Home / Artikel / Review: NBA 2K18 auf Nintendo Switch
NBA 2K18

Review: NBA 2K18 auf Nintendo Switch

Die NBA 2K-Serie gehört für viele Basketballfans mittlerweile zum Nonplusultra in Sachen Basketballsimulation. Bereits der Vorgänger konnte uns was Präsentation, Gameplay und Langzeitmotivation betrifft, wirklich begeistern. Mit NBA 2K18 erscheint nun nach fünf Jahren auch endlich wieder eine Umsetzung für eine Nintendo-Konsole. Zudem ist die Basketballsimulation der erste große Triple-A-Titel für den Handheld-Konsolen-Hybriden.

Als Nintendo im Revealtrailer für Nintendo Switch eine Umsetzung von NBA 2K18 ankündigte, war gesunde Skepsis angesagt, ob die Konsole mit Tablet-Technik einen so großen Titel stemmen kann. Damals vermuteten manche, dass es sich lediglich mit einer Light-Version des Spiels handeln könnte. Doch weit gefehlt! 2K Games und die Entwickler von Visual Concepts bieten dasselbe umfangreiche Sportpaket, wie es auch Spielern der PS4, Xbox One oder PC-Version zur Verfügung steht. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen!

NBA 2K18

Was ist neu?

Auch wenn die Baketballserie schon seit geraumer Zeit ein wahres Monster in Sachen Umfang darstellt, hat sich 2K Games auch dieses Mal wieder ein paar Neuerungen einfallen lassen. Die Palette reicht von kleinen Dingen, wie die Erweiterung des Kommentatorenteams mit den beiden NBA-Legenden Kevin Garnet und Kobe Briant, über neue Spieleranimationen bis hin zu neuen Ideen für die unterschiedlichen Spielmodi der Basketball-Sim.

Der Managermodus “Mein GM” hat nun eine Story verpasst bekommen. Wie gewohnt übernehmt ihr die Kontrolle über euer Lieblingsteam und verwaltet alle relevanten Aspekte des Franchise. Schließlich gilt es die Erwartungen des Eigentümers, der Spieler, der Fans, der Medien und der Mitarbeiter zu erfüllen. Dabei wurde der Modus sogar mit verschiedenen Storyenden bedacht. Doch keine Angst, ihr könnt auch nach Abschluss der Geschichte euer Team weiter managen.

NBA 2K18

Weitaus zugänglicher gestaltet sich nun der “Mein Team”-Modus, denn für das Kartenspiel erwartet euch eine verbesserte Einführung und neue Kartenoverlays. Ihr stellt erneut euer Deck aus aktuellen und ehemaligen NBA-Spielern und -Coaches zusammen, könnt dieses verbessern, neue Packs erspielen oder im Auktionshaus erwerben.

Das Herzstück von NBA 2K18 ist der Karrieremodus. In dem übergreifenden Meta-Spiel begleitet ihr einen selbst erstellten Charakter auf seinem Weg in den NBA-Olymp. Der Modus bietet euch eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Entwicklung eures Charakters voranzutreiben. Ganz egal ob ihr nun den Saisonspielplan durchackert, im Playground Park entspannt zockt oder Trainingsübungen absolviert. Im Lauf der Zeit erhält euer Charakter immer mehr Spielzeit, bis er schließlich fixer Bestandteil eurer Lieblingsmannschaft ist.

NBA 2K18

Welcome to the Neighborhood

Für den Karrieremodus haben die Entwickler eine neue, online verbundene Welt im Open-World-Stil kreiert: “die Nachbarschaft”. Hier könnt ihr verschiedene Orte in den Häuserblocks eurer Nachbarschaft besuchen, euch mit NPCs unterhalten, bei Foot Locker neue Schuhe kaufen, im NBA Store offizielles NBA-Merchandise erstehen, euch tätowieren lassen oder zum Friseur gehen. Weiters habt ihr die Möglichkeit mit anderen Spielern zu interagieren und gemeinsam an unterschiedlichen Aktivitäten und Wettbewerben teilnehmen. Ob nun in der 2K Zone, wo ihr euch mit einem Quiz oder einer Partie Minibasketball die Zeit vertreiben könnt, oder auf den verschiedenen Plätzen des Playground-Park, welcher mit unterschiedlichen Disziplinen wie Dunk-Off oder King of the Court aufwartet. Möglichkeiten euch die Zeit zu vertreiben und euch nebenbei einen Platz auf der den Bestenlisten zu sichern, gibt genug. Die Charakteranpassung wurde ebenfalls erweitert und bietet jetzt noch mehr Optionen für euren selbst erstellten NBA-Spieler.

