Home / Artikel / Review: Doctor Strange 1: Der Preis der Magie

Review: Doctor Strange 1: Der Preis der Magie

Kurz vor dem Start des Kinofilms erscheint auch die aktuelle Comicserie mit Doctor Strange auf Deutsch. Geschrieben wird sie von Jason Aaron (Thor, Original Sin, Star Wars) und gezeichnet von Chris Bachalo (Uncanny X-Men), die bereits für Wolverine and the X-Men (2011-2014) zusammen gearbeitet haben. Im ersten Band mit dem Titel Der Preis der Magie sind die ersten fünf US-Hefte enthalten, die auch einen sehr guten Einstieg in die Serie bieten.

doctor-strange-1-preview-3

In der neuen Serie sieht sich Stephen Strange mit einem Problem konfrontiert, als sich in New York immer wieder Wesenheiten, Seelenfresser und magische Gestalten blicken lassen, die sich nicht auf dieser Erde oder gar Dimension befinden sollten. Aber nicht nur die Wesen stellen, ein Problem dar, da die Ursache an der Magie selbst liegt und diese langsam zu sterben scheint. In seinem Versuch die Magie dieser und aller Welten zu retten, wendet er sich an alte Freunde, wie Scarlet Witch, Doctor Voodoo und Magik, und bedient sich mit der Zeit auch unüblicherer Mittel als einfacher Magieanwendung. Anstelle von stillen Zaubern und Handfiguren greift Doctor Strange zu Waffen wie einer Axt oder Pfeil und Bogen um die Ursache des Problems zu bekämpfen: die Inquisitoren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, alle Magie mithilfe ihrer Technologie zu vernichten.

doctor-strange-1-preview-2

Die Serie wirft ein neues Licht auf den Charakter Doctor Strange und auch auf die von ihm verwendete Magie. Während schon einmal das Thema behandelt wurde was Strange macht, wenn er einmal keine Kräfte mehr besitzt, so wird es hier noch einmal genauer aufgegriffen und als universales Problem dargestellt, als Bedrohung aus einer anderen Welt. Jason Aaron bringt neben neuen Feinden auch neue Probleme und dafür auch neue Lösungsmöglichkeiten mit in die Geschichte, in der Doctor Strange lernen muss seine vergangenen Fehler wahrzunehmen und zu konfrontieren. Chris Bachalo gibt dazu mit seinen Zeichnungen das richtige Gefühl, welche sowohl in schwarz/weiß Tönen sowie auch mit viel Farbe, Fantasie und schönen Details mit der Geschichte in perfektem Einklang sind.

Meinung
Nachdem angekündigt wurde, dass endlich wieder eine eigene Serie für Doctor Strange herauskommen würde, war meine Vorfreude riesengroß. Ich wurde auch kein Bisschen enttäuscht, da die Geschichte sowohl Humor besitzt, spannend ist und auf der anderen Seite auch düster. Die Charaktere werden so dargestellt wie man sie kennt und überraschen dennoch mit neuen Facetten. Aaron und Bachalo sind ein gutes Team und für diese Serie perfekt. (Steffi Lutz)
doctorstrange1_softcover_581Info
Seiten: 124
Preis: ca. 15 Euro
Autor: Jason Aaron
Zeichner: Chris Bachalo, Kevin Nowlan
Verlag: Panini Comics (Marvel)

Doctor Strange 1: Der Preis der Magie bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen!