ComicsHighlightNews

Star Wars: Project Luminous enthüllt

Ist Star Wars: The High Republic die Zukunft von Star Wars?

Heute Nacht war es soweit: Das mysteriöse Project Luminous, das die Zukunft von Star Wars darstellen soll, bekam seinen offiziellen Namen und erste Inhalte. Hinter Luminous verbirgt sich demnach Star Wars: The High Republic, eine neue Ära mit neuen Geschichten in der weit, weit entfernten Galaxis. Wer bei dem Titel sofort an die tausende Jahre zurückliegende Old Republic-Ära denkt, wird allerdings ein wenig enttäuscht sein: High Republic spielt „nur“ knapp 200 Jahre vor Episode I, aber damit dennoch zu einer Blütezeit der Republik und des Jedi-Ordens und in einer Zeit, die bislang noch kaum beleuchtet wurde.

Doch wie und in welchen Medien will Lucasfilm die neue Ära präsentieren? Auch hier gab es erste Antworten – und die sind vielleicht für manche enttäuschend. Gerade in Gamer-Kreisen wurde über ein Videospiel spekuliert – davon gab es nichts zu hören. Auch neue Filme haben damit nichts zu tun – im Gegenteil wurde sogar klar gesagt, dass High Republic keine Berührungspunkte mit den Filmen oder den geplanten Serien haben wird; stattdessen will man den Autoren und Kreativen viel Freiheit für Geschichten und neue Charaktere geben. Und Autoren und Kreative sind hier auch das richtige Stichwort, denn bislang wurden für High Republic ausschließlich Comics und Bücher angekündigt, die eine verbundene Geschichte über Format- und Publishergrenzen (beteiligt sind Lucasfilm Press, Del Rey, IDW und Marvel) hinweg erzählen soll.

Bislang bestätigt sind:

  • Star Wars: The High Republic: Into the Dark (Young Adult Novel von Claudia Gray)
  • Star Wars: The High Republic: A Test of Courage (Middle Grade Novel, Justina Ireland)
  • Star Wars: The High Republic Adventures (Comic Book Series, Daniel José Older)
  • Star Wars: The High Republic (Comic Book Series, Cavan Scott)
  • Star Wars: The High Republic: Light of the Jedi (Adult Novel, Charles Soules)

Trailer

 

Tags

Florian Scherz

Bereits früh entwickelte Florian zwei große Leidenschaften: Videospiele und Theater. Ersteres brachte ihn zu einem Informatikstudium und zu Jobs bei consol.MEDIA und Cliffhanger Productions; zweiteres lässt ihn heute (unter anderem) als Schauspieler, Regisseur, Komponist und Lichtdesigner arbeiten. Wenn er gerade keine Musicals inszeniert, spielt oder schreibt, vermisst er auf Shock2 Videospiele von anno dazumal in seiner Blog-Reihe "Spiele, die ich vermisse".

Related Articles

Back to top button
Close