NBA 2K18

Die Kassen klingeln

Mikrotransaktionen sind immer noch ein großes Thema in der NBA 2K-Serie und mit Einführung der Nachbarschaft in NBA 2K18 sogar mehr als je zuvor. Je nachdem welche Edition des Spiels ihr kauft, könnt ihr vom Start weg bis zu 150.000 VC (engl. Virtual Currency) euer Eigen nennen. Zudem ist es möglich, euch jederzeit mit neuen VC im Onlineshop von NBA 2K18 auszustatten – für Echtgeld versteht sich. Natürlich lässt sich Virtual Currency auch spielend verdienen – je nach eurer Leistung, in den Karriere- und Online-Matches. Eure mehr oder weniger hart verdienten VC könnt ihr auf unterschiedliche Weise ausgeben. Neben Spielerkartenpacks, Auktionshausartikel und GM-Upgrades, werdet ihr die Währung vor allem im Karrieremodus benötigen.

Denn für jeden neuen Haarschnitt, jedes Stück neuer Kleidung, selbst für Dinge wie neue Spieleranimationen, welche ihr ohnehin erst im Lauf des Spiels freischaltet, werdet ihr zur Kasse gebeten. Zudem lässt sich euer Charakter mit Hilfe von Echtgeld weitaus schneller aufleveln. Diese Monetarisierung tut dem an sich genialen Konzept der Nachbarschaft nicht gut. Wer kein zusätzliches Geld einwerfen will, für den kann die Karriere auch schnell zu einem Grind verkommen. Sicher, NBA 2K-Profis werden damit weniger ein Problem haben, denn wahres Können kann man auch mit Echtgeld nicht erwerben.

NBA

Wann, wo und mit wem du willst!

2K Games ist es gelungen, das umfangreiche Triple-A-Mammutpaket auf Nintendos Hybriden zu portieren. Bis auf einige wenige Abstriche, wie beispielsweise die Face-Scan-Option, bietet die Switch-Fassung dieselben Inhalte wie die Versionen für PS4, Xbox One und PC. Aufgrund der schwächeren Hardware hinkt die Switch-Fassung den stationären Konsolen natürlich hinterher. Die berühmten Courts und NBA-Stars sind auf Nintendo Konsole weniger detailliert und einige Grafikeffekte sind schlichtweg nicht vorhanden. Zudem läuft die Switch-Fassung lediglich mit konstanten 30 anstatt der auf Sonys und Microsofts Konsolen verfügbaren 60 Frames in der Sekunde. 

Dennoch erreichten die Entwickler mit der Switch-Version ein äußerst beeindruckendes Ergebnis, besonders im Handheldmodus der Konsole. Das Spielgeschehen ist trotz halbierter Framerate stets flüssig und sämtliche für das Gameplay relevanten Elemente wie Spieleranimationen sind in allen Versionen gleich. Selbst in den Online-Matches lief beim Test alles perfekt und ohne nennenswerte Lags.

NBA 2K18

Auch wenn ich von der Leistung der Entwickler wirklich beeindruckt bin, scheint nicht jedes Spielkonzept vom Start weg für die Nintendo Switch geeignet. Während auf dem TV-Bildschirm der Karriere-Modus recht ordentlich funktioniert, verkommen die zahlreichen Storysequenzen im Handheldmodus zu einer Slideshow. Massive Framerate-Einbrüche, gelegentlichen Soundaussetzer und Grafik-Glitches trüben das Erlebnis und auch in der „Nachbarschaft“ läuft es im Handheldmodus nicht immer ganz rund. In den Matches selbst ist davon allerdings nichts zu sehen. Auch eines meiner Lieblingsfeatures der Konsole ist nicht für alle Modi geeignet. Das laufende Spiel kurz mal zu unterbrechen und die Konsole in den Standby zu schicken ist, wenn der Modus eine ständige Internetverbindung benötigt, keine gute Idee und ihr werdet aus dem Spiel geworfen. 

