Home / News / Comic-News / Review: Darth Vader – Der Shu Torun-Krieg

Review: Darth Vader – Der Shu Torun-Krieg

Darth Vader: Der Shu Torun-Krieg enthält sowohl die US Darth Vader-Ausgaben 16-19 als auch die erste Annual-Sonderausgabe der Serie und setzt quasi nahtlos die Story aus Star Wars: Vader Down und Darth Vader: Schatten und Geheimnisse fort.

Der dunkle Lord wird auf einen rebellischen Erzplaneten geschickt, um die Bewohner, und vor allem ihre Führung zur Räson zu bringen. Unterstützt wird er dabei von der lokalen Königin, welche er anstelle ihres schwachen Vaters an die Macht bringt. Diese steht dem Imperium zwar loyal gegenüber, ist aber auch entsetzt ob der brutalen Methoden des Imperiums. Hier wird von Anfang an gut die innere Zerrissenheit der Herrscherin dargelegt.

Um die rebellischen Barone des Planeten wieder auf die Königin und damit das Imperium einzuschwören zieht Vader kurzerhand in den Krieg und startet eine Bestrafungsaktion, die keinen Wiederstand duldet. Von der Action abgesehen, die recht gut in die Handlung eingeflochten ist, lebt die Geschichte auch von großartigen Charakterszenen. Etwa am Anfang das kurze Aufbegehren Vaders gegen Palpatine. Oder eben die erwähnte Königin. Damit nicht genug, werden auch viele altbekannte Charaktere eingebaut. So gibt es eine Rückkehr der Machtzwillinge und auch Admiral Tagge schaut kurz vorbei. Auch die beiden sadistische Droiden Triple-Zero und BeeTee, quasi als Anti C-3PO und R2-D2, sind wieder mit dabei und haben herrliche Sprüche parat. So wird der Bogen zu den früheren Storys gespannt und das große Finale kann kommen.

Autor Kieron Gillen hat „seinen“ Sithlord fest im Griff uns zeigt uns einen Vader, der einerseits mit eiserner Faust durchschlägt und dennoch auch seine eigenen Pläne verfolgt. Die Zeichnungen von Salvador Larroca können vor allem in actionreichen Sequenzen mit ungeheurer Dynamik punkten und werden bei den Seiten aus der Annual-Ausgabe von Lenil Yu (Indestructible Hulk) unterstützt.

Fazit:
Wieder einmal soll der gefallene Jedi auf einem Planeten im Auftrag des Imperators Ordnung schaffen und das natürlich mehr oder weniger ganz allein. Auch wenn wir diese Story bereits bei den Star Wars-Comics von Dark Horse (heute Star Wars Legends) in ähnlicher Form schon einige Male gesehen haben, kann Darth Vader: Der Shu Torun wieder voll und ganz überzeugen. Langsam aber sicher keimt in mir ein Schmerz, dass diese spannende und wunderbar facettenreiche Story-Run schon seinem großen Finale entgegensteuert. Für mich ist Darth Vader von Kieron Gillen und Salvador Larroca weiterhin das aktuelle Star Wars-Comic-Highlight.

Seiten: 136
Preis: ca. 15 Euro
Autor: Kieron Gillen
Zeichner: Salvador Larroca
Verlag: Panini

Bei Amazon kaufen und SHOCK2 direkt unterstützen: