HighlightMobile GamesNewsVideogame-ReviewVideogames

Mobile-Tipp: Sky: Children of the Light

Könnt ihr euch noch an den kultigen Titel Journey von thatgamecompany erinnern? Das Studio hat nun ein neues Game auf Android veröffentlich, das auch bereits auf iOS erhältlich ist: Sky: Children of the Light.

Beim Spielen kommt einem sofort in den Sinn, dass man ein neues Journey spielt – und dass die mobile Plattform absolut keine Rolle spielt. Alles an diesem Entdecker-Game – egal ob der eindrucksvolle Stil und der fantastische Soundtrack oder die subtile Interaktion mit anderen stummen Spielern – fühlt sich einfach gut an.

Das Spiel ist für Android und iOS kostenlos erhältlich.

Ihr steuert eine kleine Figur, einem Kind nicht unähnlich, die in wallende Roben gekleidet ist. Diese muss durch eine Reihe kleiner Umgebungen navigiert werden. Sky ist simpel: Man erkundet die Welten und hält eine Taste, um mit kleinen Flügeln in die Lüfte zu steigen. Der Flug spielt eine zentrale Rolle in der ansonsten einfachen Mechanik von Sky, mit der man wunderschöne Manöver durch die Wolken ausführen oder zart zwischen den Überresten mysteriöser Ruinen gleiten kann. Ein Spiel zum Wohlfühlen.

Sky ist vollständig alleine spielbar. legt aber einen großen Schwerpunkt darauf, die Erfahrungen mit Fremden zu teilen. Eure Reise wird ständig mit anderen Spielern geteilt, von denen jeder sein eigenes Abenteuer hat, an dem man für einige Momente teilnehmen kann. Ein Spieler hält möglicherweise eine Kerze hoch, die man anzünden kann. Um sich mit einem anderen Spieler anzufreunden, muss man eine Kerze mit ihm teilen. Dann landet man gegenseitig in der Freundesliste.

Die Kommunikation läuft meistens ohne Worte. Man kann Audio-Pings aussenden, mit denen man andere Spieler um sich herum versammelt. Man kann sich aber auch auf eine Bank setzen, darauf warten, dass ein anderer Spieler sich dazu setzt und eine Text-Konversation starten.

Kurz-Eindruck

Sky ist eine intelligente Weiterentwicklung dessen, was die Spiele von thatgamecompany so besonders macht. Es ist einfach zu spielen und gleichzeitig unglaublich gefühlvoll. Optisch ist es atemberaubend, umso mehr auf einem mobilen Gerät. Es bietet eine der unvergesslichsten Multiplayer-Erfahrungen, die man derzeit haben kann.

Getestet auf dem Huawei P30, zur Verfügung gestellt vom Hersteller.

Tags

Notable Replies

  1. Jimmy says:

    Kommt ja demnächst für die Switch, da schau ich mir das dann auch mal genauer an. Am iPad hat’s mich jetzt ned so gefesselt, liegt aber zu einem großen Teil an der Steuerung.
    Auf einer Glasscheibe rumtatschen und wischen macht keinen Spaß/Sinn.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants

Back to top button
Close