HighlightNewsVideogame-ReviewVideogames

Review: Ring Fit Adventure

Wii Fit war für Nintendo ein extremer Erfolg. Nicht ohne Grund hält das mitgeliefert Balance Board mit über 25 Millionen verkauften Einheiten noch immer Rekorde im Bereich der Fitnesswaagen. Mit Ring Fit Adventure möchte man auf der Switch an diesen Erfolg anschließen und bringt neue Hard- und Software heraus, die gleichzeitig abwechslungsreichere Übungen ermöglichen möchte und außerdem mehr richtiges Spiel ist.

Für unseren Test wurden wir für ein erstes Training zu Nintendo eingeladen, danach konnten wir Ring Fit Adventure nun bereits für über eine Woche in unseren Alltag einbauen. Ähnlich wie schon bei den Labo-Sets setzt Nintendo auch hier wieder auf die ausgeklügelte Sensorentechnik, die sich in den beiden Joy-Con der regulären Nintendo Switch Konsole bereits befinden. In der Packung befindet sich daher neben der Spielesoftware nur noch ein Kunststoffring und ein Oberschenkelgurt. In beides wird jeweils einer der Joy-Con gesteckt, die nun das Tracking eurer Bewegungen übernehmen oder sogar mit der Infrarotkamera des rechten Joy-Con euren Puls wie bei einer aktuellen Smartwatch messen. In Ring Fit Adventure könnt ihr entweder in einer Kampagne gegen den fiesen Bodybuilderdrachen und seine Schergen antreten, Übungen im freien Modus bewältigen oder bei witzigen Minispielen alleine oder gegen Freunde ins Schwitzen kommen.

View this post on Instagram

Heute: Schwitzen bei Nintendo! #ringfit

A post shared by Michael Furtenbach (@furtenbach) on

In der Kampagne werden wir von einem magischen Ring unterstützt, der auch das virtuelle Gegenstück zu eurem realen Ringcontroller darstellt. Dieser ist sowohl ein vielseitiges sowie robustes Fitnessgerät, das gequetscht und gezogen werden darf als auch der Controller, mit dem ihr das Spiel mit euren Bewegungen steuert. Entfernungen überwindet ihr im Spiel, wie auch im realen Leben lauft. Es gibt aber auch einen „leisen Modus“ indem ihr dies mit Wippbewegungen ersetzen könnt. Im Laufen könnt ihr durch drücken, ziehen oder bewegen des Rings auch auf Gegner schießen, Items ansaugen oder Hindernisse überspringen. Kommt es zu einem Kampf gegen einen größeren Gegner, so wird dieser mit unterschiedlichen Fitnessübungen bekämpft und erledigt. Je nach Trainingslevel benötigt ihr pro Level zwischen 8 und 16 Minuten. Dabei wird auch nicht nur gelaufen oder gekämpft, sondern auch mal ein Kanu bestiegen oder sogar ein Flugabschnitt bestritten. Nach und nach spielt ihr besondere Items oder Übungen frei und könnt im Shop auch neue Kleidungsstücke für euren Avatar kaufen. Spielt ihr jeden Tag die Kampagne, seid ihr über Wochen beschäftigt.

Neben der Kampagne könnt ihr euch auch individuell Übungen zusammenstellen oder vorkonfigurierte Sets verwenden, die spezielle Muskelgruppen trainieren. Es gibt sogar einen Offline-Modus, wo ihr nur mit dem Ringcontroller ohne eingeschaltete Switch einfache Übungen trainieren könnt. Auch diese werden aufgezeichnet und später in eurem Konto gutgeschrieben. Witzig sind auch die in Ring Fit Adventure integrierten und von Anfang an frei abrufbaren Minispiele. Diese sind sehr abwechslungsreichen und fordern auch schon mal Geist und Körper heraus. Highscores können hier abgespeichert und mit Freunden verglichen werden. Auch Familienduelle über mehrere Accounts auf einer Switch stehen nichts im Wege.

Die Ring Fit Adventure-Hardware ist aus einem sehr robusten Material und darf ordentlich gedrückt, gequetscht und auseinander gezogen werden. Alle Elemente sind auch sehr gut waschbar, was bei der vorhandenen Schweißentwicklung eine feine Sache ist.

Fazit:

Ring Fit Adventure macht Spaß, bringt euch ordentlich ins Schwitzen und dürfte sich auch perfekt für Spieler eigenen, die ansonsten einen großen Bogen um jedes Fitnessstudio machen. Die Kampagne motiviert euch auch länger dran zu bleiben und die abwechslungsreichen Minispiele eigenen sich perfekt für zwischendurch oder um sich mit Freunden zu messen. Gerade jetzt in der dunkleren Jahreszeit ein guter Anlass, dem Winterspeck den Kampf anzusagen und euch vielleicht auch auf den Geschmack zu bringen, in Zukunft generell mehr Sport zu betreiben.

Genre:
Entwickler: Nintendo
System: Nintendo Switch
Erscheint: erhältlich
Preis: ca.  70 Euro

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close