KolumneVideogames

Kolumne: Von Jägern und Sammlern

Er ist so fies, dass er jetzt von Nintendo à la „Under the Dome“ unter eine Glaskuppel (aus Plastik, man muss ja sparen …) verbannt wurde, von wo aus er der holden Zelda und dem wackeren Link kein Leid mehr zufügen kann. Wisst ihr, von wem ich spreche? Klar, vom Zelda-Oberbösewicht Ganondorf, der seit Ocarina of Time die Rolle des personifizierten Unheils in Hyrule eingenommen hat. Und jetzt sucht er unsere Welt heim – natürlich nicht in Echt, das wäre schlecht, sondern in PVC-Form – und das macht die Spielergemeinde richtig glücklich.Die Sache hat nur einen Haken. Die Collector’s Edition von The Legend of Zelda: The Wind Waker HD für Wii U ist äußerst selten zu bekommen. Nur findige Vorbesteller oder ganz glückliche Personen, die das Spiel in dieser Form erstehen konnten, können sich also den rothaarigen Schuft aufs Regal stellen. Gemein, aber irgendwie auch spannend; spricht der Drang, solche seltenen Stücke sein Eigen nennen  zu dürfen, doch unser Verlangen zum Jagen und Sammeln, das wir schon seit Menschengedenken mit uns mitschleppen, an.

Konsole statt Keule
Galt es in der Urzeit noch, Fleisch, Beeren und Fell für Kleidung anzuhäufen, damit man überleben konnte, reihten sich irgendwann Statussymbole in den Katalog unserer Bedürfnisse ein. Die schicke Keule zum Bärentotschlagen von damals ist einem Batarang aus schwarzem Kunststoff gewichen. Und wenn sie da so stehen die Plastik-Abbilder von Ezio & Co., uns vom Schreibtisch zulächeln und uns in unserem Kauf und unserer Liebe zu Games bestätigen, ist man unweigerlich euphorisiert. Kein Wunder also, dass die Special- und Collector’s Editions derzeit nur so boomen, immerhin können sich die Publisher durch die in der Herstellung nicht unbedingt sonderlich teuren Figuren bzw. etwas aufwendigeren Verpackungen samt etwas Mehrinhalt ein gutes Zubrot verdienen und gleichzeitig dem Second-Hand-Markt bzw. Piraterie ein Schnippchen schlagen. Was mich derzeit aber oftmals stört: Ich bin dem Kauf digitaler Games nicht abgeneigt. Lade mir manche Spiele – gerade für den 3DS – gerne direkt über einen Online-Shop auf die Konsole, um sie immer mit dabei zu haben. In diesem Fall, komme ich ohne einen Doppelkauf des Spiels nicht an die schicken Statuen, die ich doch so gerne im Wohnzimmer anbeten würde.

header

Dann gibt es auch noch die ganzen Sonderversionen diverser Konsolen (ja, ich gestehe, ich habe mir sogar einen zweiten 3DS gekauft, weil ich einen im Animal Crossing-Style haben wollte). Entscheidet man sich schlussendlich zum Erwerb und gleichzeitig für einige Abende ohne Essen (das Geld muss ja irgendwo herkommen!), muss man erst mal an die Teile kommen. Insofern gehe auch ich häufig bei diversen Online-Spielehandlungen auf die Jagd oder stürze mich in die freie Wildbahn, um dort die Geschäfte abzuklappern. Selbst dieser Vorgang ist schon höchst befriedigend, zumindest solange, bis man mangels Erfolg ohne einen der raren Recken nachhause gehen muss. Zum Glück besteht in diesem Fall aber nur kurz Grund zur Traurigkeit, immerhin muntern mich Lara Croft, Batman zwei Sonics und einige mehr auf, wenn ich in ihre Gesichter blicke, während sie über meinem Fernseher thronen …

Seid ihr auch im Sammelwahn? Welche Editions habt ihr und wie seid ihr daran gekommen? Schreibt uns hier ein Kommentar!

Hanns Peter Glock

Tags

Related Articles

7 Comments

  1. Ich hab nur den Ezio über TV stehen, da mir schon vor lauter Spielen kein Platz für solche Sammelfiguren bleibt. Ausserdem würde mich meine Frau lynchen, wenn ich Sam Fisher in Lebensgrösse heimschleppe.

