Home / Artikel / Preview: Metroid: Samus Returns

Preview: Metroid: Samus Returns

Neben der kurzen Ankündigung, dass Metroid Prime 4 für Nintendo Switch entwickelt wird, kündigte Nintendo kurz nach dem E3-Spotlight-Event ein weites Spiel rund um die berühmte Kopfgeldjägerin an. Im Nintendo of Europe-Hauptquartier in Frankfurt konnten wir Metroid: Samus Returns, das bereits am 15. September für den 2DS/3DS erscheint, live erleben. Es handelt sich um ein komplettes 2.5D-Remake des schwarzweiß-GameBoy-Klassikers von 1991.

Samus Aran is back, again!
Dabei hat sich an der grundlegenden Handlung kaum etwas verändert. Samus Aran wird von der Föderation einmal mehr auf SR388 geschickt, den Heimatplaneten der Metroids. Ihr Auftrag ist alles andere als diplomatisch, sie soll die komplette Rasse der Weltraumpiraten auslöschen. Einiges hat sich dafür beim Gameplay getan, Samus hat neue Fähigkeiten und Komfortfunktionen erhalten. So gibt es jetzt eine Map – eigentlich undenkbar, dass dieses Feature auf dem GameBoy nicht vorhanden war. Sehr gelungen ist auch der neue Nahkampf-Konter wie man ihn auch schon beim einen oder anderen Resident Evil-Teil gesehen hat. Werdet ihr von einem Alien angefallen, könnt ihr im richtigen Moment den X-Button drücken und euer Feind wird nicht nur abgeschüttelt, sondern ist auch für einen kurzen Moment benommen und so recht hilflos.

Natürlich können alle bekannten Waffensysteme wie zielsuchende Raketen oder der nur in Metroid II vorhandene Spider-Ball wieder freigespielt werden. Ähnlich wie der Nahkampf-Konter bringt auch das neue Zielsystem einiges an zusätzlichem Spielspaß und taktischem Tiefgang ins Gameplay. Erstmals in einem 2D-Metroid könnt ihr nämlich nicht nur, wie bisher, in vorgegebenen 45- bzw. 90-Grad-Winklen feuern, sondern auch mit einem Druck auf die L-Schultertaste einen Free-Aim-Modus aktivieren. Vor allem bei den späteren Bossfights werdet ihr diese Möglichkeit schnell zu schätzen wissen. Was wäre ein Metroid-Spiel ohne die Möglichkeit, nach und nach neue Fähigkeiten  und Waffen freizuschalten, um neue Levelbereiche erkunden oder stärkere Gegner besiegen zu können. Diese Grundmechanik wurde durch die sogenannten Aeion-Technologien erweitert. Diese sehr starken Fähigkeiten müssen jedoch immer erst aufgeladen werden. Zu sehen bekamen wir eine Schnellfeuer-Option, ein starkes Schutzschild und einen Scanner, der euch Gegenstände und versteckte Pfade auf der Karte anzeigt.

Metroid: Samus Returns wird von MercurySteam Entertainment, S.L. in Spanien entwickelt, die vor allem durch ihren Castlevania: Lords of Shadow-Reboot bekannt wurden. Dabei sollte man das 2013 zuerst für den 3DS erschienene Castlevania: Lords of Shadow – Mirror of Fate im Blick behalten. Hier hat MercurySteam gezeigt, dass sie es verstehen, ein gutes 2.5D-Metroidvania auf die Beine zu stellen. So dürfte Samus‘ neues Abenteuer auf einer überarbeiteten Engine dieses Spiels laufen. Vor allem die gut gemachten 3D-Effekte und das butterweiche Scrolling konnten sich bereits sehen lassen.

Nintendo veröffentlicht exklusiv in Europa Metroid: Samus Returns für den 3DS nicht nur in einer Standard-, sondern auch in einer Legacy Edition.
Diese Edition enthält:

  • Das Spiel selbst (das Cover zeigt keine Alterskennzeichnung)
  • Download-Code für das GameBoy-Original Metroid II: Return of Samus für die Virtual Console des 3DS
  • Ein Steelbook im Cartridge-Design
  • Eine Soundtrack-DC mit 25 Tracks aus dem Metroid-Franchise
  • Ein goldener „S“-Pin
  • Ein Morph-Ball-3D-Schlüsselanhänger
  • Ein 40-seitiges Artbook

Ersteindruck
Mit einem Jahr Verspätung hat Nintendo doch noch jenes Spiel für den Nintendo 3DS angekündigt, das wir schon im letzten Jahr zum 30. Geburtstag des Metroid-Franchise sehen wollten. Aber genauso wie derzeit die Nintendo Switch und die Ankündigung des SNES Mini Balsam für die Seele der Fans ist, dürfte auch dieses Remake des GameBoy-Klassikers auf viel Freude stoßen. Spannend dürfte natürlich am Ende der Vergleich des Spiels mit dem im letzten Jahr von Nintendo entfernten Fan-Remake für den PC sein. Unser erster Eindruck ist allerdings ein sehr guter und die Europa-exklusive Special Edition kann sich echt sehen lassen.

Metroid: Samus Returns erscheint am 15. September für 3DS.