NewsVideogames

The Legend of Zelda: Link’s Awakening hat mit instabiler Framerate zu kämpfen

Bald ist es soweit und The Legend of Zelda: Link’s Awakening erscheint (erneut) für eine Nintendo-Plattform. Dass der Klassiker den Sprung auf Nintendos neueste Konsole geschafft hat, ist dabei dem Umstand geschuldet, dass es sich um ein Remake handelt.

Nichtsdestotrotz dürfte die Neuauflage mit technischen Unzulänglichkeiten zu kämpfen haben. Denn neuesten Berichten zufolge, erreicht Link’s Awakening nicht durchgehend stabile 60 Bilder pro Sekunde als Framerate. Gerade auf der Hauptkarte soll es demnach zu Einbrüchen kommen. Dies soll dem Spielspaß allerdings keinen Abbruch tun.

The Legend of Zelda: Link’s Awakening erscheint am 20. September exklusiv für die Nintendo Switch.

Bei Amazon vorbestellen und Shock2 direkt unterstützen:

Tags

Related Articles

Back to top button
Close