HighlightMobile GamesVideogame-ReviewVideogames

Review: Iron Marines

Es gibt nichts besseres als massierte Feuerkraft

Mit den Kingdom Rush-Spielen hat das Entwicklerstudio Ironhide in den letzten Jahren gleich mehrmals bewiesen, wie gut Tower-Defense-Spiele sein können. Ende 2017 hat die Crew aus Montevideo und Uruays mit Iron Marines jedoch erstmals das bekannte Konzept verlassen und mixt die beliebten Helden der Kingdom Rush-Reihe und deren eingängige Steuerung mit einem eingedampften Echtzeit-Strategiespiel inklusive jeder Menge Anleihen an Blizzards StarCraft.

Mit einem witzigen Comic-Intro werdet ihr mit der Rahmenhandlung des Spiels vertraut gemacht und in eine Zukunft versetzt, in der die Menschheit bereits Kolonien in den Weiten des Alls erschlossen hat. Um die Kolonisten zu beschützen, wurden die Iron Marines ins Leben gerufen, die mit jeder Menge Technik und außerirdischen Verbündeten gegen Horden von Aliens antreten, die die Siedler von der Erde lieber heute als morgen wieder von ihren Planeten tilgen wollen.

Zwar hat auch Iron Marines einige Anleihen aus dem Tower-Defense-Spiel und Kenner von Kingdom Rush werden viele Mechaniken wiedererkennen, doch im Kern handelt es sich nun um ein Echtzeitstrategiespiel, das auch wegen der Thematik natürlich auf den ersten Blick an StarCraft erinnert.

Es muss diesmal also nicht nur die eigene Basis verteidigt werden. Ihr könnt auch Helden und andere Einheiten generieren und diese gegen Feinde schicken, feindliches Land erobern und die Stützpunkte der Aliens zerstören. Die geschickte Mischung aus Tower-Defense und Tower-Offense ist als reines Solospiel angelegt, ein Mehrspielermodus ist nicht enthalten.

Für rund 5 Euro bekommt ihr im AppStore oder bei Google Play im Grunde das komplette Spiel zu einem fairen Preis. Allerdings könnt ihr euch Ingame-Währung oder auch weitere Helden mit anderen Eigenschaften als DLC kaufen. Diese Angebote sind rein optional, das Spiel kann problemlos ohne diese Angebote gemeistert werden. Allerdings muss sich Ironhide diesmal doch Kritik gefallen lassen, weil die Angebote deutlich offensiver präsentiert werden. Das eigentliche Spiel wird dadurch nicht schlechter. Die Entwickler liefern genauso auch kostenlos neue Inhalte. Für September wird ein komplett neuer Planet mit neuen Missionen versprochen.

Im Moment bietet Iron Marines insgesamt 14 Kampagnenmissionen auf zwei Planeten, die in vier Schwierigkeitsgraden gespielt werden können sowie zehn Sondereinsätze mit zusätzlichen Aufgaben.

Durch diverse Erfolge schaltet ihr Helden, Upgrades und Verbesserungen sowie neue Einheiten frei, die eure strategischen Möglichkeiten immer weiter steigern und auch für Tiefgang sorgen. Die Erfolge sind oftmals sehr passend nach anderen erfolgreichen Spielen, Entwicklern, TV-Serien oder Kinofilmen benannt. Team 17, God of War, Star Trek und vieles mehr wird ordentlich durch den Kakao gezogen.

Getestet auf dem Huawei MediaPad M5 sowie dem Huawei P20, zur Verfügung gestellt vom Hersteller.

Fazit

Wertung - 9

9

Ja, die In-App-Angebote können nerven, sind aber immerhin rein optional. Iron Marines ist ein rundherum gelungenes Echtzeitstrategiespiel für iOS und Android, das sowohl auf dem Smartphone als auch auf Tablets wunderbar spielbar ist. Ironhide hat wieder nicht enttäuscht, wir freuen uns, auf die neuen Level im September. Kaufen: Das ist das mobile Echtzeitstrategiespiel, auf das wir gewartet haben.

User Rating: Be the first one !
Genre: Echtzeit-Strategiespiel
Entwickler: Ironhide
System: iOS, Android
Erscheint: Erhältlich
Preis: ca. 5 Euro

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen:

Tags

Related Articles