HighlightNewsVideogame-Review

Review: MLB The Show 20

The Numbers Game

Amerikanische Sportarten sind schon seit vielen Jahren sehr populär in Österreich, Basketball und Eishockey wird sowieso seit Jahrzehnten gespielt, American Football ist ebenso seit einiger Zeit sehr populär und auch Baseball wird von vielen aktiv betrieben und auch die Zuschauerzahlen steigen. Ebenso populär sind seit vielen Jahren die jährlich erscheinenden Videospielableger der jeweiligen Sportarten, ob nun EAs Madden oder die NHL Reihe, sowie die NBA2K Reihe von 2K Games. Und auch für Baseball gibt es seit nunmehr 15 Jahren ein jährlich erscheinendes Spiel, exklusiv für die Sony-Konsolen, MLB The Show 20 von den San Diego Studios. Nächstes Jahr erscheint das Spiel dann auch noch für die Xbox sowie die Switch.

„Glotz nicht, fang!“

Alle Jahre wieder

Wie jedes Spiel das jährlich erscheint, hat natürlich auch MLB The Show 20 das Problem den Spielern genug Anreiz zu bieten, auch im heurigen Jahr den Wechsel zu vollziehen, alte Spielstände zurückzulassen und sich oftmals auf eine komplett überarbeitete Steuerung einzulassen. Und genau hier hat sich in MLB The Show 20 einiges getan, so wurde zum Beispiel mit dem Perfect-Perfect Batting das Schlagen wesentlich verbessert und die Anzeige beim Werfen der Feldspieler wurde angepasst um intuitiver zu funktionieren. Besonders viel hat sich im Outfield getan, wo durch das neue First-Step-System oder den Extreme-Catch-Indicator noch mehr Realismus ins Spiel Einzug hält und schnell die Spreu vom Weizen getrennt wird. All diese Änderungen verbessern das Gameplay auf einem Level, den man bei jährlich erscheinenden Sportspielen nicht immer antrifft.

Und auch bei den Modi hat sich einiges getan. Road to the Show zum Beispiel bietet nun ein Perk-System, dass die Entwicklung seines Superstars in verschiedene Richtungen ermöglicht, sei es nun zum Team-Captain oder zum egoistischen Einzelkämpfer, alles bietet seine Vor- und Nachteile. Durch Herausforderungen und Boss-Battles in Spielen schaltet man weitere Perks frei und treibt so seine Karriere voran.

Perk System in Road to the Show

In March to October, der im letzten Jahr eingeführe Modus, in dem man ein Team durch eine ganze Saison begleitet und sich vor allem auf die High- und Lowlights konzentriert und so eine ganze Saison etwas schneller beenden kann, wurden vor allem im Bereich Teammanagement Ergänzungen vorgenommen. Ebenso wurde ein neues Belohnungssystem eingeführt, dass das ganze noch dynamischer macht.

Der Diamond Dynasty Modus entspricht den Kartensammelmodi anderer Sportspiele, in dem es noch etliche Submodi gibt um seine Spieler zu verbessern und sein Team konkurrenzfähig zu machen. Showdown stellt hierbei eine spannende Erneuerung dar, in der man sich zu Beginn ein Team zusammendraftet, dieses weiterentwickelt, mit Perks an seine Spielweise anpasst, um es dann in Herausforderungen antreten zu lassen um noch bessere Spieler ins Team zu holen. Am Ende tritt das Team dann noch gegen eine Pitcher Legende an, was im Erfolgsfall zu Stubs (der Währung in MLB The Show 20), Packs oder anderen Belohungen führen kann.

Drafting im Dynasty Mode

Im Franchise Mode hingegen gibt es nur kleinere Änderungen, zum Beispiel einen Logo Editor, der einem das Erstellen von Logos für sein Team ermöglicht. Und ist man selber nicht so kreativ, kann man sich Logos anderer Spieler aus dem Logo-Vault importieren.

Ebenso ist nun das Erstellen von Online Ligen möglich, wobei Teamanzahl, Spieleanzahl, nötige Siege im Playoff und dergleichen frei konfiguriert werden können. Es ist auch möglich einzustellen, ob die tatsächlichen Kader der MLB Teams die jeweiligen Spieler aus dem Diamond Dynasty Modus verwendet.

