ArtikelHighlightNewsRetro-Gaming

Retro-Special: Tony Hawk’s Pro Skater 2

Zeitgeist ist schwer zu beschreiben: So schwer, dass es nicht einmal ein eigenes englisches Wort dafür gibt. Aber er ist noch viel schwerer einzufangen. Im Jahr 2000 beweist sich Entwickler Neversoft als waschechter Ghostbuster, bannt den Zeitgeist auf CD bzw. Modul, schreibt Tony Hawk’s Pro Skater 2 auf die Verpackung und lässt die Firmenkasse mächtig klingeln. Völlig zu recht!

Hier spielt die Musik

Tony_Hawks_01

Was aber hat den Verfasser dieser Zeilen dazu veranlasst, sein hart erspartes Taschengeld in eine eigene Version des Spiels zu stecken, um simultanen Tony-Hawk-Spaß mit noch mehr Freunden zu gewährleisten, obwohl der Bruder im Nebenzimmer den Titel bereits für eine andere Konsole besessen hat? Eine gewisse Magie, die entsteht, wenn viele gute Dinge zur richtigen Zeit zusammenkommen und zusammengewürfelt viel größer als ihre Einzelteile sind.

Einer dieser grandiosen Einzelteile des virtuellen Skateboard-Hits ist die Atmosphäre, die mit unzähligen Details pausenlos „Ich liebe Skaten!“ schreit. Sehr begrüßenswert, wenn man bedenkt, dass ein damaliger Pausenhof dem Videodreh für ein Skateboard-Image-Video mit unzähligen mehr oder minder begabten Trendsportlern samt viel zu großen Markenklamotten zum Verwechseln ähnlich sah. Vor allem in Zeiten von VHS-Kassetten atemberaubend, zeigen zahlreiche echte Skate-Ikonen etwa bereits im realen Intro-Film (und freispielbaren Outros) des Spiels ihr Können. Neben unzähligen Marken und Lizenzen gibt der Soundtrack Tony Hawk’s Pro Skater 2 atmosphärisch den letzten Schliff und befördert es von einem coolen Videospiel zu einem Stück interaktiver Jugendkultur. Hier hat jemand ein göttliches Händchen bewiesen und 15 Hammer-Tracks von Bad Religion bis Millencolin auserwählt, um sie in die Gehirne von Millionen von Spielern zu brennen.

0% Verletzungsgefahr, 100% Suchtgefahr

Noch viel mehr Spaß, als sich die Videos der Pro-Skater anzusehen, macht es aber, selbst am virtuellen Board zur Legende zu werden. Dabei wurde das Gameplay-Grundgerüst von Teil eins sinnvoll erweitert, ist nach wie vor leicht zu erlernen, ohne dafür Tiefgang für aberwitzige Mega-Kombos zu opfern. Es gilt, sein Talent in Locations, wie einem verlassenen Hangar, einem Highschool-Außengelände oder Skateparks, in zweiminütigen Runs unter verschiedenen Aufgabenstellungen unter Beweis zu stellen. Was das Gameplay auf lange Sicht so fesselnd macht, ist das gewitzte Kombo-System. Neben der Möglichkeit, auf Stangen und Kanten zu grinden und in luftigen Höhen Flip- und Kicktricks zu vollführen, war es in Teil zwei erstmals möglich, diese Kunststücke mit Manuals (fahrend mit einer Achse des Boards in der Luft) zu verbinden und so für jede Location nach dem persönlichen idealen Kombo-Pfad zu suchen. 

Tony_Hawks_02

In Zeiten weit strikterer Genre-Trennung waren zudem die Rollenspiel-Anleihen des Titels bemerkenswert: Der Charakter-Editor ermöglicht es, ein eigenes markenbewusstes Skater-Alter-Ego samt Board zu basteln und im Spielverlauf mit Fertigkeitspunkten und neuen Tricks auszurüsten. Doch damit nicht genug: Im umfangreichen Level-Editor kann man sogar seinen eigenen Skate-Park bauen; anno 2000, als Speicherplatz rar und teuer (eine PlayStation Memory Card mit 1 MB Speicher ca. 30 Euro) war, ein grandioses und seltenes Feature. Abgerundet wurde die spielerische Vielfalt von vielen freispielbaren Extras, wie Spider-Man als spielbarer Charakter, und einem gelungenen Splitscreen-Modus, der mit verschiedensten Modi stundenlang unterhielt.

