FilmNewsTV-Serien

Netflix kündigt die Umsetzung von fünf Millarworld-Comics an

Vor gut einem Jahr wurde Millarworld, der Verlag des Star-Autoren Mark Millar (Kick-Ass, Kingsman, Wanted), von Netflix übernommen. Nun möchte Netflix offenbar die Früchte dieser Übernahme ernten. Der Streaming-Gigant hat heute nämlich bekanntgegeben, dass er zwei Serien und drei Filme basierend auf den Comic-Vorlagen aus dem Millarworld produzieren wird: Jupiter’s Legacy und American Jesus werden als Serien umgesetzt. Die Comics Huck, Empress und Sharkey The Bounty Hunter werden jeweils verfilmt.

Der Comic-Autor äußerte sich zu der Ankündigung, wie folgt:

Meine Ehefrau Lucy und ich arbeiten mittlerweile elf Monate für Netflix und es ist so viel mehr als wir uns vorstellen konnten. Zu sehen, wie ein Film basierend auf deiner Arbeit alle paar Jahre umgesetzt wird, ist unglaublich aufregend – aber zu sehen, wie alle auf einmal zur selben Zeit umgesetzt werden und zwar mit diesen hochklassigen Talenten ist einfach unglaublich.

Serien

Jupiter’s Legacy (von Mark Millar und Frank Quitely) ist ein generationenübergreifendes Superhelden-Epos. Die erste Generation an Helden erhielt ihre Kräfte bereits in den 30er Jahren. Heutzutage kämpfen die Nachfahren damit, in die großen Fußstapfen ihrer Vorgänger zu treten. Steven S. DeKnight (Marvel’s Daredevil) wird als Showrunner und Executive Producer fungieren.

American Jesus (von Mark Millar und Peter Gross) dreht sich um einen zwölfjährigen Jungen, der eines Tages erfährt, dass er der wiedergekehrte Jesus Christus ist. Er kann Wasser in Wein verwandeln, Kranke heilen – und sogar die Toten wiederbeleben! Everardo Gout (Marvel’s Luke Cage) und Leopoldo Gout (Molly’s Game) werden sowohl die Co-Showrunner als auch die Executive Producer der Serie sein.

Filme

Empress (von Mark Millar und Stuart Immonen): Königin Emporia ist mit dem sprichwörtlich schlimmsten Diktatoren der Galaxie, König Morax, verheiratet. Nachdem sie mit ihren Kindern geflohen ist, muss sie sich mit ihrer Familie vor ihrem Ehemann und seiner Armee verstecken – auch, wenn dies bedeutet, dass sie sich von einem Planeten zum nächsten teleportieren müssen. Den Comic wird Lindsey Beer zum Drehbuch adaptieren. Joe Roth und Jeff Kirschenbaum übernehmen die Produzenten-Funktion.

Huck (von Mark Millar und Rafael Albuquerque): Huck hat spezielle Kräfte und nützt diese um jeden Tag eine gute Tat zu begehen. Seine Nachbarn behalten im Gegenzug sein Geheimnis für sich. Als ein neues Stadtmitglied jedoch die Medien über Hucks Geheimnis informiert, überschlagen sich die Ereignisse und Huck muss sich auf ein Abenteuer begeben, das alles verändern wird. Ted Melfi (Hidden Figures) wird den Comic zum Drehbuch adaptieren. Neal H. Moritz und Toby Jaffe sind die Produzenten des Films.

Sharkey The Bounty Hunter (von Mark Millar): Sharkey ist ein Kopfgeldjäger, der Kriminelle quer durch die Galaxie in seinem mit Raketen adaptierten Eis-Cream-Truck verfolgt. Unterstützt wird er hierbei von seinem zehn Jahre alten Partner. Sharkey The Bounty Hunter wird nächstes Jahr als Comic erscheinen. Das Drehbuch zum Film wird Michael Bacall (Scott Pilgrim vs. the World) liefern.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Quelle

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.