Home / Artikel / Review: Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles + PDF-Leseprobe

Review: Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles + PDF-Leseprobe

Mit Crossover-Events ist es so eine Sache. Jeder hat sich als Kind schon einmal ausgemalt wie es sein würde, wenn die Lieblingshelden quer durch alle Genres und Fantasieuniversen gegen- oder miteinander antreten würden. Die Kinder von damals sitzen heute in den Chefetagen der großen Comicverlage oder sie holen sich als Käufer von Comics oftmals ein Stück Kindheit zurück. Und so ist die Liste von ungewöhnlichen Aufeinandertreffen schon lange unüberschaubar. Da trifft der Doctor aus Doctor Who auf Captain Picard, dessen Vorgänger Kirk landet gleich mal auf dem Planeten der Affen, He-Man schlägt sich mit Superman, der Terminator kämpft gegen den Robocop und die Aliens traten schon einige Male in Comics, Videospielen und sogar im Kino gegen die Predatoren an. Es grenzt eigentlich an ein Wunder, dass es erst im Dezember 2015 zum ersten Aufeinandertreffen von Batman und den Teenage Mutant Ninja Turtles kam. Batman ist schließlich schon seit 1939 in Gotham City unterwegs und Leonardo, Donatello, Michelangelo & Raphael machen New York seit 1984 unsicher. Die Ninja Turtles als auch der Mitternachtsdetektiv bringen es neben zahlreichen Comicserien auch auf diverse TV-Serien, Kinofilme, Spielzeug, Bettwäsche, Jausenboxen, Softdrinks,….

Bei einem Kampf gegen Bösewicht Krang werden die Turtles und Meister Splinter in die Multidimension geschleudert und landen in Gotham City, doch auch Shredder und sein Foot Clan sind hier angekommen und starten eine Reihe von brutalen Überfällen auf Wissenschaftler, um irgendwie in die Heimatdimension zurückkehren zu können. Die Turtles machen es sich in der Kanalisation gemütlich, bekommen aber schon bald Besuch von Killer Croc. Die Neuankömmlinge werden natürlich auch von Gothams Beschützer registriert, der die vier Amphiben mit Hang zum Pizzaverzehr zuerst für jene Schurken hält, die hinter den Raubzügen stecken. Da sich Shredder in weiterer Folge mit Personen wie dem Pinguin oder gar Ra‘s al Ghul umgibt, spannt sich schon bald eine spannende Geschichte in Richtung finaler Showdown.

Freddy E. Williams II gelingt es mit mit seinen dynamischen Zeichnungen sowohl den dunklen Ritter von Gotham als auch die Turtles treffend einzufangen. So gibt es Seiten, die klar an die ursprünglichen TMNT-Comics von Peter Laird und Kevin Eastman erinnern und gleichzeitig an den kantigen typischen Batman-Stil von Greg Capullo oder Jim Lee. Eingefangen auch in der wunderbaren Farbgebung von Jeremy Colwell trifft dieses Crossover auch hier in Schwarze.

Infokasten: War es das?
Zwar hat es einige Jahrzehnte gedauert bis Batman auf die vier Ninja-Schildkröten getroffen ist, der Erfolg und die Qualität der Miniserie zog jedoch bereits zumindest ein Nachfolgeprojekt nach sich. Unter dem Titel Batman/TMNT Adventures gab es in den USA im letzten Jahr ein weiteres Zusammentreffen. Diesmal zog der Batman aus der bekannten Batman Adventures-Zeichentrickserie in den Kampf und auf der anderen Seite standen die Comicversion der CGI-TMNT TV-Serie von Nickelodeon. Mehr noch: Bei Warner Bros. gibt es derzeit wohl Bestrebungen, die Batman/Teenage Mutant Ninja Turtles-Story als aufwendigen Animationsfilm umzusetzen.


Download-Tipp: PDF-Leseprobe

Meinung:
Ich habe mir von diesem Crossover-Event nicht viel erwartet, viel zu oft gab es in der Vergangenheit hier Enttäuschungen nach dem Motto „Zu viele verschiedene Helden verderben den Brei“. Und auch wenn die Story nach den grundlegenden Crossover-Gesetzen geschrieben ist: „Die Helden aus verschiedenen Welten treffen sich, die kämpfen zuerst gegeneinander, kommen dann jedoch auf die Idee, dass sie auf der gleichen Seite stehen und kämpfen am Ende zusammen gegen das Böse“, hatte ich beim Lesen der kurzweiligen Story des erfahrenen Batman-Autor James Tynion IV meinen Spaß. Der Grund ist, dass die Geschichte einerseits mit vielen Details und Anspielungen aus den beiden Universen spielt und andererseits, weil Batman und die TMNT, so seltsam die Idee zuerst klingt, überraschend gut harmonieren. Heiliges Cowabunga Batman, was für ein Crossover!

Seiten: 140
Preis: ca. 17 Euro
Autor: James Tynion IV
Zeichner: Freddie E. Williams II
Verlag: Panini

Amazon-Partnerlink: