies

  1. ich denke ubisoft kennt den unterschied zwischen remake und remaster nicht…

  2. Avatar for Ifrit Ifrit says:

    Die Grafik könnte ne Spur besser sein. Aber ich denke du unterschätzt wie alt das Original ist. Der Unterschied ist doch merkbar.

  3. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    Ja war 2002 mein erster Ausflug zu Ubisoft Montreal. Großartiges Game, verstehe aber das viele auch eine echte Next Gen Version gewollt hätten.

    Denke das ganze ist aber nur ein Testballon, ob es überhaupt noch Interesse an der Marke gibt bevor man eine PS5/Xbox Series X Rückkehr bekannt gibt bzw. erst in Auftrag gibt.

  4. Avatar for Vino Vino says:

    Ernsthaft? Mit dem halbherzigen Remake wollen sie diese Marke wiederbeleben? Damit tragen sie sie eher endgültig zu Grabe …

  5. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    Ach sieh es doch einfach als Remaster, dann sieht die Sache schon wieder ganz anders aus.

    Hätte auch ein Free2Play Mobile Titel werden können :smiley:

  6. Avatar for Vino Vino says:

    Egal ob Remake oder Remaster. Im Anblick der anstehenden Nextgen wirkt es um so grotesker, dass UBI Soft uns hier einen Titel mit der Grafik der „OldGen“ (PS3/360) verkaufen möchte. Ich meine wen (abseits einer Handvoll Hardcore-Fans) will man damit anlocken? Der Titel wird sich nicht gut verkaufen und liefert somit keinen Anreiz einen neuen Teil auf Höhe der Zeit.

  7. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    ich weiss nicht. Das Spiel ist von 2003. Du kannst davon ausgehen das viele PS4 udn Xbox One Besitzer das Game nie gespielt haben werden. Auch 2021 werden PS4 und Xbox One mehr games und warscheinlich auch mehr Konsolen verkaufen als die NextGen. Habe erst gestern wieder einer Familie empfohlen sich jetzt eine Xbox One für sehr kleines Geld zu kaufen und Spaß zu Hbaen.

    Mal sehen wieviel das Game kostet, denke das wird für 40 Euro in Rennen gehen aber eben nicht hauptsächlich für Spieler die es schon mal gespielt haben. Ja Next Gen und 800 Euro Grafikkarten sind eh wichtig aber sicher noch nicht 2021 da ist der Markt nur für uns Hardcorespieler.

    Das einzige was mich echt wundert ist das es keine Switch Version gibt.

  8. Avatar for Vino Vino says:

    Wenns wenigstens PS4/One-Grafik hätte. Junge Spieler holst damit einfach nicht ab. Auch spielerisch (insofern sie da nicht mächtig nachgebessert haben) ist man heute einfach Besseres gewohnt.

    Ich schreib das Ganze ja nur, weil es mir furchtbar leid tut um diese wichtige Marke. Wirkt einfach so, als glaube UBI selbst nicht mehr daran. Man liefert der kleinen aber lauten Fangegemeinde ein billig produziertes Remaster/Remake. Ein ernsthafter Versuch der Wiederbelebung sieht meiener Meinung nach aber Anders aus.

  9. Avatar for Coyote Coyote says:

    :neutral_face: Mit sowas macht man keine Scherze.

  10. meine meinung dazu habe ich eh schon im Ubisoft forward topic gestern kundgetan.

    und dazu kommt noch alles was @Vino zu dem thema geschrieben hat. die meinung deckt sich genau mit meiner.

  11. Avatar for SHOCK SHOCK says:

    Ich verstehe natürlich eure Enttäuschung vor allem wenn man die Erwartungen hat Ubisoft nutzt die Lizenz für einen AAA Net Gen Titel.

    Gibts eigentlich schon eine Info welchen Preis das Spiel haben? Für mich sieht es es einfach nach einem Download Game aus.60 Euro könnten sie dafür eh nur auf der Switch Verlangen … ich tippe mal auf 29,90! Um den Preis erscheinen Games die ganz anders aussehen und abgefeiert werden.

  12. es ist ja nicht nur die erwartung eines AAA next gen titels. man vergleicht natürlich auch mit anderen spielen. wenn man dann ein spyro !trilogie!, resident evil, oder so hernimmt, ist das schon eine ganz andere hausnummer! vl haben sie auch angefangen und sie haben sich bei assassins creed und watch dogs übernommen. aber das sollte dem konzern klar sein, dass man nach soviel schlechter publicity nicht mit solchen titeln die herzen der spieler erobert.

  13. Avatar for matsuo matsuo says:

    Ich habe PoPSoT damals auf dem PC gespielt und habe die Spielegrafik in guter Erinnerung.

    Bezieht sich die ganze Aufregung jetzt auf den gezeigten Trailer oder auf die Szenen, die während der UF zu sehen waren? Sicher der Trailer schaut nicht viel besser als die damalige PC Spielegrafik aus - zumindest habe ich das so in (verklärter?) Erinnerung , aber bei den im Hintergrund laufenden Szenen war doch am unteren Bildschirmrand immer Alpha Footage eingeblendet.

    Auch wenn der Release Ende Jänner nächsten Jahres ist, könnte sich da doch noch einiges tun. Bei all dem negativen Feedback ja vielleicht sogar eine Verschiebung …

  14. Ja hab mich nach den ganzen Kommentaren echt gefragt ob keiner mehr die PS2 Grafik im Kopf hat…

    Klar siehts nicht nach nem großen AAA Titel aus. Aber hier zu sagen das ist einfach dahingesudert damits ein cash grab wird, wirkt schon etwas komisch. Wenn man schon im Ankündigungsvideo sieht wie sie zB alle Story Sequenzen neu gedreht haben, sogar mit dem Originalsynchronsprecher.

    Wie @SHOCK schon meinte: das wird halt ein Budget Remake. Sieht man natürlich auch. Aber man darf auch nicht vergessen wie alt das letzte gute PoP ist und das die Serie bei weitem kein Garant für große Einnahmen ist. Da ein sauteures AAA Remake im Stil von RE2 oder FF7 zu erwarten ist leider unrealistisch.

    Ich freu mich drauf. Für 30€ würd ichs mir zum Release holen und direkt nochmal in dem tollen Spiel versinken. Wenns mehr kostet würd ich dann eh warten, dafür gibts zuviel neues.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

13 more replies

Participants

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"