NewsVideogames

Nintendo wird weiterhin Amiibos entwickeln und unterstützen

Der große Toys-to-Life Hype ist zu Ende und die meisten zugehörigen Produkte eingestellt. Es wurden etwa LEGO Dimensions, Skylanders oder Disney Infinity so gut wie aufgegeben. Dies hindert Nintendo jedoch nicht daran, an den Amiibo-Figuren festzuhalten. Ein Unterschied zu den verworfenen Serien ist aber natürlich, dass diese nicht „nur“ für einzelne Spiele sondern sogar Plattform-Übergreifend funktionieren.

Daher sagte auch Reggie Fils-Aime „Wir sind da auch weiterhin voll mit von der Partie. Amiibo in der Kategorie Toys-to-Life war schon immer anders. Das Ganze war eine Botschaft, damit man die Amiibos über verschiedene Inhalte und Erfahrungen hinweg nutzen kann. Nutzt man es, dann bringt es einen spürbaren Mehrwert mit sich. Wenn ich ehrlich sein soll, dann bin ich mit acht The Legend of Zelda-Amiibos auf der E3, damit ich all diese Gegenstände bekommen kann, während ich immer mehr Stunden in The Legend of Zelda: Breath of the Wild investierte. Wir machen Gebrauch von den Amiibos, um das Erlebnis zu bereichern. Es ist kein einmaliges Spiel oder eine einmalige Idee. Es wird für eine Reihe unterschiedlicher Erfahrungen genutzt.“

Selbst wenn man die Amiibos jetzt nicht unbedingt mit jedem Spiel verwendet, sind diese aber natürlich auch noch eine schöne Dekoration. Dennoch – gerade die Möglichkeit, diese für etliche Funktionen zu verwenden, macht Amiibos wohl auch zukünftig noch zu einer sinnvollen Erweiterung.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.