HighlightLife & TechNews

Review: Huawei P30 Lite

Nach dem P30 und dem P30 Pro kommt nun mit dem P30 Lite ein neues Huawei-Smartphone mit Mittelklasse-Anspruch auf den Markt.

Huawei? Da war doch etwas?

Der chinesische Technikkonzern Huawei ist derzeit praktisch täglich in den Medien, steht er doch im Mittelpunkt eines Handelsstreits der USA mit China. Auch unsere Leser fragen sich, soll man sich überhaupt noch ein Huawei-Smartphone kaufen? Huawei verspricht, dass es auch in Zukunft Updates für die ausgelieferten Smartphones geben wird, so auch das gerade erschienene P30 Lite, das wir euch auf dieser Seite vorstellen. Die Situation ist auf jeden Fall alles andere als unkompliziert und hinter den Kulissen laufen wohl auch zur Stunde Verhandlungen, ob Google und zahlreiche andere US-Zulieferer in Zukunft wieder mit Huawei zusammenarbeiten dürfen.

Hinweis: Im am 27.5. erschienen SHOCK2 Wochenstart-Podcast liefern wir euch ein Gespräch mit dem renommierten Technik-Youtuber Stefan Warecka über den aktuellen Stand der Lage sowie einen Ausblick, wie es mit Huawei weitergehen könnte.

Auf dem ersten Blick sieht das Huawei P30 Lite dem P30 zum Verwechseln ähnlich. Doch kommt statt Glas ein hochwertiger Kunststoff für das Das Unibody-Gehäuse des P30 Lite zum Einsatz. Dieser fühlt sich aber gut in der Hand an und ist deutlich weniger anfällig für Kratzer als vergleichbare Smartphones. Auf der Rückseite befindet sich auch der Fingerabdrucksensor. Dieser entsperrt nicht nur zuverlässig und blitzschnell euer Gerät, er tut dies auch deutlich schneller als der unter dem Bildschirm sitzende Sensor des P30/P30 Pro.

In Österreich ist das Huawei P30 Lite in den Farben Peacock Blue, Midnight Black und Pearl White verfügbar.

Auf der Vorderseite erwartet euch ein 6,151 Zoll großes IPS LCD-Display, das mit 2340 x 1080 Pixeln in Full-HD bei immerhin 415ppi auflöst. Farbwiedergabe, Helligkeit und Kontraste können für die Preisklasse überzeugen. Die Blickwinkelstabilität könnte zwar etwas besser sein, ist aber komplett im Rahmen dessen, was man sich in diesem Segment erwarten darf. Dank der kleinen Tropfen-Notch habt ihr hier wirklich viel vom Display und auch der Rahmen hält sich dezent zurück.

Großzügig bemessen ist der verbaute Festspeicher mit 128 GB, auch 2019 noch eine ganze Menge und reichlich Platz für viele Fotos, Videos, Podcasts und natürlich auch Games. Der Speicher kann zusätzlich auch kostengünstig mit einer regulären microSD-Card erweitert werden. Alternativ darf auch eine zweite Sim-Karte im Gerät Platz finden.

Mit der Quick Charge-Funktion lädt ihr den 3.340 mAh-Akku in rund einer Stunde komplett auf.

Sicher für viele immer noch erfreulich: Das Huawei P30 Lite verfügt über einen herkömmlichen 3,5mm Klinken-Anschluss. Der 3.340 mAh große Akku entpuppt ich im Betrieb mit dem sparsamen Kirin 710 Prozessor als ausreichend dimensioniert und wird über die moderne USB-C-Schnittstelle geladen. Dank Quickcharge ist der Akku nach rund 60 Minuten komplett geladen und hält dann ohne Probleme eineinhalb Tage im Dauereinsatz durch.

P steht für Photo?

Das die P-Serie und vor allem das P30 Pro exzellente Fotos machen kann, könnt ihr in unserem entsprechenden Review nachlesen. Doch wie schlägt sich das Huawei P30 Lite? Bleibt hier etwas vom guten Namen über? JA! Klar gibt es Abstriche bei Zoom und der Nachtfotografie, doch können sich die mit dem P30 Lite gemachten Fotos wirklich sehen lassen, und nicht nur bei guten Lichtverhältnissen braucht das Gerät den Vergleich mit dem Mitbewerb in dieser Preisklasse zu scheuen. Die Triple-Kamera mit 1x 48,0 Megapixel, 1x 8,0 Megapixel und 1x 2,0 Megapixel bei unterschiedlichen Brennweite sorgt im Zusammenspiel mit der Fotosoftware der P-Serie für mehr als eine tolle Schnappschuss-Qualität.

Aktuelle Spiele laufen flüssig auf dem P30 Light. Bei optimierten Games wie PUBG Mobile, Arena of Valor, oder NBA2K18 zündet das Gerät zusätzlich den GPU Turbo 2.0-Modus.

Games?

Auch zum Spielen eignet sich das Huawei P30 Lite ganz hervorragend. Die CPU wurde zwar bereits vor rund einem Jahr vorgestellt und gilt als eher sparsam. Die acht Prozessor-Kerne und die verbaute Grafikeinheit haben aber genug Dampf, dass auch aufwendigere Mobile-Games sehr gut laufen

Technische Daten:

Betriebssystem: Android 9.0 (Pie)
Oberfläche: EmUI 9.0
Display: 15,49 cm (6,15 Zoll) IPS
Auflösung: 1 080 x 2 312 Pixel Full HD (415 ppi)
CPU: Huawei, Octa-Core (64 Bit) 1. CPU: Kirin 710 Cortex-A73, 4 x 2,20 GHz, 2. CPU: Kirin 710 Cortex-A53, 4 x 1,70 GHz
Ram: 4,0 GB
Festspeicher: 128,00 GB Speicher (Erweiterbar durch microSD-Card)
Triple-Kamera: 48,0 Megapixel + 8,0 Megapixel + 2,0 Megapixel
Front-Kamera: 24,0 Megapixel
Abmessungen: 152,9 mm x 72,7 mm x 7,4 mm
Gewicht: 159,0 g
Akku: 3.400 mAh
Weitere Features: Fingerabdruck-Sensor, Dual-SIM
Preis: ca. 370 Euro

Unsere Meinung zum Huawei P30 Lite

Mit dem P30 Lite liefert Huawei ein Mittelklasse Smartphone, das zwar mit deutlichen Abstrichen gegenüber dem P30 /P30 Pro leben muss, aber eine mehr als solide Ausstattung bietet. Das Gerät liegt sehr gut in der Hand, ist leicht und bietet mit ganzen 128 GB Speicherplatz jede Menge Platz für Fotos, Games, Musik und ganze Serienstaffeln. Verblüfft waren wir, dass das auf Android 9 basierende EMUI 9.0 Betriebssystem überraschend flüssig läuft und das bei einer wirklich guten Laufzeit von locker über 1,5 Tagen. Hier passt das Gesamtpaket auch dank der verbauten Kirin 710 CPU, dem 6,1 Zoll Display und dem per Quickcharge ladbaren 3.340 mAh starken Akku sehr gut zusammen.

Tags

Related Articles

Back to top button