  2. Also ich habe von Assassins Creed 1 bis jetzt jede collectors edition von einem Spiel zuhause dir ich mit gekauft habe das sind einige der kästen IST oben komplett voll und im Wohnzimmer stehen auch echt viele aber stolz bin ich auf
    Die collectors edition von MGS 4,unscharfes 3, darksiders 2 und die von zelda wind waker hd und Skyword sword Indie mario Jubiläums edition für die Wii und die von beyond die habe ich von der consol Crew bekommen

  3. Solche CE sind doch was Feines. Die Ganondorf Figur auf dem Bild habe ich auch oder zum Bsp. den Helm des Masterchiefs aus der Legendary Edition von Halo3 oder der Squad von Halo Reach um noch zwei weitere zu nennen. Vorbestellt ist auch die CE zu Titanfall, denn der Mech sind einfach zu genial aus.

  4. CE interessieren mich eigentlich gar nicht. Für die ganzen Gimmicks fehlt mir irgenwann der Platz und Staubfänger brauche ich nicht. Eine Ausnahme wären Bücher als Beigabe, Kartenmaterial als Beigabe oder exklusive Spielinhalte. Da würde ich evtl. eine Ausnahme machen wenn das Spielerlebnis sinnvoll ergänzt wird.

  5. Kommt darauf an – sehr fein waren zB die Oblivion ce mit dem Tamrielführer und der kleinen Münze, die Halo Reach ce mit dem genialen Tagebuch von Dr. Halsey, das unglaublich detailreich gemacht war, A. Creed II mit dem Film, Karten und dem Tagebuch in Kunstleder, Total War Rome II mit dem Onager, dem Würfelspiel und dem schönen steelbook, Ni No Kuni mit dem Tröpfchen Plüschi und dem netten Zauberbuch, Bioshock Infinite mit dem schweren Songbird, Resistance 2 mit Minisoldaten, Flachmann, Rucksackerl, The Witcher 2 mit Artbook und herrlicher Wolfshaupthalskette, TLoU im Survivaltascherl mit artbook, Comic, Poster, Dead Space mit Plasma Cutter, Alan Wake mit Roman zum Spiel, dazu gebundene ce-guides wie zB Tomb Raider mit Halsanhänger, TLoU mit Fireflymedaille, Infinite mit Schlüssel usw., bei Filmen zB Suckerpunch steelbook, der Predatorkopf, die Herr der Ringe-Sammlerboxen mit zB den Agonath und Minas Tirith als Modellen, 300 mit dem Hoplitenhelm vom Leonidas, in Musik zB vom Herbst das Sabaton Swedish Empire live tour book

    Reinfaller: Skyrim ce mit einer schiachen Drachenfigur, die total überteuert war, die Drake nicht ähnlich schauende Figur bei Uncharted 3, der digitale Schas bei Halo 4, Tomb Raider 2013 mit der kaum stehenden, durch hässlichste Kugelgelenke verunstalteten Larafigur

    Generell lege ich Wert auf Soundtracks, Figuren, Kunstdrucke, schöne Landkarten bei open world games etc., rein digitale Sachen lassen mich kalt. Die speziellen Sachen kann ich auch schön in Regal bzw. die Vitrine stellen, alleine manche schweren Pappverpackungen wie bei Spellforce, Hellgate London oder das Hologrammschachterl vom Witcher sind eine Zierde, ganz zu schweigen von manchen Statuenverpackungen.

  6. Also ich hab bis jetzt Die Collectors Edition von Fallout New Vegas, die limited Editions von Bioshock Infinite, Dragon Ball Raging Blast 2 und Two Worlds 2. Hab aber in letzter Zeit auch vermehrt Premium Editionen von Musikalben gekauft

  7. Also ich habe die ein oder andere Special Edition gekauft. Bei Halo ist die eigentlich Pflicht und die Ganondorffigur sowieso. Dazu steht eine Lara Croft, Sam Fisher und Max Payne hier. Aus der Filmwelt zum Beispiel der Gollum.
    Im März kommt dann hoffentlich ein Titan dazu aus der CE von Titanfall. Ich mag solche zusätzlichen Dinge einfach.

Back to top button