Home / Artikel / Review: Doctor Strange (Blu-ray)

Review: Doctor Strange (Blu-ray)

„Stephen Strange. Darf ich Ihnen einen Ratschlag geben? Vergessen Sie alles, was Sie zu wissen glaubten.“ Schon lange vor der Filmpremiere hörte man von verschiedenen Seiten, dass Doctor Strange nicht wie andere Superheldenfilme ist, was sich auch eindeutig bestätigen lässt. Trotz der mystischen Grundfärbung fehlt es Marvels neuestem Superheldenspektakel aber keineswegs an Action und Spannung.

doctor-strange-still-3

Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) ist ein weltberühmter Neurochirurg, der von seinem unerreichten Können und damit auch einer Menge Ruhm lebt. Fälle, die ihm nicht interessant und kompliziert genug erscheinen, nimmt er gar nicht erst an. Um die Leben, die er retten könnte, geht es ihm nicht, nur um die Aufmerksamkeit.

Als er jedoch durch bei einem Autounfall davongetragene Nervenschäden nicht mehr in der Lage ist Operationen durchzuführen, setzt er alles daran, seine geschädigten Hände wieder benutzen zu können, egal wie hoch der Preis auch sei. Nachdem alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind und ihm nur noch Ablehnung entgegengebracht wird, lässt er sich auf unkonventionelle Methoden ein. Sein Weg führt ihn nach Kamar-Taj, wo er eine Magierin namens The Ancient One (Tilda Swinton) darum bittet, seine Hände zu heilen.

doctor-strange-still-4

Durch sein großes Ego und seine egozentrische Weltanschauung fällt es ihm aber nicht leicht, sich auf die Lehren einzulassen. Erst als sich eine größere Gefahr anbahnt und nicht nur er, sondern die gesamte Welt in Gefahr gerät, muss Stephen die Wahl zwischen seiner eigenen Sicherheit und der aller anderen treffen.

“Die Avengers schützen die Welt vor physischen Gefahren, wir bewahren sie eher vor Bedrohungen mystischer Art.“ Eines der großen Highlights in dem Film sind die visuellen Effekte, die einen Einblick in andere Dimensionen gewähren. Diese seltsamen Orte werden mit viel Phantasie und teilweise auch schöner Farbvielfalt nach Steve Ditko auf die Leinwand gezaubert. Die meiste Zeit findet die Handlung jedoch auf der Erde statt, wo mithilfe von an Inception erinnernden Spiegeleffekten ebenso nicht nur visuelle Spannung erzeugt wird.

doctor-strange-still-6

Magische Kunstwerke finden sich auch im Kampf zwischen den Charakteren immer wieder, wenn leuchtende Zeichen und Mandala-Symbole als Schutzschilde und Waffen verwendet werden. Die aus den Comics bekannten Zaubersprüche fallen durch die leuchtenden Symbole aber weg. Der für Marvel typische Humor ist auch in Doctor Strange zu finden, wird jedoch mehr in kurzen Gags durchgesetzt und ist zwar an den meisten Stellen passend, zündet aber manchmal nicht.

doctor-strange-still-1

Benedict Cumberbatch ist eine gelungene Besetzung für Doctor Strange und kann auch in diesem Film kühlen Charme, Egozentrismus und Gerissenheit zur Schau stellen. Eigenschaften, die er bereits in seiner Rolle als Sherlock Homes in der BBC-Serie perfektioniert hat. Auch Tilda Swinton ist in als The Ancient One (ursprünglich ein asiatischer Mann) für Comicfans vielleicht zuerst ungewohnt, durch ihre ruhige und doch leicht ausgefallenen Art jedoch eine Bereicherung für den Film.

Kaecilius (Mads Mikkelsen) ist ein überzeugender Schurke, dessen Hintergrundgeschichte zwar erwähnt, jedoch nicht übermäßig breit getreten wird. Er handelt ebenso aus egoistischen Gründen wie Stephen Strange, wodurch er wie in so vielen Marvel-Filmen zum bösen Spiegelbild des Helden wird.

Doctor Strange [Blu-ray]

Die Blu-ray und Blu-ray 3D bietet umfangreiches Bonusmaterial:

  • Featurettes
    (A Strange Transformation, Strange Company, The Fabric of Reality, Across Time and Space, The Score-cerer Supreme)
  • Marvel Studios Phase 3
  • Team Thor: Teil 2 mit Thors Mitbewohner Darryl
  • Deleted Scenes (Strange Meets Daniel Drumm, Kaecilius Searches for Answers, The Kamar-Taj Courtyard, Making Contact, Lost in Kathmandu)
  • Gag Reel
  • Audiokommentar
„Stephen Strange. Darf ich Ihnen einen Ratschlag geben? Vergessen Sie alles, was Sie zu wissen glaubten.“ Schon lange vor der Filmpremiere hörte man von verschiedenen Seiten, dass Doctor Strange nicht wie andere Superheldenfilme ist, was sich auch eindeutig bestätigen lässt. Trotz der mystischen Grundfärbung fehlt es Marvels neuestem Superheldenspektakel aber keineswegs an Action und Spannung. Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) ist ein weltberühmter Neurochirurg, der von seinem unerreichten Können und damit auch einer Menge Ruhm lebt. Fälle, die ihm nicht interessant und kompliziert genug erscheinen, nimmt er gar nicht erst an. Um die Leben, die er retten könnte, geht es ihm nicht, nur um die Aufmerksamkeit. Als er jedoch durch…

Review Overview

Wertung - 8

8

Summary : Das Highlight von Doctor Strange sind eindeutig die visuellen Effekte und der Einblick in eine vollkommen neue Welt des Mystischen und Magischen. Leider gibt es nur einen kurzen Einblick in die vielen unterschiedlichen Dimensionen, die sich außerhalb jener befinden, in der sich die Marvel-Filme bewegen. Es besteht also die Möglichkeit sowie auch Hoffnung, dass diese Orte in weiteren Filmen näher erforscht werden. Die Geschichte hat einige Ähnlichkeiten mit den Comics, wobei sie sich reichlich Freiheiten erlaubt und wie alle Marvel-Filme aus vielen Comicelementen eine eigene Kinoversion schafft. Dennoch gibt es für Comic-Fans gut umgesetzte Überraschungen, die sowohl optisch wie auch inhaltlich gut umgesetzt sind. (sl)

User Rating: 3.18 ( 4 votes)
Doctor Strange (2016)
Regie: Scott Derrickson
Drehbuch: Jon Spaihts, Scott Derrickson, C. Robert Cargill
Mit: Benedict Cumberbatch, Tilda Swinton, Mads Mikkelsen, Rachel McAdams, Benedict Wong
Länge: 115 Minuten

Amazon Partner-Link

 

One comment

  1. Ein geiler film