Home / Highlight / Review: Worms W.M.D (Nintendo Switch)

Review: Worms W.M.D (Nintendo Switch)

Team 17 hat mit Worms eine Serie geschaffen, die seit 1995 mit kleineren Ausnahmen eine große Anhängerschaft begeistert. Das einfache Spielprinzip und die großen Emotionen, die die kampflustigen Würmer auf den Bildschirm zaubern, machen Worms zu einer Autorität in Sachen taktischer Multiplayer.

Mit Worms W.M.D hat das britische Entwicklerstudio mit eigenwilligem und kreativem Humor einen neuen Anlauf gestartet, die Serie wieder etwas zu beleben und eingefleischte Fans erneut in den Bann zu ziehen und nicht zu vergraulen. Denn einige der bisherigen Versuche, das Gameplay von Worms künstlich zu revolutionieren, das Spiel sogar in einen 3D-Shooter zu verwandeln, stießen einer Mehrheit der Spieler sauer auf. Team 17 hat gut daran getan, das Spiel in 2D zu belassen und es trotzdem geschafft, dass sich Worms W.M.D sehr frisch und neu anfühlt.

Zu verdanken ist das einer Vielzahl an neuen Möglichkeiten, eure Gegner zur Verzweiflung zu bringen. War es bisher immer nur möglich, zu euren Gegnern oder Kisten zu robben oder mit dem Jetpack zu fliegen, gibt es bei Worms W.M.D nun Helikopter, Kampfanzüge und Panzer, von denen eine starke Zerstörungskraft ausgeht, obwohl die Steuerung der Kriegsmaschinen oft alles andere als leicht von der Hand geht. Als zusätzliche taktische Komponente ist es nun ebenfalls hilfreich, sich in Gebäuden zu verschanzen und euch vor gezielten Angriffen eurer Gegner zu verstecken, denn diese sind teilweise nicht von Außen einsehbar. Eine der wohl dynamischsten Neuerungen ist aber die Möglichkeit, Waffen und Tools zu craften. Während eure Gegner noch am Zug sind, könnt ihr die Zeit bereits nutzen, um bessere und schlagkräftigere Waffen und Gadgets zu basteln, indem ihr mehrere Ausrüstungsgegenstände gegen einen mächtigeren eintauscht.

Das Spiel lebt trotz 30 Kampagnen-Levels wie alle bisherigen Teile der Serie vom klassischen Multiplayer und der damit verbundenen Ungerechtigkeit, Gehässigkeit und dem ständigen Zeitdruck. Egal ob lokaler (Achtung: Kopfnussgefahr) oder Online-Multiplayer: Die Runden sind wie gewohnt eine unberechenbare Mischung aus Können und Zufall – Freude und Frust liegen nah zusammen, gekämpft wird immer bis zum letzten Wurm. Stellt ihr euch eure eigenen Teams zusammen, habt ihr eine Vielzahl an Möglichkeiten, eurer Kreativität freien lauf zu lassen. Sprachausgaben, Kopfbedeckungen, Fahrzeuge (zb. ein Rocket League Battle Car oder die Helden aus Yooka Laylee) und Skins lassen auch auf lange Sicht keine Langeweile aufkommen. Wer sich bei Worms eine ausbalancierte KI, eine perfekte Kamera oder die Neuerfindung des Rades erwartet, wird vermutlich enttäuscht sein. Wer hingegen eine Vorliebe für sich selbst nicht allzu ernst nehmendes Spiele und kuriose Battles hat, ist bei Worms W.M.D absolut an der richtigen Stelle.

Die Nintendo Switch-Version

Welche Plattform sollte sich besser für Worms eignen als Nintendo Switch? Team 17 unterstützt die Nintendo-Plattform zwar brav mit Umsetzungen, hatte aber auch schon mit einigen Problemen besonders bei der Performance zu kämpfen, man denke nur an Overcooked. Die Freude aber auch Skepsis hat sich also bei der Ankündigung von W.M.D. für die Switch etwa in der Waage gehalten. Nun, Ende gut alles gut: Die kampferprobten Würmer erobern mit einer rundherum gelungenen Version die neue Konsole und bieten sogar einige exklusive Features.

So gibt es einige zeitexklusive Inhalte wie ein neues Weltraum-Thema und einige Personalisierungs-Optionen für die Würmer. HD-Rumble der Joy-Con wird sehr gut unterstützt und vor allem der lokale Lan-Modus, bei dem mehrere Konsolen ohne Internet drahtlos verbinden lassen, zeigt, dass hier kein liebloser Port vorliegt. Egal ob auf dem Fernseher in 1080p oder unterwegs in 720p, das Spiel bleibt immer flüssig und steht der Version für PS4 und Xbox One in nichts nach.

Sämtliche auf anderen Systemen nachgelieferten Maps und Modi sind hier von Anfang an enthalten. Einzig auf die von die von Nutzern erstellten Levels aus dem Steam Workshop der PC-Fassung muss hier verzichtet werden. Spielt man Worms öfter in der Familie oder mit Freunden, geht auch der Preis von rund 30 Euro in Ordnung. Solo-Spieler finden zwar zahlreiche Herausforderungen, doch diese sind natürlich nach einigen Stunden gemeistert.

Team 17 hat mit Worms eine Serie geschaffen, die seit 1995 mit kleineren Ausnahmen eine große Anhängerschaft begeistert. Das einfache Spielprinzip und die großen Emotionen, die die kampflustigen Würmer auf den Bildschirm zaubern, machen Worms zu einer Autorität in Sachen taktischer Multiplayer. Mit Worms W.M.D hat das britische Entwicklerstudio mit eigenwilligem und kreativem Humor einen neuen Anlauf gestartet, die Serie wieder etwas zu beleben und eingefleischte Fans erneut in den Bann zu ziehen und nicht zu vergraulen. Denn einige der bisherigen Versuche, das Gameplay von Worms künstlich zu revolutionieren, das Spiel sogar in einen 3D-Shooter zu verwandeln, stießen…

Review Overview

Wertung - 8

8

Würdiger Nachfolger

Summary : Worms W.M.D ist ein gelungener Reboot, der eigentlich kein Reboot ist. Manchmal reicht es einfach, kreative Neuerungen in ein bewährtes und von Fans geliebtes Spielprinzip zu packen und das ganze mit einer Portion Chaos zu würzen. Ein Spiel für alle, die wissen, was sie bekommen und weiterhin eines der besten Multiplayer-Spiele überhaupt.

User Rating: 4.8 ( 1 votes)
Genre: Rundenbasiertes Strategiespiel
Entwickler: Team 17
Erscheint: Erhältlich
Preis: 30 Euro
System: PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC

Worms W.M.D bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*