NewsVideogames

The Last of Us Part 2: Crunch bei Naughty Dog

Eigentlich wurde The Last of Us Part 2 bereits auf Mai verschoben um dem Team Stress zu ersparen. Laut Kotaku brachte die Verschiebung allerdings eher eine ausgedehnte Crunch Phase mit sich.

„Die Leute, die glauben, die Verschiebung sei irgendwie zum Stressabbau oder zur Entlastung des Teams gedacht, irren sich. Das erste, was sie betonen wollten, ist, dass wir das Tempo nicht verlangsamen.“, so ein Entwickler.

Natürlich waren die Entwickler auch froh über die Verschiebung, da The Last of Us im Februar noch nicht bereit für den Release gewesen wäre. Genau dieser Perfektionismus des Studios lässt sie diesen Crunch akzeptieren oder sogar für notwendig halten. Die Entwickler sind erfüllt von Stolz, weil sie die Möglichkeit haben an einem der Spiele des Jahres zu arbeiten.

Ein Entwickler sagte dazu: „Das ist einer der Gründe, warum es hier immer zu Cruch-Zeiten kommt. Die Leute haben die Freiheit, länger zu arbeiten, an die Grenze zu gehen, bei den Dingen woran sie arbeiten, um die Dinge nur um 10 Prozent zu verbessern. Das ist es, worauf das Studio bei der Einstellung von Mitarbeitern achtet.“

Naughty Dog hat nach ihren letzten Spielen immer wieder langjährige Mitarbeiter aufgrund ihrer Arbeitsbedingungen verloren. Ein Entwickler erzählt: „Es ist eine unglaublich kreative Umgebung. Aber du kannst nicht nach Hause gehen.“ Einige Entwickler hoffen sogar, dass The Last of Us Part 2 kein Erfolg wird, damit Naughty Dog erkennt, dass dieser Weg auf lange Sicht nicht erfolgreich bleiben kann und das Studio zu einem angenehmeren Arbeitsplatz wird.

The Last of US 2 erscheint am 29. Mai exklusiv für Playstation 4.

Source
Kotaku
Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close