NewsVideogames

THQ Nordic kauft Koch Media um 121 Millionen Euro

Eine große Übernahme wurde eben fixiert. Das bekannte Münchner Studio Koch Media wurde vom schwedischen Konzern THQ Nordic gekauft. Dies bedeutet, dass auch die Spielemarken Saints Row, Risen und auch Metro den Besitzer wechseln. Koch Media ist nicht nur mit den eigenen Spielen bekannt geworden, sondern dient auch als Vertriebspartner etwa für Capcom, Sega, Square Enix oder auch Codemasters.

Mit 121 Millionen Euro wurde der Deal abgeschlossen, wobei nicht nur Koch Media selbst sondern auch Deep Silver Fishlabs (Galaxy on Fire) einen neuen Eigentümer haben. Insgesamt hat THQ Nordic nun über 1.000 Mitarbeiter weltweit und ist damit mit einem Schlag eines der größten Spiele-Unternehmen in Europa. Hierfür eine Auflistung des „neuen“ Unternehmens:

  • 10 interne Studios
  • 26 externe Studios
  • Über 500 Spiele-Entwickler
  • Über 480 weitere Mitarbeiter in Marketing, Vertrieb, Verwaltung
  • 17 bereits angekündigte Spiele-Neuheiten
  • 33 weitere unangekündigte Neuheiten
  • Über 100 Spiele-Marken und -Rechte, darunter „Spellforce“, „Jagged Alliance“, „Codename Panzers“, „Comanche“, „Die Gilde“, „Darksiders“, „Risen“, „Homefront“, „Dead Island“ und viele mehr

Der Name Koch Media soll beibehalten werden, die beiden Unternehmen aber dennoch zusammengelegt werden. Für die zukünftigen Spiele sowie für das gestern erschienene Kingdom Come: Deliverance  sollte sich in näherer Zukunft nichts ändern. THQ Nordic ist 2011 bereits durch die Übernahme von JoWood in Erscheinung getreten, wobei auch hier die Mitarbeiter und Marken wie Spellforce und Painkiller übernommen wurden.

Quelle

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.