ArtikelBrettspiel-ReviewBrettspieleHighlightNews

Review: Kerflip

Scrabble war gestern – Kerflip heißt die Weiterführung des bewährten Klassikers, bei dem man Buchstaben auf einem Spielbrett zu Wörtern formt und je nach Komplexität (17 Punkte) Punkte dafür sammelt. Den staubigen Ruf des Klassikers, der sich gleichermaßen bei Kindern und Senioren Beliebtheit erfreut, will Amigo Spiele mit Kerflip ablegen und hat deshalb ein neuartiges Spielsystem entwickelt. Ging es bei Scrabble noch um das bedächtige Auswählen von Wörtern, spielt der Faktor Zeit eine wesentliche Rolle bei Kerflip.

Je nach Anzahl der Mitspieler werden Buchstaben aus einem Beutel gezogen und gleichzeitig auf das nett gestaltete und multifunktionale Spielbrett geworfen. Alle Spielsteine werden anschließend gemeinsam auf ihre weiße Seite gedreht und schon kann es losgehen. Es gilt, aus allen verfügbaren Buchstaben einen Begriff zu bilden, der möglichst viele Buchstaben enthält. Denn diese werden je nach Vorkommen unterschiedlich ausgewertet. Der erste Spieler, der ein Wort bilden kann, teilt dies seinen Mitspielern mit und dreht die Sanduhr um. Nun haben die anderen noch bis zum Ablauf des Timers Zeit, ihre Begriffe zu finden. Die vom Startspieler gewählten Buchstaben werden nach der Punktezählung auf ihre violette Seite gedreht, können also von anderen Mitspielern noch verwendet werden. Diese sind für den Rest der Runde aber nur noch die Hälfte wert. Nach der Wertung werden alle verwendeten Buchstaben über den Spielbrettrand ins Innere der Verpackung geleert und neue Steine gezogen. Ein zusätzlicher Blitzstein bringt neben den ohnehin schon hektischen Runden weiteren Stress.
05630_presse

Liegt der Blitzstein auf der Spielfläche, gilt es sich besonders zu beeilen. Der erste Spieler, der in dieser Runde ein korrektes Wort ansagt, bekommt zusätzlich zu den Punkten für das Wort 25 Bonuspunkte. Am Ende der Runde wird der Blitzstein zusammen mit den benutzten Spielsteinen (violette Seite oben) in die Schachtel geschoben. Wenn sich die Grundidee des Spieles für viele auch vielleicht schnell abnützt, stehen der eigenen Fantasie, was die Regeln betrifft, keine Grenzen gesetzt. Eine Eingrenzung der Begriffe auf verschiedene Themengruppen, Schimpfwörter oder Fremdwörter bereichern das Spiel enorm und machen es langlebiger, als es auf den ersten Blick zu sein scheint.

Review Overview

Wertung - 7

7

Scrabble war gestern

Kerflip bringt frischen Wind in ein schon verstaubt geglaubtes Spielthema und spricht sowohl Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen an. Die Mischung aus Ehrgeiz, Stress und Spaß machen es zu einem idealen Spiel für Zwischendurch.

Genre: Gesellschaftsspiel
Verlag: Amigo Spiele
Spieler: 2-4
Erscheint: erhältlich
Preis: ca. 25 Euro

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"