NewsVideogames

Sekiro: Shadows Die Twice ohne Multiplayer-Komponente

Dieses Mal seid ihr auf euch allein gestellt!

Im Gegensatz zu Dark Souls und Bloodborne hat sich Regisseur Hidetaka Miyazaki dazu entschieden, sich bei der Entwicklung von Sekiro: Shadows Die Twice auf ein Einzelspieler-Erlebnis zu konzentrieren. Das bedeutet, dass es keine Charakteranpassung und, was noch wichtiger ist, keinen Multiplayer geben wird.

Natürlich wird es in Sekiro: Shadows Die Twice wieder fordernde Bosskämpfe geben, aber anders als bei Dark Souls oder Bloodborne, wo es möglich ist, sich menschliche Hilfe oder NPC-Begleiter zur Unterstützung zu holen, müsst ihr diese in Sekiro: Shadows Die Twice allein bezwingen.

„Ein Einzelspieler- oder Multiplayer-Spiel zu entwerfen, ist etwas völlig anderes“, erklärt From Softwares Tasohiro Kitao. „Dieses Mal wollten wir uns auf ein Einzelspieler-Erlebnis konzentrieren und haben nicht diese Einschränkungen, die entstehen, wenn man das Spiel auch für Multiplayer gedacht ist.“

Erstes offizielles Bildmaterial und Details zu Sekiro: Shadows Die Twice findet ihr hier.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.