Home / Artikel / Review: Spider-Man: Homecoming (Spoilerfrei)

Review: Spider-Man: Homecoming (Spoilerfrei)

Nachdem Sony mit den Amazing Spider-Man-Reboot und dem damit erhofften Start eines eigenen Kino-Universums gnadenlos gescheitert ist, kommt am 14. Juli der nächste Spider-Man-Neustart in die Kinos. Und das ist durchaus gut so, denn die noch vor einigen Jahren nur in kühnsten Fan-Fantasien mögliche Einigung zwischen Sony und den Marvel Studios macht es endlich möglich, dass wir den Spider-Man-Film zu sehen bekommen, den wir schon immer haben wollten!

Spider-Boy

Die Handlung von Spider-Man: Homecoming setzt direkt nach dem ersten Aufeinandertreffen zwischen Spider-Man mit den Avengers in Leipzig an. Peter Parker (Tom Holland) reist wieder zurück nach New York, wo er bei seiner Tante May (Marisa Tomei) wohnt. Seitdem er in Captain America: Civil War mit (und gegen) die anderen Helden kämpfte, fragt er sich, ob er mit seinen herausragenden Fähigkeiten nicht mehr anstellen sollte, als nur die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft zu sein, die den einen oder anderen Einbruch verhindert und Taschendiebe stoppt.

Doch genauso wie er seinen neuen Mentor Tony Stark (Robert Downey Jr.) davon überzeugen möchte, dass er für größere Aufgaben bereit ist, hat der junge Peter auch jede Menge Probleme im Alltag als Teenager an einer High School. Für einige ereignisreiche Wendungen sorgt der Entsorgungsunternehmer Adrian Toomes/der Geier (Michael Keaton), der sein Geld inzwischen mit außerirdischen Artefakten verdient, die er zu mächtigen Superwaffen umbaut und verkauft

„Aus großer Lizenz folgt große Verantwortung!“

Spider-Man: Homecoming ist auf den ersten Blick ein humorvoller, fast schon farbenfroher Superheldenfilm, dessen Grundton am ehesten mit Ant-Man vergleichbar ist. Man nimmt es dem 15.-jährigen Peter Parker einfach ab, dass es Laune macht, mit den noch recht neuen Superkräften auf Verbrecherjagd zu gehen. Genauso haben die Marvel Studios nicht nur jede Menge Anspielungen auf andere Filme, Comics & Helden hineingepackt, das Leben von Peter Parker und seine Welt wird in einigen Szenen fest mit dem Marvel Cinematic Universe verknüpft.

So sehen wir Spider-Man auch im nächsten Avengers-Film im kommenden Jahr und Kevin Feige, Boss der Marvel-Studios, spricht bereits offen über die Zukunft des Charakters. “Wir planen eine Fünf-Filme-Story – Civil War, Homecoming, Avengers: Infinity War, Avengers 4 und Homecoming 2 – oder wie auch immer wir den Film nennen werden – als erstaunliche Fünf-Abenteuer-Reise für Peter Parker“, sagte Feige gegenüber der Toronto Sun vor wenigen Tagen.

Auch Michael Giacchino liefert wieder tolle Arbeit ab. der ursprünglich aus dem Bereich der Videospielsoundtracks stammende Komponist hat sich in den letzten Jahren (Star Trek, Rogue One, Doctor Strange,…) zu den gefragtesten Meistern seines Fachs aufgeschwungen. Für den neuen Spider-Man-Soundtrack schuf er einen Mix aus dem typischen Marvel-Sound und dem Spider-Man-Theme der 60er Jahre. Spätestens, wenn das Marvel Studios Logo zu einer modernen Version der musik auf der Leinwand auftaucht, fühlt es sich an, als wäre Spider-Man endlich nach Hause zurück gekehrt.

Der Film ist facettenreich und dank eines Robert Downey Jr., dem seine Rolle noch immer sichtlich Spaß zu machen scheint, kommen auch alle Tony Stark/Iron Man-Fans voll auf ihre Kosten, ohne dass dessen Einsatz jedoch überhand nimmt. Es ist definitiv ein Spider-Man-Film und nicht Iron Man 4 mit einem Spidey-Gastauftritt.

Nachdem Sony mit den Amazing Spider-Man-Reboot und dem damit erhofften Start eines eigenen Kino-Universums gnadenlos gescheitert ist, kommt am 14. Juli der nächste Spider-Man-Neustart in die Kinos. Und das ist durchaus gut so, denn die noch vor einigen Jahren nur in kühnsten Fan-Fantasien mögliche Einigung zwischen Sony und den Marvel Studios macht es endlich möglich, dass wir den Spider-Man-Film zu sehen bekommen, den wir schon immer haben wollten! https://www.youtube.com/watch?v=BD5bH3IO9Ws Spider-Boy Die Handlung von Spider-Man: Homecoming setzt direkt nach dem ersten Aufeinandertreffen zwischen Spider-Man mit den Avengers in Leipzig an. Peter Parker (Tom Holland) reist wieder zurück nach New York, wo…

Review Overview

Wertung - 8.5

8.5

THWIP!

Summary : Tom Hollands Spidey hat es drauf und bringt uns einen Netzschwinger, wie ihn Stan Lee und Steve Ditko ursprünglich erdacht haben. Der neue Spider-Man ist bereits jetzt wunderbar in das Marvel Cinematic Universe eingewoben - so sehr, dass man sich kaum noch vorstellen kann, dass diese maßgebliche Figur gefehlt hat. Der Verzicht auf eine klassische Origin Story und die Entscheidung, die bereits in Captain America: Civil War eingeführte Figur in ein Team-Up-Light mit Iron Man zu schicken, ist ein genialer Schachzug und sollte auch jene Marvel-Fans ins Kino locken, die beim Wort „Reboot“ zum spontanen Hautausschlag neigen. Ohne große Überraschungen, dafür mit viel Humor, guten Schauspielern und einer frischen Handlung schwingt sich Spider-Man mit diesem Film wieder zurück in die Liga der Top-Superheldenfilme.

User Rating: Be the first one !
Spider-Man: Homecoming (2017)
Regie: Jon Watts
Drehbuch: John Francis Daley, Jonathan M. Goldstein
Mit: Tom Holland, Robert Downey Jr., Marisa Tomei, Michael Keaton
Länge: 134 Minuten
Kinostart: 14.7.2017

Bei Amazon einkaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*