NewsVideogames

Sonys PlayStation 4 weiterhin im Aufwind

Neben Nintendo hat auch Sony die aktuellen Geschäftszahlen vorgestellt, die optimistisch stimmen. In nur einem Quartal, das am 30. Juni 2018 zu Ende gegangen ist, wurden 3,2 Millionen PlayStation 4 ausgeliefert. Somit liegt die PS4-Konsole bei insgesamt 82,2 Millionen Einheiten. Sony hat zwar um 100.000 weniger Konsolen verkauft als im vergangenen Quartal, die Absatzprognose für das Geschäftsjahr vom 1.4.2018 bis 31.3.2019 wurde aber nochmals erhöht. Laut Sony sollen bis dahin insgesamt 17 Millionen Konsolen über den Ladentisch gehen. Interessant ist auch, dass inzwischen 43 Prozent der 40,6 Millionen PS4-Spiele im ersten Quartal in digitaler Form verkauft wurden. Lediglich die PS-Plus Abo-Zahlen sind leicht gesunken. Dies genauer gesagt von 34,2 auf 33,9 Millionen Abonnenten.

Tags

Related Articles