Tony_Hawks_03

Comeback des Allround-Talents

Damals wie heute ist das Gesamtpaket Tony Hawk’s Pro Skater 2 beeindruckend. Während die Technik natürlich antik wirkt, macht das Spiel an sich bis heute richtig viel Spaß und wird aufgrund seines kompakten „Easy-to-learn-hard-to-master“-Gameplays als einer der besten Teile, wenn nicht sogar als bester der Serie gesehen. Egal, ob man nur ein paar Minuten mit cooler Musik durch ein Level hopsen will, fieberhaft an einem Highscore schleift oder schlicht seinen Skater-Wortschatz mit imposanten Wörtern wie „Varial Heelflip“ erweitern will, Tony Hawk’s Pro Skater 2 unterhält zu jeder Zeit und ist für Trendsport-Spieler ein Pflichtpunkt in der Videospielgeschichte.

Tony_Hawks_04

Bevor ihr euch mit dem Retro-Fieber ansteckt und eine Version des Spiels besorgt, empfehlen wir eine kurze Internet-Recherche, da der Titel von Plattform zu Plattform teilweise gravierende Unterschiede aufweist. Von besserer Grafik, aber fehlenden Videos (N64) bis zu stark erweitertem Umfang (Xbox) oder günstig, aber ohne Original-Soundtrack (iPhone) gibt es das Spiel in verschiedensten Varianten. Im Sommer 2012 erschien zudem unter dem Titel Tony Hawk’s Pro Skater HD ein Best-Of der ersten beiden Spiele als günstiger HD-Download erscheinen. Oh yeah! (Thomas Reisenegger)

Genre: Sport
System: PlayStation, N64, Dreamcast, Game Boy Color, GBA, iPhone, Xbox
Entwickler: Neversoft
Erschienen: 2000

 

Falke im Sturzflug
Der Name Trendsport ließ bereits vermuten, dass einige der hippen Sportarten vielleicht einmal etwas aus der Mode kommen würden. Der Sturzflug der Tony Hawk-Reihe hatte aber weit weniger mit dem abflachenden Skater-Boom als den Spielen an sich zu tun. Von 1999 bis 2007 veröffentlichte Entwickler Neversoft jährlich ein Tony Hawk-Spiel. Im Laufe der Zeit wurden die Ideen der Entwickler verständlicherweise knapp, was immer absurdere Features hervorbrachte und das aufbauende Gameplay zum Ende der Reihe ziemlich überladen hat. Ab Tony Hawk’s American Wasteland (Teil sechs der Reihe) fingen auch die ausgezeichneten Kritiken an zu bröckeln, während die Verkaufszahlen laut Activision nach wie vor zufriedenstellend waren. Im Jahr 2007 stürzte EA Tony Hawk mit dem weit realistischeren und frischen Skate aber endgültig vom Skateboard-Thron. Während Neversoft daraufhin verdonnert wurde, Guitar Hero-Fans jährlich zu beglücken, sollte die Skateboard-Serie unter Entwickler Robomodo neue Wege bestreiten. Im Zuge des Motion-Controller-Trends sollte ein originalgroßer Skateboard-Controller, auf dem man vor dem Fernseher einen Profi-Skater mimt, die Serie auf PS3, Xbox 360 und Wii revolutionieren. Die zwei Motion-Serienableger (Tony Hawk: Ride und Shred) waren spielerisch durchwachsen und verkauften sich schleppend. 2012 gab es mit dem klassischen Download-Spiel Tony Hawk’s Pro Skater HD deshalb ein Reboot der Serie. Derzeit ist ein neues Tony Hawk´s Spiel in der Entwicklung!

ride2_extrakasten_sturfzflug

Tags

Related Articles

2 Comments

  1. Yeah 🙂 dass waren noch legendäre Zeiten.
    Werde mal wieder die Dreamcast Version Zocken, aber auch werde ich mir mal die Xbox Version anschauen die ich bis dato nicht kenne und nicht wusste dass mehr Umfang drinben war 🙂
    Danke für dass Retro Special.

  2. Danke für diesen Artikel.
    Hat schöne Erinnerungen hervorgebracht.

    Besonders Teil 1 und 2 haben sehr viele Stunden verschlungen.
    Beide Spiele komplett durchgespielt und stolz drauf.
    Das waren noch Zeiten.. 🙂

Back to top button
Close