HighlightMobile GamesNewsVideogame-ReviewVideogames

Mobile-Tipp: The Swords of Ditto

In The Swords of Ditto übernimmt man die Rolle eines namenlosen Helden, der eine epische Aufgabe erfüllen soll, um sein Land von einem alten Feind zu befreien. Das Besondere: Dieser hat bereits in der Vergangenheit immer wieder Helden besiegt.

Das Spiel ist für Android und iOS zum Preis von ca. 6,50 Euro erhältlich.

Jedes Abenteuer in diesem sauber auf mobile Plattformen portierten Game wird zu einer eigenen Legende – denn beim Ableben ist Schluss mit lustig und der Held kann nicht wiederbelebt werden. Die Zeit dreht sich weiter, bis man den nächsten Helden übernimmt. Die Taten, Erfolge und das Scheitern der Vorgänger eines jedes Helden beeinflussen seine folgenden Abenteuer. Beispielsweise kann die Beute von den gefallenen Helden geborgen werden. Somit muss man nicht jedes Mal von Null auf neu beginnen.

Das alles hast ein bisschen etwas von den älteren Zelda-Games, nur mit wunderhübscher Zeichentrick-Optik. Und noch dazu kommt ziemlich viel Freiheit, die eigene Legende zu formen. Denn Dungeons können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden, zusätzlich gibt es viele verschiedene Nebenmissionen. Oder man kann den bösen Oberschurken Mormo – ähnlich wie in Zelda: Breath of the Wild – auch gleich als erstes bekämpfen, wenn man sich dazu entscheidet. Leicht wird es so natürlich nicht.

Kurz-Eindruck

Für den moderaten Kostenpunkt bietet The Swords of Ditto jede Menge Inhalte, kann auch mehrmals gezockt werden und wartet mit einigen interessanten Mechaniken auf. Dazu kommen die zauberhafte Optik und die saubere Portierung auf mobile Endegeräte, auch wenn die Steuerung mit dem Controller auf Konsolen etwas flüssiger war.

Getestet auf dem Huawei P30, zur Verfügung gestellt vom Hersteller.

Tags
Back to top button
Close