Home / Artikel / Review: Unbox: Newbie’s Adventure

Review: Unbox: Newbie’s Adventure

Jump’n’Runs feiern gerade so ein wenig ihre Renaissance. Yoka-Laylee, Crash Bandicoot, A Hat in Time sind schon erschienen und mit Mario Odyssey ist eines der meist herbeigesehnten Spiele des Jahres ebenfalls ein Hüpfspiel. Auf diesen Zug springt nun auch Unbox: Newbie’s Adventure. Das Spiel ist schon auf dem PC und Konsolen erschienen, nun landet, oder hüpft, es auch auf die Switch. Mehr Hüpfspiele auf Switch ist mehr gut. Leider hört das gut da aber auch schon auf.

Lasst die Box lieber geschlossen
Die Prämisse ist charmant und skurril. Man spielt die kleine Box Newbie auf einer Insel voller Aufgaben und Sammelobjekten. Briefmarken spielen hier die Rolle der Sterne in Mario, die Newbie für das erfüllen von Aufgaben erfüllt. Newbie ist aber nicht Mario, sondern eine Box. Daraus ergibt sich ein merkwürdiges Spielgefühl bei der Kontrolle des Charakters. Die Steuerung ist keine komplette Katastrophe aber unpräzise genug, um zu stören. Natürlich handelt es sich hier um eine Box mit Kanten und die Steuerung soll diesen Witz ins Gameplay transportieren, nach ein paar nervigen Game Overs aufgrund der unpräzisen Steuerung ist der Witz aber auch egal. Charmant ist das Spiel dennoch. Die Boxen tragen teilweise skurrile Verkleidungen, die Musik geht mit tropischen Klängen durchaus in Ordnung und das typische Rare-”wrua-wrua-wrua”-Geräusch für den Dialog passt ebenfalls. Aber….

Zu viele Kanten
Wer sich schon immer gefragt hat, was Feinschliff in Videospielen eigentlich bedeuten soll, wird in Newbie’s Adventure die Antwort finden. Die Übersetzung wurde anscheinend durch den Google Übersetzer gejagt, das Spiel hat immer wieder Hänger im Spielablauf (gerade für ein Hüpfspiel besonders störend), Charaktere zittern während Zwischensequenzen und die Grafik ist… sagen wir mal sie ist künstlerisch “interessant”.

Dieser Screenshot stammt aus dem Anfangsgebiet im Handheld-Modus. Im Docked-Modus wird die Auflösung zwar spürbar besser, was das Spiel aber auch nicht mehr rettet.

Genre: Adventure / Platformer
Entwickler: Merge Games
Erscheint: 11.10.2017
Preis: ca. 30 Euro
System: Nintendo Switch

Jump’n’Runs feiern gerade so ein wenig ihre Renaissance. Yoka-Laylee, Crash Bandicoot, A Hat in Time sind schon erschienen und mit Mario Odyssey ist eines der meist herbeigesehnten Spiele des Jahres ebenfalls ein Hüpfspiel. Auf diesen Zug springt nun auch Unbox: Newbie's Adventure. Das Spiel ist schon auf dem PC und Konsolen erschienen, nun landet, oder hüpft, es auch auf die Switch. Mehr Hüpfspiele auf Switch ist mehr gut. Leider hört das gut da aber auch schon auf. Lasst die Box lieber geschlossen Die Prämisse ist charmant und skurril. Man spielt die kleine Box Newbie auf einer Insel voller Aufgaben und…

Review Overview

Wertung - 4

4

Summary : Tja, schade. Ich wollte das Spiel mögen. Der Trailer sieht witzig aus, die Idee ist nett und durchaus kreativ. Newbie kann sich verkleiden, sich sechs Mal auspacken und so mit einem Sechsersprung höher gelegene Gebiete erreichen. Es gibt einen Multiplayermodus, der aber schnell seinen Reiz verliert. Die Musik ist nett und die Spielwelt durchaus bunt, aber die Portierung auf die Switch ist überhaupt nicht gelungen. Dazu noch die unterirdische Übersetzung ins Deutsche und Newbie’s Adventure kann getrost ignoriert werden. Vielleicht könnte man über all diese Negativpunkte hinwegsehen und sich den Spaß an diesem ca. sechs Stunden langen Spiel erarbeiten. In Anbetracht der Fülle an guten Spielen für die Switch, die auch noch um einiges günstiger sind als die hier gefragten 30 Euro, ist das aber nicht notwendig.

User Rating: Be the first one !