NBA 2K18

NBA 2K18 für Switch unterstützt die Handheld-, Dock- und Tabletop-Modi der Konsole, den Switch Pro Controller und mittels Joy-Con-Share sogar das „schnelle Spiel zu Zweit“. Hierfür müsst ihr euch natürlich mit einer vereinfachten Steuerung arrangieren, welche sich optional auch im Singleplayer aktivieren lässt. Wer sich wenig mit dem Sport beschäftigt, wird aufgrund der spielerischen Möglichkeiten zu Beginn sicherlich Schwierigkeiten mit der Orientierung haben. Wer jedoch am Ball bleibt, erhält eine Basketball-Sim die fast keine Wünsche offen lässt.

Speicherhunger

Der enorme Umfang des Spiels schlägt sich auch auf die Speichergröße der Switch-Version nieder. Derzeit ist lediglich die Digitalversion des Spiels erhältlich und diese benötigt 25,9 GB an freiem Speicherplatz, was den Kauf einer Micro SD-Karte voraussetzt. Die ab dem 17. Oktober 2017 erhältliche Retail-Fassung verbessert den Speicherbedarf nur geringfügig, denn auf der Cartridge befinden sich lediglich 6,8 GB. Der Rest muss aus dem eShop geladen werden. Darüber hinaus erfordert das Spiel für den Spielstand 5 GB an Speicher auf dem verbauten Speicher der Konsole. Eine Auslagerung auf eine Micro SD-Karte ist nicht möglich.

Patch erschienen

Mittlertweile hat 2K Games auch den Patch für die Switch-Version von NBA 2K18 veröffentlicht, welcher die Framerate-Probleme in den Zwischensequenzen des Karrieremodus auf Nintendo Switch beseitigt hat. Somit könnt ihr die Karriere nun auch im Handheldmodus der Konsole ohne Einschränkungen genießen. Einziger Wermutstropfen, das Problem mit dem Standby-Modus der Switch besteht nach wie vor. Benötigt der aktuell gespielte Modus eine ständige Internetverbindung, werdet ihr sobald ihr die Konsole in den Standby schickt aus dem Spiel geworfen.

Die NBA 2K-Serie gehört für viele Basketballfans mittlerweile zum Nonplusultra in Sachen Basketballsimulation. Bereits der Vorgänger konnte uns was Präsentation, Gameplay und Langzeitmotivation betrifft, wirklich begeistern. Mit NBA 2K18 erscheint nun nach fünf Jahren auch endlich wieder eine Umsetzung für eine Nintendo-Konsole. Zudem ist die Basketballsimulation der erste große Triple-A-Titel für den Handheld-Konsolen-Hybriden. Als Nintendo im Revealtrailer für Nintendo Switch eine Umsetzung von NBA 2K18 ankündigte, war gesunde Skepsis angesagt, ob die Konsole mit Tablet-Technik einen so großen Titel stemmen kann. Damals vermuteten manche, dass es sich lediglich mit einer Light-Version des Spiels handeln könnte. Doch weit gefehlt! 2K Games und die Entwickler von Visual Concepts bieten dasselbe umfangreiche Sportpaket, wie es auch Spielern der PS4, Xbox One oder PC-Version zur…

Review Overview

80 - 8

8

From Downtown!

Summary : NBA 2K18 für Switch hat es mir wahrlich nicht leicht gemacht eine Wertung zu vergeben. Denn bis auf die massiven Framerateeinbrüche in den Zwischensequenzen des Karrieremodus ist es eine Freude, das Spiel im Handheldmodus der Konsole spielen zu können. Leider haben es die Entwickler für meinen Teil mit den Mikrotransaktionen übertrieben, wodurch der Spielspaß im Karrieremodus stellenweise auf der Strecke bleibt. Davon abgesehen liefert 2K Games erneut ein spielerisch hervorragendes Spiel ab, das in Sachen Innovation und Langzeitmotivation fast alles richtig macht. Basketballfans, die immer schon davon geträumt haben, NBA 2K überallhin mitnehmen zu können, dürfen zugreifen. Denn zum Glück beinhaltet das Gesamtpaket auch abseits des Karrieremodus etliche Möglichkeiten das zu tun, was ich mit von einem Basketballspiel erwarte, nämlich Basketball zu spielen.

User Rating: Be the first one !
Genre: Sport
Entwickler: 2K Games
Erscheint: 17. Oktober 2017, Digitalversion bereits erhältlich
Preis: ca. 70 Euro
System: PS3, PS4, Xbox 360, Xbox One, Nintendo Switch, PC

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*