Home / Artikel / Kolumne: Nintendo Switch – Die Rückkehr der Dritthersteller
Nintendo Switch FIFA 18 L.A. Noire Skyrim

Kolumne: Nintendo Switch – Die Rückkehr der Dritthersteller

Schon lange wurde darüber spekuliert, nun ist es offiziell angekündigt worden: L.A. Noire erscheint als Remaster noch in diesem Jahr im November. Auch für Nintendo Switch.

Rockstar? Switch? Was?

Es ist schon sehr eigenartig für Take-Two, den Publisher hinter dem Entwickler Rockstar, zu diesem Zeitpunkt ein Spiel wie L.A. Noire für die Switch zu veröffentlichen. L.A. Noire Switch erscheint zeitgleich mit den Releases für alle anderen Plattformen (PS4, Xbox One, HTC Vive). Die Entwicklung muss demnach auch gleichzeitig stattgefunden haben. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem ein Erfolg noch überhaupt nicht abzusehen war. Demnach würde es mich nicht überraschen, wenn Nintendo hier aktiv die Entwicklung unterstützt hat. Aber es gibt noch mehr Positives zu vermelden.

Nintendo Switch L.A. Noire

Der Sport kommt

Von NBA 2K18 (ebenfalls von Take-Two) wurde erstmals Gameplay veröffentlicht. Die Switch-Fassung kommt mit sämtlichen Inhalten der PS4- und Xbox One-Fassungen, jedoch mit schlechterer Grafik und nur 30 FPS statt 60 FPS. Nicht perfekt, aber in Anbetracht der Tatsache, dass die Switch ein Tablet ist und keine große Kiste, ist das verständlich. Zudem ist nur die Switch mobil, was ohnehin ein ständiger Vorteil für alle Switch-Ports ist. Dass das gleiche Spiel mit der gleichen Engine, den gleichen Animationen und den gleichen Inhalten mit (hoffentlich stabilen) 30 FPS läuft, dürfte vielen Spielern schon reichen.

EA geht mit FIFA 18 interessanterweise einen anderen Weg. Nicht dieselbe Engine, weniger Inhalte aber dafür durchweg 60 FPS. Auch hier müssen Switch-Besitzer also mit Trade-Offs leben, um die einzige mobile Konsolenversion spielen zu können. Erste Eindrücke von der gamescom waren allerdings durchweg positiv. Es wird interessant zu beobachten sein, welche der beiden Herangehensweisen besser von den Kunden angenommen wird. Take-Two mit NBA oder EA mit FIFA.

Mit WWE 2K18 und Tennis World Tour erscheinen dazu auch Wrestling und Tennis für die Switch. Bei großen Spielen denkt man vielleicht nicht immer an Sport, doch dienen sie einem unglaublich wichtigen Zweck; die Switch an den Mainstream zu verkaufen und so die Kundschaft zu vergrößern. Und davon profitieren alle Publisher.

Nintendo Switch NBA 2K18

Japans Kehrtwende

Aber es ist nicht nur der Sport, der plötzlich sehr viel Interesse an Nintendo hat. Auch Japan scheint nach anfänglicher Skepsis in die Switch zu investieren. Resident Evil Revelations 1+2 wurden angekündigt. Capcom hat mit seinen Spielen einige potenzielle Hits auf Lager. Aktuelle Gerüchte sprechen von Okami HD für PS4 und Xbox One. Sicherlich wurde das Projekt geplant, bevor der Erfolg der Switch deutlich wurde. Daher ist eine Switch-Fassung 2018 durchaus möglich. Monster Hunter XX ist indes in Japan erschienen und hat enttäuschende Zahlen eingefahren. Das dürfte selbst Capcom hoffentlich wenig verwundern. Das Spiel ist ein 3DS-Port und das neue Monster Hunter: World steht im Mittelpunkt des Interesses. Stimmen die Gerüchte, arbeitet Capcom aber schon an einem neuen Monster Hunter für die Switch.

Level-5 ist auch ein Kandidat, der sich mächtig verkalkuliert zu haben scheint. In einem Interview gab CEO Akihiro Hino zu, ursprünglich nicht vom Konzept überzeugt gewesen zu sein. Nun aber arbeitet auch Level-5 an Switch-Titeln. Mit Ni no Kuni, Professor Layton, Fantasy Life, Yo-Kai Watch, Inazuma Eleven und der komplett neuen Marke Snack World gibt es viele potenzielle Kandidaten im Repertoire des Entwicklers, der auf dem 3DS einige Erfolge feiern konnte.

