Home / Artikel / Review: NHL 18

Review: NHL 18

Für Eishockey-Fans ist Mitte September schon lange ein Fixtermin im jährlichen Videospielkalender. Denn kurz vor Herbstbeginn startet Electronic Arts die neue NHL-Saison und wie jedes Jahr stellt sich auch diesmal die Frage: Was gibt es Neues? Diesmal mit NHL 18.

Natürlich macht ein jährlicher Veröffentlichungsrhythmus die Sache nicht einfacher. Auch der Umstand, dass es schon lange kein Konkurrenzprodukt mehr gibt, hatte in der Vergangenheit schon Einfluss und nicht immer konnte EA die Erwartungen erfüllen. Nach dem hervorragenden NHL 14 war gerade für Hardcore-Singleplayer-Fans der Sprung auf die nächste Konsolengeneration sehr unbefriedigend und vor allem das Fehlen eines echten Saison-Modus einfach unverständlich. NHL 16 machte einiges wieder gut und HHL 17 setzte noch einmal nach, brachte neue Modi am Puls der Zeit und bot für jeden Spieler etwas.

Neuerungen

Mit NHL 18 gehen die Entwickler bei EA Canada sichtlich diesen Weg weiter und bieten auch in diesem Jahr einige ordentliche Neuheiten. So besinnt man sich kurzerhand dem kurzweiligen 3 on 3 NHL Arcade. Das Game erschien 2009 für Xbox Live Arcade und PSN und bot schnelle Eishockey-Action für Zwischendurch. Das Spielprinzip wurde nun als neuer NHL Threes-Modus integriert. Hier geht es weniger um Realismus als um puren harten und vor allem schnellen Spielspaß. Selbst harte Fouls führen hier nur sehr selten zu einer Strafe. Im heftigen 3-gegen-3 (plus Torhüter) fliegen schnell die Fetzen und Fäuste. Dabei könnt ihr NHL Threes alleine in einer Solokampagne gegen die KI spielen, online oder natürlich gegen Freunde auf der Couch. Ein Schlüsselfaktor in diesem Modus sind die so genanten Helden. Besonders starke Spieler, die entsprechend inszeniert euer Team verstärken, aber auch bei einem verlorenen Match an die Mannschaft des Siegers verloren gehen.

FUT – Fußball + Eishockey = HUT

Weitere Neuerungen und Verbesserungen betreffen vor allem HUT (Hockey Ultimate Team). Hier gibt es nun viele sehr motivierende Herausforderungen, die einerseits viel Spielspaß bringen und andererseits dafür sorgen, dass man beim obligatorischen Karten sammeln auch ohne Pay-to-Win weiter kommt. Egal ob ihr in einem Spiel eine gewisse Anzahl an Bodychecks landen müsst oder das Match einfach in kurzer Zeit noch komplett drehen und gewinnen müsst, hier kommt beste Eishockey-Laue auf. Eine Besonderheit ist hier, wie auch an anderen Stellen im Spiel, dass es Herausforderungen gibt, die sich nur in Kooperation mit einem anderen Spielern bewältigen lassen. Auch an der KI wurde weiter geschraubt und die schon sehr gute Steuerung behutsam erweitert und beherrscht nun vielfältige Offensiv- und Defensiv-Manöver.

Jeder fängt klein an

In einem Trainingslager werden Anfänger mit den Grundlagen des Spieles in einigen Tutorials an das Spiel herangeführt, zuschaltbare Ingamehilfen sorgen ebenfalls für weniger Frust beim Start der persönlichen HNL Karriere. Der mit einigen Rollenspielelementen angereicherte Karrieremodi „Be a Pro“ ist natürlich genauso weiterhin enthalten wie die Online-Liga „EA Sports Hockey League“, die Möglichkeit eine Saison in einer der vielen lizensierten Liegen mit eurem Wunschverein zu spielen und auch der beliebte „Draft Champions“-Modus.

Grafisch gleicht NHL 18 dem Vorgänger wie ein Ei dem Anderen. Das ist nicht weiter schlimm, denn bereits in dieser Version konnte EAs Hockey-Sim durch realistische Animationen, enormen Detailreichtum und eine stimmungsvolle Soundkulisse überzeugen. Einzig die Gesamtpräsentation wirkt in manchen Bereichen etwas fahl und steht FIFA noch immer deutlich nach.

Für Eishockey-Fans ist Mitte September schon lange ein Fixtermin im jährlichen Videospielkalender. Denn kurz vor Herbstbeginn startet Electronic Arts die neue NHL-Saison und wie jedes Jahr stellt sich auch diesmal die Frage: Was gibt es Neues? Diesmal mit NHL 18. https://www.youtube.com/watch?v=TcodG8Wi1Z0 Natürlich macht ein jährlicher Veröffentlichungsrhythmus die Sache nicht einfacher. Auch der Umstand, dass es schon lange kein Konkurrenzprodukt mehr gibt, hatte in der Vergangenheit schon Einfluss und nicht immer konnte EA die Erwartungen erfüllen. Nach dem hervorragenden NHL 14 war gerade für Hardcore-Singleplayer-Fans der Sprung auf die nächste Konsolengeneration sehr unbefriedigend und vor allem das Fehlen eines echten Saison-Modus einfach…

Review Overview

Wertung - 8

8

Summary : Auf einen FIFA-ähnlichen Story-Modus müssen Eishockey-Fans leider auch weiterhin warten. Sonst behält EA den eingeschlagenen Weg bei und liefert eine tolle Umsetzung der dynamischen Sportart. Die unterschiedlichen Modi sind am Puls der Zeit und bieten für jeden Spieler etwas. Das Gameplay ist gewohnt schnell, rasant und taktisch. Die KI ist nicht perfekt, scheint aber besser ausbalanciert als im Vorgänger. Vor allem der Keeper hat an Grips zugelegt. Dank des sehr zugänglichen Hilfesystems, haben auch Neulinge eine Chance, in den schnellsten Mannschaftssport der Welt mit einzusteigen. 

User Rating: Be the first one !
Genre: Sport
Entwickler: EA Canada
Erscheint: Erhältlich
Preis: ca. 70 Euro
System: PS4, Xbox One

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen: