NewsVideogames

PlayStation 5: 400 US-Dollar, 4K nativ & 60 FPS plus Abwärtskompatibilität?

Neues aus der PlayStation 5-Gerüchteküche! Wie der ehemalige Gameblog-Journalist Julien Chièze aus mehreren ungenannten Quellen erfahren haben will, wird Sonys nächste Konsolen-Hardware auf eine native 4K-Auflösung mit stabilen 60 Bildern pro Sekunde abzielen, abwärtskompatibel und für rund 400 US-Dollar auf den Markt kommen.

4K nativ & 60 FPS

Einzelheiten zu den Hardware-Komponenten sind zwar laut Chièze noch nicht bekannt, aber die technische Basis scheint klar: 4K nativ bei 60fps, einen Wert, den selbst aktuelle PC Hardware nicht bei allen Spielen erreicht. Weiters soll die PS5 noch über genügend Ressourcen verfügen, um aufwendige Physik- und KI-Berechnungen durchzuführen.

Abwärtskompatibilität und Preis

Allerdings sollte man keinen astronomischen Leistungssprung erwarten, so Chièze, denn die PS5 wird eine klare Weiterführung von Sonys aktuellen Konsolen-Konzepts sein. Das wiederum soll sich positiv auf die Abwärtskompatibilität und den Preis der Konsole auswirken, der wie schon zuvor bei der PS4 und PS4 Pro, bei rund 400 US-Dollar liegen soll. Laut Chièze Quellen sei die Abwärtskompatibilität zu 100 Prozent bestätigt, da sich die PS5-Architektur nicht grundlegend von der PS4 unterscheiden wird. Bestätigt soll auch die Implementierung von VR ins System der PS5 sein, da Sony auch weiterhin an der Technologie festhalten möchte und auch bereits an einem Nachfolger der PSVR, sowie an einer neuen Generation von Controllern, arbeitet.

SDK noch nicht final

An ersten Spiele für die neue Konsole wird ebenfalls schon gearbeitet, auch wenn die Hardware noch nicht final ist. Finale Dev-Kits sollen noch nicht versendet worden sein, zumindest nicht an Third-Party-Studios. Die Entwicklungsarbeit erfolgt im Moment noch auf leistungsfähigen PCs, deren Spezifikationen ungefähr der PS5 entsprechen. Laut Chièze wird die Unreal Engine im Moment für PS5 optimiert. Als Launchtitel erwartet Chièze High-Profile-Titel wie Death Stranding oder The Last of Us 2, die zwar auch auf der Hardware der PS4 und PS4 Pro laufen werden, jedoch für die PS5 optimiert sind.

Erscheinungstermin Ende 2019 oder Anfang 2020

Die Launch-Spiele, sollen einen Zeitplan von 18 Monaten Entwicklungszeit erhalten haben, was für einen Erscheinungstermin Ende 2019, wahrscheinlicher aber Anfang 2020 spricht. Laut Chièze sieht Sonys ursprünglicher Plan einen Dreijahreszyklus vor: 2013/PS4, 2016/PS4 Pro, 2019/PS5. Auch wenn die PS5 nicht Ende 2019 auf den Markt kommt, soll Sony in diesem Jahr beginnen über die PS5 zu sprechen. Derzeit sei der Launch-Zeitraum aber noch nicht in Stein gemeißelt, da verschiedenen Faktoren wie Wettbewerb, Markt oder Preisentwicklung den System-Launch noch beeinflussen können. Obwohl Konsolen in der Regel knapp vor Weihnachten veröffentlicht werden, könnte sich Sony mit der PS5 dieses Mal an der Nintendo Switch orientieren, die im März 2017 startete.

Source
Resetera
Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.