Home / Artikel / TOP 5 Brettspiel-Geheimtipps auf der Spielespass 2016

TOP 5 Brettspiel-Geheimtipps auf der Spielespass 2016

Auf der Premiere der “Spielespass”, einer Spielemesse für Brett- Karten- und Rollenspiele, die parallel zur Vienna Comic Con läuft, sind neben einigen größeren Ausstellern, wie Kosmos und Amigo Spiele, auch Spiele von kleineren Verlagen zu finden oder solche, die noch auf der Suche nach einem sind. SHOCK2 war am ersten Tag der “Spielespass” vor Ort und stellt euch fünf Spiele vor, die ihr euch unbedingt ansehen solltet:

1. Black Jacky (White Castle Game Agency)
Bei dem lustigen und frischen Kartenspiel des österreichischen Autors Johannes Krenner versuchen drei bis sechs Spieler, ihre Maus mit möglichst viel Käse zu füttern und dabei 21 Gramm Körpergewicht nicht zu überschreiten. Auf einigen der Spielkarten, die Werte von 1 bis 9 haben und entsprechend ihrer Ziffer genau so oft im Deck vorkommen, sind Aktionen abgebildet, die optional gespielt werden können und die eigenen Karten aber auch die eines Gegenspielers beeinflussen. Das Spiel, das sowohl Mechaniken aus Black Jack und dem österreichischen Klassiker “Hosn Owi” geschickt miteinander vereint, ist einfach zu verstehen, kurzweilig und bietet trotz kleinerer Verbesserungsmöglichkeiten bereits jetzt schon jede Menge Spielspaß. Laut der Wiener Spiele-Agentur White Castle stehen die Chancen nicht schlecht, dass Black Jacky auch bald in einem der größeren Verlage erscheinen könnte. Verdient hätte es das Spiel aus unserer Sicht auf jeden Fall.
blackjacky2. Leaders (Rudy Games)
Einer unserer Top-Entdeckungen der SPIEL16 in Essen war ein Spiel, das auch auf der “Spielespass” in Wien prominent vertreten ist. Rudy Games, die Spiele-Entwickler mit Firmensitz in Linz, haben eines der besten Strategie-Spiele der letzten Jahre auf den Markt gebracht, dass dank durchdachter Mechaniken und gut umgesetzter App-Integration eine stimmige Mischung aus Computerspiel und Brettspiel darstellt. In Leaders spielen bis zu sechs Spieler Repräsentanten der wichtigsten Staaten des Kalten Krieges und können sowohl durch militärische Dominanz als auch durch diplomatisches Geschick, Forschung oder Sabotage an ihr Ziel gelangen. Risiko war gestern – Leaders schafft es souverän, den Kalten Krieg zum heißen Gefecht am Spieltisch umzuwandeln. Wer Zeit hat, unbedingt eine Demo-Runde auf der “Spielespass” einplanen. Ein ausführliches Review folgt in Kürze.
81yqfdkxuhl-_sl1500_3. LEU Brain Simulator
Für Spieler, die Herausforderungen lieben und Geduld haben, ist der Brain Simulator ein motivierendes Spiel für lange Dauer. Das Gehirn wird durch 2D- und 3D-Aufgaben gefordert und durch die Vielzahl an immer schwierigeren Aufgaben (insgesamt 960) und über 404.000 Lösungsmöglichkeiten bleibt der LEU Brain Stimulator immer eine Herausforderung. Zu jeder der drei Schablonen gibt es je ein Aufgabenheft mit zehn verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Die Aufgabe besteht darin, eine bestimmte Anzahl an Steinen auf der vorgegebenen Fläche zu platzieren und damit auszufüllen. Trotz eines Spezial-Messepreises scheint uns der Preis des Brain Simulators mit knapp unter 100 Euro zu hoch. Für eine ordentliche Portion Brain-Jogging lohnt sich der Ausflug auf der “Spielespass” aber sicher dennoch.
n02_9044
4. Blackbox (White Castle Agency)
Einen potentiellen Party-Klassiker gibt es mit Blackbox, einem Gesellschafts- und Kommunikationsspiel ab drei Spielern, auf der “Spielespass” zum Testen. Hier geht es, ähnlich wie bei Tabu, darum, seinen Mitspielern Begriffe zu vermitteln ohne diese auszusprechen. Großer Unterschied zu ähnlichen Spielen dieses Genres ist, dass alle bereits erratenen Begriffe sowie neue Regeln (zb. Kein Spieler darf den Tisch berühren), in die Blackbox kommen und nicht mehr genannt werden dürfen. Passiert dies dennoch, wird die Blackbox mit den Begriffen geleert und der unachtsame Spieler zieht zwei neue Begriffe. Trotz des noch fehlenden Feinschliffs, sind die Runden bei Blackbox extrem unterhaltsam und machen definitiv Lust auf mehr.
blackbox

5. Shogi
Beim japanischen Äquivalent von Schach kämpfen zwei Spieler darum, den gegnerischen König mittels der eigenen Spielfiguren zu erobern und matt zu setzen. Auf einem Spielbrett von neun mal neun Feldern können die Figuren, die alle unterschiedliche Bewegungsmuster haben, nach dem Schlagen wieder auf das Spielbrett gesetzt werden. Ein anspruchsvolles Spiel, das Hirn und vor allem Voraussicht braucht.
shogi