HighlightVideogame-ReviewVideogames

Review: New Super Mario Bros. U Deluxe

Knapp zwei Jahre nach Launch kann die Switch schon vieles bieten, was sich Nintendo-Fans auf jeder neuen Konsole wünschen. 3D-Mario, Zelda, Mario Kart, Splatoon, Smash, Kirby und mehr. Was aber die ganze Zeit über gefehlt hat, war ein klassisches 2D-Mario. Ohne Cappy, ohne Odyssey und ohne Sammel-Monde. Wer ein 2D-Mario auf der Switch spielen möchte, muss schon den Arcade-Klassiker Super Mario Bros. kaufen oder ein Abo für Nintendo Switch Online abschließen, um das zeitlose Mario Bros. 3 spielen zu können. Das Warten ist nun vorbei. Doch lohnt sich der (erneute) Besuch ins Pilz-Königreich mit New Super Mario Bros. U Deluxe (NSMBUD)?

Gewohnt (gut)

NSMBUD folgt der New Super Mario Bros.-Tradition, indem es klassisches 2D-Mario-Gameplays mit einem “2.5”D-Gewand modernisiert. Mario und seine Freunde laufen und hüpfen wieder (in der Regel) von links nach rechts durch eine Vielzahl an thematischen Welten wie Wüste, Eis und Wald, werden mit Pilzen größer, werfen mit Feuerblumen Flammen und erreichen am Ende den Fahnenmast. Das geht alleine oder mit bis zu drei weiteren Spielern. Wer noch nie NSMB zu viert gespielt hat, kann sich auf pures Chaos einstellen. Alle Spieler teilen sich den Bildschirm und kämpfen um die Powerups. Oftmals sorgen Mitspieler für das Game Over, statt hilfreich zu sein. Doch wie schon bei Mario Kart kann das Chaos für die spaßigsten und erinnerungswürdigsten Multiplayer-Momente sorgen. Für Anfänger und kleinere Kinder gibt es mit Toadette (die sich nun auch in Peachette verwandeln kann) und Mopsie auch zwei Charaktere, die mehr aushalten und sich so leichter spielen lassen.

Das “Deluxe” im Titel kommt in Form von Super Luigi U. Auf der Wii U war dies eine Erweiterung (im Handel auch als eigenständiges Spiel) von NSMBU. Hier übernimmt Luigi die Hauptrolle in einer Anzahl an neuen Leveln (aber in denselben Welten). Luigi kann höher springen, rutscht dafür aber länger als Mario. Generell sind diese Level auch schwerer und man steht konstant unter Zeitdruck.

Zusätzlich gibt es noch die separaten Herausforderungen, in denen Spieler zum Beispiel so oft wie möglich über Feuer springen oder einen möglichst perfekten Lauf hinlegen müssen. Gerade auf der Switch dürfte dieser für viele interessanter als auf der Wii U sein, da man sich schnell an einer Herausforderung versuchen und das Ergebnis als Screenshot oder Video auf Social Media teilen kann.

Kreativität braucht seine Zeit

Mit dem Flop der Wii U ist NSMBU im großen Kontext der Mario-Geschichte etwas untergegangen, dabei ist es eines der besten 2D-Marios. Der Schwierigkeitsgrad zieht kontinuierlich an und bietet einige sehr herausfordernde Level. Auch das Leveldesign hat ein paar nette Tricks auf Lager, die Neulinge besonders überraschen dürften. Leider lässt sich NSMBUD aber zu viel Zeit, diese Kreativität auch zu zeigen. Die ersten Welten trödeln eher vor sich hin, auch wenn sie gewohnt gutes Mario-Gameplay liefern. Erst gegen Ende spielt NSMBU seine Stärken am besten aus.

Das gilt leider auch für die Grafik. Schon auf der Wii U war die Grafik von NSMBUD etwas enttäuschend. Auf der Switch wird erst recht deutlich, wie “platt” die NSMB-Grafik über die Jahre geworden ist. Im Vergleich zu Mario Odyssey oder Breath of the Wild sehen Grafik und Charaktermodelle veraltet aus. Das liegt auch an den vielen ewig selben Welten, mit den teilweise ewig selben Gegnern. Nur eine Welt kann wirklich mit frischer Kreativität überraschen.

Reicht das 2019 noch aus?

Nintendo versteckt hier keinen großen Twist. Es ist das bekannte Wii U-Spiel, aber auf der Switch. Und es macht irrsinnig viel Spaß, ein gutes 2D-Mario unterwegs spielen zu können. Doch kann man sich besonders in Anbetracht des Vollpreises auch fragen, ob das 2019 noch reicht. Nintendo hat hier ziemlich “Glück”, dass es noch keine richtige Alternative auf Switch gibt. Ein Mario Maker Switch wäre viel spannender. Auch im Vergleich zu den anderen großen Spielen wie Super Mario Odyssey oder Breath of the Wild fehlt hier einfach etwas. NSMBUD ist nicht spannend. Dieselbe Grafik, dieselben Gegner, dieselbe Musik. Gerade Veteranen der Serie könnten sich daran stören.

Fazit

Wertung - 8

8

Am Ende stellt sich besonders für (ehemalige) Besitzer einer Wii U die Frage, wie sehr man ein modernes (aber nicht neues) 2D-Mario auf Switch spielen möchte. Trotz der fehlenden Spannung fühlt es sich einfach gut an, Mario auf Switch zu spielen. Besonders mit Freunden. New Super Mario Bros. U Deluxe kann mit seinen über 150 Leveln den Hunger nach 2D-Mario stillen, auch wenn es nicht neu oder besonders spannend ist.

User Rating: Be the first one !
Genre: Jump´n Run
Entwickler: Nintendo Entertainment Analysis & Development
System: Nintendo Switch
Erscheint:  11. Jänner 2019
Preis: ca. 60 Euro

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Tags
Back to top button
Close