Nintendo Switch Monster Hunter XX

Pokémon

Die größte Kehrtwende dürfte aber die Pokémon Company hingelegt haben. Das Verhältnis zwischen Nintendo und der Pokémon Company ist kompliziert und wird daher oft missverstanden. Nintendo gehört die Pokémon Company nicht. Nintendo gehören aber die Rechte an Pokémon und jedem einzelnen Charakter. Daher kann Nintendo die Pokémon Company nicht dazu zwingen, Spiele zu entwickeln. Aus diesem Grund hat es auch nie ein vollwertiges Pokémon-Rollenspiel für eine stationäre Konsole gegeben, so sehr Nintendo sich das auch gewünscht haben dürfte. Mehr noch, der CEO der Pokémon Company hat Nintendo vor dem Launch der Switch sogar von einem Misserfolg gewarnt. Die Gründe dafür waren auch durchaus verständlich. Sämtliche Analysten dürften von dem Erfolg überrascht sein. Aber wie so oft lagen die Analysten auch hier falsch. Nun entwickelt die Pokémon Company also ein vollwertiges Pokémon für Switch. Das allein wird Publisher dazu motivieren, Geld in Switch-Projekte zu investieren.

Nintendo Switch Pokémon

Ich wiederhole mich, aber die Entwicklung, die die Switch in ihren ersten sechs Monaten hingelegt hat, ist bemerkenswert. Überall gefragt, in Japan immer noch ausverkauft. Und das mit einem Launch im März. Das erste Weihnachtsgeschäft mit Super Mario Odyssey kommt noch. Überraschende Ankündigungen wie L.A. Noire und Sportspiele wie FIFA, NBA und Tennis World Tour lassen jetzt schon den Eindruck erwecken, dass der Switch das Schicksal der Wii U erspart bleiben wird. Skyrim könnte ein riesiger Hit werden und andere Publisher dürften sich die Verkaufszahlen sehr genau anschauen. Bethesda war voller Lob für Nintendo seit Anfang an, daher könnten weitere Ports ihrer Spiele folgen. Vielleicht erreichen wir irgendwann einen Punkt, an dem die Ankündigung von Spielen wie L.A. Noire für die Switch nicht mehr riesige Überraschungen sind. Bis dahin aber heißt es:

Rockstar? Switch? Was?

Notable Replies

  1. Gatar says:

    Gute Kolumne. :+1:
    Bin schon sehr gespannt wie die Zukunft auf der Konsole aussehen wird obwohl ich die ganzen Ports wohl eher nicht auf der Switch sondern lieber auf der PS4 spielen werde. Den Handheldmodus brauche ich nicht, schlimmsten falls wird halt auf der Vita gespielt zwar nicht so bequem wie bei Switch aber trotzdem in Ordnung.
    Aber je erfolgreicher desto eher kommen vielleicht Switch exklusive Spiele von Drittherstellern. Mal sehen. :blush:

  2. GTA V nach LA Noire!

  3. Ich frage mich, ob Rockstar Games auch noch GTA V für die Switch umsetzen wird. Sollte ja technisch machbar sein und hätte deutlich größeres Verkaufspotential als L.A. Noire.

  4. Ich glaube, dass gute Ports aktueller Spiele auf der Switch alleine durch die Portabilität einen Mehrwert bieten würden, was sich auch für die Hersteller (Verkaufszahlen) auszahlen würde… Ich warte zB mit dem Kauf etlicher Indie-Spiele (Yooka-Laylee, Stardew Valley) auf deren Switch-Release.

  5. Muss auch sagen das ich eher bereit bin zu warten bis Spiele auf der Switch erscheinen weil einfach die Möglichkeit sie überall mitnehmen zu können einfach ein großes Kaufargument sind.
    Wenn mehr Dritthersteller auf die Switch kommen freut mich das. Mal schauen was noch alles komme wird.

  6. Ich denke, Nintendo hat mit der Switch eine wirklich gute Nische für sich gefunden. Und wenn die Dritthersteller weiter mit guten Ports mitmachen, so könnte die Switch auch an alte Erfolge anschließen.
    Für mich zum Beispiel ist eine Switch interessant da unser TV häufig belegt ist und ich weiters eine Spiele-PC habe. Die Switch wäre somit für Unterwegs oder für den bequemen Sessel ideal. Jetzt muss ich nur meine bessere Hälfte davon überzeugen, dass das Geld trotz Hochzeit ausreicht. :smiley:

  7. Man muss Prioritäten setzen. Hochzeit oder (natürlich) doch Switch. :sunglasses:

  8. Darf ich indiskret fragen, was Ihr da so hinblättert?

    Ich wollte auch auf Syberia warten…

  9. Wir sind noch in der Abklärungsphase, daher weiß ich noch nicht was wir am Ende zahlen werden.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

4 more replies

Participants