NewsVideogames

PlayStation 5: Sony über Profitabilität und einen reibungslosen Generationswechsel

Während der aktuellen Investorenkonferenz sprach Sonys Chief Financial Officer Hiroki Totoki über die Kostenkontrolle für Produktion und Markteinführung und einen reibungslosen Generationswechsel.

Die Frage des Preises

„Zunächst einmal müssen wir die Arbeits- und Personalkosten unter Kontrolle halten“, meint Totoki. Ein wichtiger Punkt, sei ebenso die Frage Produktionsmenge zum Launch der Konsole. Hier sei das richtige Volumen für die Produktion und den Vertrieb entscheidend. Auch die Kosten für Marketing seien stets unvorhersehbar. „Je nach Preisniveau müssen wir festlegen, welche Promotion wir zeigen möchten und welche Kosten wir bereit sind, zu zahlen“. Letztendlich würde es sich immer „um einen Balanceakt handeln“, meint Totoki.

Reibungsloser Generationswechsel

Im Zuge des Geschäftsberichts sprach Totoki auch über den Übergang in die neue Konsolen-Generation. Anders der sich in der Vergangenheit, wo ein Generationswechsel immer für einige Probleme sorgte, soll der Übergang zur PS5 dank PlayStation Plus und PlayStation Now weitaus reibungsloser verlaufen. Laut Totoki profitiert Sony durch die laufenden Einnahmen der Services, wodurch Sony, was die hohen Kosten eines Konsolen-Launches betrifft, besser gegensteuern kann. Zudem sei die die PlayStation 4, trotz rückläufiger Verkaufszahlen, weiterhin sehr profitabel für Sony. Weiter gab Totoki an, dass sich die Produktion der PlayStation 5 bereits in der Vorbereitung befindet.

Source
twinfinite
Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close