NewsVideogames

Phil Spencer möchte den Xbox Game Pass auf so vielen Plattformen, wie möglich

Der Videospiel-Industrie steht offenbar ein fundamentaler Wechsel bevor.

Was ist damit gemeint? Vor kurzem schwirrten Gerüchte durchs Netz, die besagen, dass der Xbox Game Pass auf der Nintendo Switch erscheinen soll. Was vor einigen Jahren noch ausgeschlossen schien, könnte nun also Realität werden. Xbox Games könnten schon bald auf anderen (Videospiel-)Plattformen verfügbar sein.

Phil Spencer, Head of Gaming bei Microsoft, äußerte sich nämlich in einem Interview zu den Gerüchten, wie folgt:

„Wir wollen den Game Pass auf jedes Gerät bringen, auf dem Spieler spielen möchten. Nicht nur, weil es unser Geschäft ist, sondern auch weil dieses Geschäftsmodell es den Leuten erlaubt, Spiele zu konsumieren und zu finden, die sie anders nicht hätten spielen können.“

Darauf angesprochen, ob dieser Strategiewechsel nicht zu Einbrüchen bei den eigenen Konsolenverkäufen führen könnte, meinte Spencer:

„Hiermit [Anm. Konsolenverkäufe] verdient man kein Geld. Das Geschäft innerhalb der Videospiele ist das Verkaufen von Spielen und der Verkauf von Zugängen zu Spielen und Content. Das ist das fundamentale Geschäft. Wenn du es also aufbrichst, können mehr Leute spielen und die Kunstform genießen. Es vergrößert schlicht die Größe des Geschäfts.“

Tags

Related Articles

Back to top button