Comic-ReviewComicsHighlight

Review: Superman: Der Mann aus Stahl

Brian Michael Bendis, über viele Jahre einer der Star-Autoren beim Konkurrenten Marvel, ist bei DC angekommen. Seinen Einstand feierte er mit einer ersten Geschichte um den Mann aus Stahl in Action Comics #1000. Um auf die Übernahme der beiden Heftserien Superman und Action Comics vorzubereiten, schrieb Bendis die sechsteilige Miniserie Man of Steel. Sie erschien in den USA wöchentlich und liegt nun auf Deutsch als Sammelband vor.

Bendis nimmt hier einen sanften Reboot vor. Obwohl er viele eigene Ideen und Konzepte für den Mann aus Stahl einführt, respektiert er alles, was in der Ära Rebirth bisher geschehen ist. Die wesentlichste Neuerung ist ein neuer Schurke. Der gnadenlose Killer Rogol Zaar taucht plötzlich auf der Erde auf und bringt Tod und Zerstörung mit sich. Kal-El und seine Cousine Kara entdecken schnell, dass diese neue Bedrohung in Zusammenhang mit dem Tod ihres Heimatplaneten Krypton steht.

Der DC-Neuling weiß einfach, wie man Superman schreiben muss. Statt eine gottähnliche Figur zu präsentieren, legt er Kal-El wesentlich „menschlicher“ an. Allerdings entfernt er sich etwas von Supermans ROlle als Familienvater, die zuvor von anderen Autoren etabliert worden war. Trotzdem werden endlich die Hintergründe von Lois’ und Jons Verschwinden beleuchtet.

Unterstützung hat sich Bendis von wahren Größen der Comic-Kunst geholt. Ivan Reis, Jason Fabok, Evan Shaner, Steve Rude, Ryan Sook, Kevin Maguire, Adam Hughes, Jim Lee und José Luis Garcia-López bebildern verschiedene Kapitel dieser Geschichte. Das ist gleichermaßen gut und schlecht. Einerseits beherrschen diese Herren ihr Handwerk hervorragend, andererseits geben die ständigen Zeichnerwechsel dem Band eine gewisse Inkonsistenz.

Fazit

Superman: Der Mann aus Stahl markiert den perfekten Startpunkt für neue Leser. Bendis’ Prolog zu seinen beiden Superman-Serien fängt gleichermaßen die Essenz von Superman ein, bereitet künftige Geschichten vor und erklärt, was bisher geschehen ist. Ein explosives Debüt für „Mr Marvel“ Bendis!

Info
Seiten: 188Seiten
Preis: ca. 19 Euro
Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Ivan Reis, Jason Fabok, Evan Shaner, Steve Rude, Ryan Sook, Kevin Maguire, Adam Hughes, Jim Lee, José Luis Garcia-López
Verlag: Panini Comics (DC)

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.