Home / Artikel / Kolumne: Gran Turismo Sport – Das Comeback des Riesenfranchise?
GT Sport Gran Turismo Sport

Kolumne: Gran Turismo Sport – Das Comeback des Riesenfranchise?

Gran Turismo Sport erscheint am 17. Oktober. Die Serie um das realistische Fahren von Autos aller Art ist in den letzten Jahren in den Hintergrund gerückt. Nicht verwunderlich, ist der letzte Teil doch schon vor knapp vier Jahren erschienen und das für die alte PS3. Sieht man sich die Geschichte der Serie an, finden sich noch größere Pausen im Releasekalender. Hat es zwischen dem ersten und dem zweiten Teil auf der originalen PlayStation nur zwei Jahre gedauert, mussten Fans satte sechs Jahre zwischen den Hauptteilen Gran Turismo 4 (2004) und Gran Turismo 5 (2010) warten.

Mit wachsenden Entwicklungskosten und immer stärker werdender Konkurrenz ist das heutzutage kaum noch möglich. Generell folgt die Entwicklung eines Gran Turismo-Teils nicht wirklich den modernen Schemata. Es können Monate ohne neue Infos vergehen und die Entwickler scheinen dabei die Ruhe selbst zu sein. Entwicklerstudio Polyphony Digital genießt ein besonders hohes Vertrauen im Hause Sony Interactive Entertainment. Das hat seine Gründe, wie die Geschichte der Serie zeigt.

Riesenfranchise

Bei großen Franchises denken viele nicht an Gran Turismo. Als Rennspielserie mit einem realistischen Anspruch, dürfte sie von vielen als “Nischenprodukt” angesehen werden. Die Zahlen sprechen aber eine andere Sprache. Knapp 77 Millionen verkaufte Einheiten weltweit machen Gran Turismo zur größten Marke Sonys. Dahinter stehen Uncharted mit schätzungsweisen über 30 Millionen (Uncharted 4 hat sich 2016 über 8,7 Millionen Mal verkauft) und God of War mit über 21 Millionen. Mit solchen Zahlen hat man sich das Vertrauen Sonys verdient, auch wenn die Entwicklungskosten für nur einen Gran Turismo-Teil wohl gleich mehrere kleinere Spiele finanzieren könntenal.

GT Sport Gran Turismo Sport

Polyphony Digital

Während Entwicklerstudios wie Naughty Dog (Uncharted) oder Quantic Dream (Heavy Rain, Beyond: Two Souls, Detroit: Become Human) das Scheinwerferlicht nicht scheuen, ist es eher ruhig um Polyphony Digital. Die hunderprozentige Sony-Tochter mit 110 Mitarbeitern ist in Japan beheimatet. Das Gesicht des Unternehmens ist einer der bekanntesten Namen der Videospielindustrie: Kazunori Yamauchi. Yamauchi ist nicht nur Präsident von Polyphony Digital, er ist auch professioneller Rennfahrer. Die Automobilindustrie ist natürlich besonders dankbar für seine Leistungen und so erhielt er 2015 den Preis des International Auto Festivals für seine Kreativität in Paris. Sogar eine Straße in der spanischen Stadt Ronda wurde nach ihm benannt. Man merkt Polyphony Digital an, dass das Studio dank der erfolgreichen Gran Turismo-Serie mehr Spielraum haben dürfte als andere, weniger erfolgreiche Studios. Yamauchi ist ein Megastar und allein sein Name verleiht der Serie und Sony Profil. Da lässt sich eine kostspielige Verschiebung eher verkraften. Doch was geschieht, wenn die Verkäufe plötzlich ausbleiben?

