HighlightVideogame-ReviewVideogames

Review: Hero Defense

Tower Defense einmal anders

Hero Defense? Da war doch etwas … genau! Hero Defense: Haunted Island erschien bereits 2016 auf Steam und wurde nach einigen Problemen wieder entfernt. Die Entwickler von Happy Tuesday haben das Spiel jedoch nicht abgeschrieben, sondern sich mit Headup Games zusammengetan, um den Tower-Defense-Titel zu verbessern. Jetzt ist das Game erneut erhältlich.

Vampirjagd

Die Geschichte von Hero Defense ist schnell erzählt. Jack, der größte Vampirjäger der Geschichte, muss zusammen mit vier weiteren Charakteren den dunklen Vampir Graf Necrosis aufhalten. Dieser möchte das Land unterjochen und mit seinen bösartigen Kreaturen bevölkern. Praktischerweise ist Necrosis auch noch Jacks Vater, wodurch die Sache für den Helden zu einem persönlichen Anliegen wird. Das war es dann aber auch schon mit der Handlung. Preisverdächtig sieht leider anders aus.

In Hero Defense müssen immer wieder Angriffe von Untoten abgewehrt werden.

Tower Defense? Nein, Hero Defense!

Hero Defense versteht sich als Mix aus Rollenspiel- und Tower Defense-Elementen. Als solcher greifen auf jeder Map unzählige Horden an Untoten das jeweilige Gebiet an. Diese gilt es zu beschützen. Am Anfang steht den Spielern hierfür lediglich Jack zur Verfügung. Mit der Zeit begegnen einem weitere Charaktere, die sich aus unterschiedlichen Gründen der Mission anschließen möchten. Leider bleiben alle Charaktere sehr blass, wodurch sich nur sehr schwer eine Verbindung zu ihnen herstellen lässt.

Zurück zu den Zombies: Um diese zu besiegen, müssen die Helden taktisch klug auf der Map positioniert werden. Wie das geht? Ganz einfach: Dem Spieler werden zu Beginn jedes Gegnerschwalls die Pfade, auf denen die Untoten in Kürze wandeln werden, angezeigt. Dadurch wird es möglich, rechtzeitig auf diese entsprechend zu reagieren. Spätestens hier sollte allen aufgefallen sein, dass der Name bei Hero Defense Programm ist. Werden hier doch Türme, anders als in klassischen Tower Defense-Spielen üblich, durch unsere fünf Helden ersetzt. Dies gelingt den Entwicklern recht gut. Generell ist es dieses Gameplay, welches am ehesten von Hero Defense in Erinnerung bleiben wird.

Die Helden können, wie in Rollenspielen üblich, mittels Skilltree aufgewertet werden.

Wo wachsen Skilltrees eigentlich?

Wie bei Rollenspielen üblich, verfügt auch Hero Defense über eine Skilltree-Mechanik, mit der die fünf Charaktere verbessert werden können. Zuvor müssen die Helden jedoch einzelne Level aufsteigen und Punkte sammeln. Diese können dann für verbesserte Fähigkeiten ausgegeben werden.

Den Skilltree oder Fähigkeitenbaum finden Spieler im Dorf. Dieses stellt eine Art Basis oder Hubworld dar und lässt sich ebenfalls ausbauen. Dort bietet sich auch die Möglichkeit, die einzelnen Waffen zu verbessern und Jack und seiner Bande Runen zuzuweisen. Diese werden gelegentlich von besiegten Feinden fallen gelassen. Manchmal erhält man sie aber auch als Belohnung für die Befreiung oder Verteidigung eines Gebiets. Runen verleihen dem, der sie mit sich führt, spezielle Fähigkeiten. Dies verleitet zum Taktieren. Sind einzelne Gegnertypen doch anfällig für gewisse Kräfte, die durch Runen verliehen werden können.

Verschieden färbige Pfade zeigen den Weg, auf dem die untoten Schergen wandeln werden, an.

Was bleibt also unter dem Strich von Hero Defense? Diese Frage ist schwierig zu beantworten. Die Handlung und die einzelnen Charaktere sind es jedoch mit Sicherheit nicht. Zu austauschbar, zu wenig innovativ kommen diese daher. Das Gameplay könnte jedoch so manchen Anhänger für sich gewinnen. Der Kniff, die Türme durch variable Heldenfiguren zu ersetzen, ist jedenfalls gelungen.

Fazit

Wertung - 7

7

Hero Defense zu bewerten ist nicht einfach. Das Spiel ist zwar nicht perfekt, macht jedoch wenige grobe Fehler - und dennoch bleibt beim Spielen ein schaler Beigeschmack zurück. Fehlen Hero Defense doch leider die packende Geschichte, interessante Charaktere und innovative Ideen.

User Rating: Be the first one !
Info
Genre: Tower Defense, Rollenspiel
Entwickler: Happy Tuesday und Headup Games
System: PS4, Xbox One, PC
Erscheint: Erhältlich
Preis: ca. 30 Euro
Tags

Related Articles

Back to top button
Close