Aber reicht das auch?

MLB The Show 20 ist, und das sage ich selbst ohne 4K Fernseher oder PS4 Pro, ein wunderschönes und stets flüssiges Spiel. Die Animationen, die Stadien, das Publikum, als Sportfan bekommt man nicht täglich eine solche Pracht präsentiert. Allein die Masse an Schlag- und Laufanimationen aus der man wählen kann, wenn man sich einen neuen Spieler erstellt, ist gigantisch. Ob nun während dem Spiel oder in Replays, dieses Spiel sieht immer traumhaft aus, die Präsentation entspricht in vielen Belangen einer realen Fernsehübertragung. Der Vergleich zur NBA2K Reihe liegt nah, die EA Sportspiele hinken hier meiner Meinung nach noch etwas nach. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Baseball etwas weniger dynamisch ist als als andere Sportarten, nichts desto trotz war Baseball in Videospielen noch nie so realistisch anzusehen.

JA, das ist Spielgrafik!

Der Sound ist gut, die Stimmung im Stadion kommt glaubhaft rüber. Die Kommentatoren machen einen wunderbaren Job, nicht selten wird auf vorhergehende Spiele referenziert und man bekommt das Gefühl, dass hier tatsächlich eine Saison gespielt wird, nicht nur einzelne Partien für sich. Es ist auch nicht so, dass die Sprecher ständig die gleichen 10 Phrasen dreschen. Wie bei allem in MLB The Show 20 gibt es hier sehr viel, in dem Fall sehr viel Verschiedenes zu hören.

Das Gameplay geht wie jedes Jahr super von der Hand und die paar Ergänzungen runden das Spielgefühl noch mehr ab. Das neue Schlagsystem belohnt einerseits gute Spieler, schlechte Spieler haben es dadurch aber noch schwieriger. Ebenso die Neurungen in der Defense bringen noch mehr Realismus ins Spiel und heben die Vorzüge guter Outfielder hervor. San Diego Studios hat hier wirklich tolle Arbeit geleistet.

„Na wirf schon!“

Und nicht zuletzt die Modi. Wie so oft gibt es natürlich nicht in allen Bereichen große Neuerungen zu verzeichnen, wobei die dann umso besser sind. Anders als bei anderen Sammelkartenmodi hat man bei Diamond Dynasty nicht ständig das Gefühl sofort Punkte kaufen zu müssen um kompetitiv zu sein, man kann hier auch ganz gut ohne Geld ausgeben zu müssen weiterkommen. Nicht zuletzt wegen dem neuen, sehr guten und spaßigen Showdown-Modus.

Ob man nun jedes Jahr die aktuelle Version braucht muss sowieso jeder für sich selbst entscheiden, MLB The Show 20 jedoch ist einer der Teile einer jährlichen Serie, in der vieles richtig gemacht wurde und man nicht nur das Gefühl hat ein Roster-Update zum Vollpreis zu erhalten. Ob man nun voll in die Komplexität dieses Sports eintauchen oder nur schnellen Spaß haben will, dieses Spiel bietet beide und noch viel mehr Möglichkeiten.

Fazit

Wertung - 9

9

Für Fans eine Wucht!

MLB The Show 20 macht alles richtig, es ist wunscherschön, bietet für jeden Spielertyp die richtigen Modi und spielt sich fabelhaft. Die Neuerungen zur 19er Version halten sich in Grenzen, wobei die aktuelle Ausgabe alles richtig macht und das Spielgefühl noch runder wirkt. Baseballfans greifen zu, Neugierige probieren den Titel aus dem Vorjahr im nächsten Sale.

User Rating: 3.85 ( 4 votes)
Genre: Sportsimulation
Entwickler: San Diego Studio
System: Playstation 4
Erscheint: am 17.03.2020
Preis: 59,99

Jetzt auf Amazon bestellen und SHOCK2 direkt unterstützen! (Partnerlink)

Tags

One Comment

Back to top button
Close