Comic-ReviewComicsHighlightNews

Review: War of the Realms (Heft 1)

Ab dem 1. Oktober erscheint das große Marvel Comic-Event War of the Realms endlich auch auf deutsch. Wir haben die US-Version bereits gelesen und sagen euch, ohne große Spoiler, ob War of the Realms die hohen Erwartungen erfüllen kann und welche Marvel Hefte und Bände ihr im Oktober lesen solltet.

Kurzinhalt

Malekith, der König der Dunkelelfen, bringt den Krieg der Welten nach Midgard! Doch die Avengers, Spider-Man, Loki und die Asen um Allmutter Freya stellen sich ihm und seiner Armee aus Magie und Monstern. Thor steht indes vor einem Riesenproblem …

Review

Autor Jason Aaron schreibt bereits seit dem Jahr 2012 Marvels Thor-Serien. Zwischendurch war Odinson unwürdig und musste den Hammer an Jane Foster abgeben, seit einiger Zeit ist er aber wieder zurück, neuerdings mit einem Goldarm. Mit dem sechsteiligen Comicevent War of the Realms, das in den USA kürzlich zu Ende gegangen ist, erreichte Aarons Thor-Saga seinen bisherigen Höhepunkt, der das gesamte Marvel-Universum erfasste.

Malekiths langsame Machtkonsolidierung in der Thor-Serie gipfelt bereits in der ersten Ausgabe von War of the Realms in einer massiven Invasion von Midgard. Schlimmer noch: Diese Invasion kommt zu einer Zeit, in der Asgards Macht am Boden liegt und Thor selbst immer noch von seinem getreuen Hammer Mjölnir getrennt ist. Asgard versagt, also müssen die Helden ran, allen voran die Avengers.

Aaron arbeitet in dieser Miniserie wieder mit dem Zeichner Russell Dauterman zusammen, der für den Großteil der Jane-Foster-Ära verantwortlich war. Dautermans Figuren sind dynamisch und ausdrucksstark, seine Aufteilung der Panels allerdings stellenweise zu abenteuerlich. Zusammen mit dem Koloristen Matthew Wilson schafft Dauterman die ideale Stimmung für diese Geschichte – also gleichzeitig Superhelden-Epos und Fantasy-Saga.

Ohne die Handlung zu verraten, muss aber auch klar gestellt werden: Das Versprechen, dass War of the Realms ein massiver, das Universum verändernder Konflikt ist, wird nicht erfüllt. Im Marvel-Universum gibt es nach dem Ende von War of the Realms kaum konkrete Veränderungen. Thor selbst ist sicherlich verändert, aber das größere Marvel-Universum nicht.

Fazit

Marvels jüngstes Crossover-Event zeigt, was Aarons Thor-Saga so großartig gemacht hat: Epische Schlachten, großartige Zeichnungen und die Ergründung eines Gottes, der sich jener Macht, die er ausübt, würdig erweisen will. Das Rest von Marvels Helden wird in einen Konflikt mit Malekith eher nebenbei hineingezogen und macht auch nach der Story weitestgehend weiter, als sei nichts gewesen. Besonders der Start der Serie weicht kaum vom Standard-Event-Comic-Pfad ab, später warten aber große Entwicklungen auf den Donnergott.

Info
Seiten:
52
Preis:
ca. 4,99 Euro
Autoren:
Jason Aaron
Zeichner:
Russell Dauterman
Verlag: Panini Comics (Marvel)

  • War of the Realms #1 (52 Seiten, 4,99 Euro, 01.10.2019)
  • War of the Realms Extra (124 Seiten, 14,99 Euro, 08.10.2019)
  • War of the Realms Sonderband (108 Seiten, 12,99 Euro, 15.10.2019)
  • War of the Realms #2 (52 Seiten, 4,99 Euro, 22.10.2019)

 

Tags

Related Articles

Back to top button
Close