NewsVideogames

Microsoft: Xbox soll in Japan beliebter werden

In einem aktuellen Gespräch mit GamertagRadio spricht Xbox-Boss Phil Spencer u. a. über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Marke Xbox und räumt ein, dass die aktuelle Situation der Xbox-Marke in Japan inakzeptabel sei.

Spencer erklärt, dass es im Vorfeld der japanischen Markteinführung der Xbox One zu unterschiedlichen Problemen, wie dem verzögerten Launch in Japan, kam und Microsoft möchte, was den Launch der Xbox Series X in Japan betrifft, nachbessern.

„Wir werden bei der bevorstehenden Markteinführung besser abschneiden, indem wir nicht wie beim letzten Mal zehn Monate auf den Launch in Japan warten. Wir werden sicherstellen, dass unsere Dienste wie Game Pass und xCloud verfügbar sind, damit die Menschen Zugang zu ihnen haben“, so Spencer.

„Ich denke, was du fragst, ist, ob wir mehr eigene First-Party-Inhalte haben können, die dort entwickelt werden. Ich sage nur, dass ich davon ausgehe, dass wir das könnten. Ich gebe nichts bekannt, aber ich denke, der japanische Markt ist besonders wichtig, wegen der dortigen kreativen Community, wegen der dortigen Gamer-Community. Ich möchte, dass die Xbox dort mehr bedeutet, als es heute der Fall ist“, erklärt Spencer weiter.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close