NewsVideogames

Switch: Nintendo geht von einem längeren Hardware-Lebenszyklus aus

Anlässlich des aktuellen Geschäftsberichtes, in dem Nintendo unter anderem berichtete bereits über 50 Millionen Switch-Systeme verkauft zu haben, gab das Unternehmen an, in diesem Jahr keine Switch Pro bzw. ein neues Modell der Konsole auf den Markt bringen zu wollen.

Darauf Bezug nehmend, sprach Firmen-Präsident Shuntaro Furukawa in einem Statement über die Zukunft von Nintendo und der Switch. Laut Furukawa wird es auf absehbare Zeit keine neue Konsolengeneration von Nintendo geben, da man davon ausgeht, dass sich die Switch länger am Markt behaupten wird als die letzten Nintendo Konsolen.

Längerer Lebenszyklus als frühere Nintendo-Konsolen

„Die Nintendo Switch wird bald drei Jahre im Handel verfügbar sein. Wir sind der Meinung, dass es sich um eine andere Art von Konsole handelt als die, die wir zuvor veröffentlicht haben. Neben dem Switch-Flaggschiff-Modell haben wir auch die Nintendo Switch Lite veröffentlicht, die ausschließlich als Handheld genutzt werden kann. Dies ermöglicht es dem Benutzer, eine Konsole zu wählen, die zu seinem Lebensstil passt“, so Furukawa.

„Des Weiteren untersuchen wir den aktuellen Markt und vertreten den Standpunkt, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt, über die zukünftige Konsolen-Entwicklung nachzudenken. Auf der anderen Seite ist die Software ebenfalls von essenzieller Bedeutung. Kurzfristig müssen wir uns also, während die Installationsbasis der Nintendo Switch weiter wächst, sehr stark darauf konzentrieren. Indem wir unser Hauptaugenmerk auf die Nintendo Switch legen, haben wir das Gefühl, dass wir einen ganz anderen und längeren Lebenszyklus haben können“, Furukawa weiter.

Das heißt allerdings nicht, dass sich Nintendo intern bereits längst Gedanken über die nächste Konsole macht. Furukawa gab an, dass man bei Nintendo stets an der nächsten Konsole arbeite und laufend entsprechende Ansätze für die Entwicklung neuer Geräte überprüft.

Quelle
videogameschronicle

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"