Einbruch der Verkäufe

Knapp 77 Millionen verkaufte Einheiten Gran Turismo. Doch wer glaubt, dass der Großteil der Verkäufe in Amerika oder Asien stattfinden, irrt. Europa ist mit Abstand das stärkste Pflaster der Serie, was auch die Verkaufszahlen vom aktuellen Teil zeigen. 3,2 Millionen verkaufte Einheiten von Gran Turismo 6 (Stand: Dezember 2016). Klingt nicht schlecht. Ein Blick auf die Verkaufszahlen von Gran Turismo 5 lässt jedoch vermuten, dass Polyphony Digital vor einer Herausforderung steht. Der fünfte Teil konnte sich knapp 7,4 Millionen Mal (Stand: November 2010) verkaufen. Knapp das Doppelte also. Ähnlich sehen die Zahlen weltweit aus. Knapp 12 Millionen für Gran Turismo 5, nur gut 5 Millionen für Gran Turismo 6. Das Timing könnte der größte Faktor für diesen starken Rückgang gewesen sein. Die PS4 stand schon in den Händlerregalen (oder eben nicht, weil sie überall ausverkauft war). Viele PS3-Spieler waren sicherlich schon auf die neue Konsole umgestiegen, was sich in den Verkaufszahlen von Gran Turismo 6 wiederspiegelt.

Fragezeichen Sport

Die PS3 ist schon lange Vergangenheit und nun schickt sich ein neuer Teil an, die Serie zur alten Stärke zu verhelfen. Gran Turismo Sport steht vor der Tür, steht aber nicht alleine da. Konkurrenz hat die lange Pause zwischen den Gran Turismo-Teilen für sich genutzt und sich in der Nische etabliert. Der Name “Sport” dürfte bei manchen Spielern zudem für Verwirrung sorgen, da es wie ein Zwischenteil, von denen es so einige gab in der Geschichte der Serie, klingen könnte. Auch scheint Sony es aktuell etwas ruhiger bei der Vermarktung des Spiels anzugehen. Weder auf der E3 noch auf der Tokyo Game Show spielte die Rennsimulation eine größere Rolle in Sonys Präsentation.

Gran Turismo könnte einen Teil seiner immensen Popularität dank der langen Release-Pause eingebüßt haben. Mit über 60 Millionen verkauften PS4-Konsolen weltweit, der deutlichen Marktführerschaft Sonys und dem herannahenden Weihnachtsgeschäft, sind die Voraussetzungen für einen Erfolg aber gegeben. Polyphony Digital, die Konkurrenz und natürlich Sony werden ab dem 17. Oktober ganz genau auf die Verkaufszahlen schauen. Denn sie könnten ein Indikator dafür sein, dass sich der Markt verändert hat.

Notable Replies

  1. Naja, ich kenne Leute die warten nur auf GT Sport damit sie sich endlich eine PS4 kaufen können. Das Spiel hat, gerade bei Gelegenheitsspieler die sich für Autos interessieren, noch viele Fans. Bei denen kommen die neuen Konkurrenten am Markt einfach nicht an. Alleine schon wegen dem tlw. hohen Schwierigkeitsgrad. Verkaufszahlen sind heute eh schwierig zu bewerten. In Zeiten wo ein Teil der potentiellen Kunden sogar Rennspiele auf dem Ipad spielt.

  2. also ich würd für gt:s keine ps4 kaufen sondern eher zur x1s mit forza7 greifen. zu enttäuschend waren dazu die letzten teile, die es eben nicht geschafft haben wirkliches renn-feeling einzufangen. zu schlecht dazu die KI und das balancing sowie die präsentation (also abseits der stets genialen trailer). dazu auch noch das verspätete nachreichen vieler features.

    bin gespannt ob der neue teil da einen sprung nach vorne machen kann. teil 6 hatte IMO fast zu viele tracks - aber sport hat jetzt ziemlich wenige… bin gespannt auf die reviews!

  3. va ich kenn mich nicht mehr aus. früher waren vor einigen “haupttitel” der serie einen teaser (prologue und wie sie alle hießen). ist jetzt sports auch nur ein teaser? wenn nicht, warum fehlt dann die “7” im titel?

  4. naja, dies ist dem geschuldet dass man ja eigentlich ein (ziemlich) reines online bzw. e-sport spiel machen wollte.
    zudem fallen nun (endlich?) die ganzen regulären autos weg und man beschränkt sich auf richtige sport/rennwagen.
    auf den umfang des offline-karrieremodus bin ich gespannt!

  5. Shadoc says:

    Naja, ein richtiger Teil 7 ist es ja imho nicht.
    Auf den Umfang des Karrieremodus (falls es einen gibt?) bin ich auch schon gespannt.

  6. kartierre/solomodus ist definitiv angekündigt! das war anfangs aber eben nicht so.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants