NewsVideogames

Project Scarlett: Microsoft möchte alle 3-4 Monate ein neues First Party-Spiel veröffentlichen

Microsoft macht mit Project Scarlett wohl ernst. Das demonstrieren diverse Studio-Übernahmen in den vergangenen Monaten.

Nun äußerte sich Matt Booty, der Chef der Xbox Game Studios, zu den Plänen mit den eingekauften Studios. Demnach ging es in den ersten Monaten mehr darum, die neuen Studios in das vorhandene Portfolio zu integrieren.

Nun schreiten aber die Pläne bezüglich neuer hauseigener IPs und Spiele voran. Booty meinte beispielsweise, dass es künftig einen neuen First Party-Titel alle drei bis vier Monate geben wird. Das sei zwar ein ambitionierter Plan, sollte aber realistisch sein. Für 2020 sind immerhin bereits Halo: Infinite, Ori and the Will of the Wisps sowie Everwild von Rare bestätigt.

Das klingt nach rosigen Aussichten für Xbox-Fans. Freut ihr euch schon auf die Zukunft der Marke?

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close