HighlightKolumneTV-Serien

Kolumne: Doctor Who is she?

Wie auch David Tennant (Anm. d. Red.: Der zehnte Schauspieler in der Rolle des zeitreisenden Timelords.) letztens schon gesagt hat, tut sich die Doctor Who-Fangemeinde ein bisschen schwer mit Veränderung. Ich muss zugeben, nach David Tennant und Matt Smith ging es mir ähnlich. Ich habe den beiden sehr nachgetrauert. Bei Matt Smith war ich dann sehr schnell wieder versöhnt, bei Peter Capaldi hat es eine Weile gedauert, mich mit ihm anzufreunden. Ein Riesenfan wurde ich nie.

Das liegt vielleicht unter anderem auch daran, dass es vor dem zwölften Doctor bereits Gerüchte und Theorien gab, dass ein weiblicher Doctor die Bildfläche betreten könnte. Dem war nicht so – zu meiner Enttäuschung. Aber diesmal ändert sich das mit Jodie Whittaker in der britischen Kult-Rolle!

Auf der San Diego Comic-Con sind der neue Doctor (die neue Doctor?) und die neuen Companions (minus einem) gemeinsam mit dem Showrunner Chris Chibnall und dem Executive Producer Matt Stevens erstmals Rede und Antwort gestanden.

Was wir über die neue Staffel wissen

Jodie Whittaker wird also der (die?) dreizehnte Doctor und damit die erste Frau in dieser Rolle. Sie wird von drei Companions begleitet: Ryan (Tosin Cole), Jasmin (Mandip Gill) und Graham (Bradley Walsh). Der (die?) Doctor wird mit kindlicher Neugier und sprudelndem Temperament beschrieben, ihre Companions bringen alle drei sehr unterschiedliche Aspekte mit. Die neue Inkarnation des Timelords (Timelady?) bekommt auch einen neuen Sonic Screwdriver, den sie auf der Comic-Con stolz präsentierte.

Auf der Gegnerseite werden wir viele neue Monster kennenlernen. Chris Chibnall hat anklingen lassen, dass die Daleks nicht, oder zumindest nur sehr kurz, in der neuen Staffel auftreten. Es klingt so, als würde sich generell viel ändern.  Neuer Doctor, diesmal weiblich, neuer Showrunner, neue Companions und davon gleich drei, neue Monster, neue Tardis …

Who runs the world? Girls!

Wie wird das jetzt mit einem weiblichen Doctor? Das weiß noch niemand, doch der Wechsel hat bereits jetzt Auswirkungen. Bei der Comic-Con gab es ein kurzes Video zu sehen, in dem die ersten Fan-Reaktionen auf den neuen (die neue?) Doctor gezeigt wurden. Besonders Mädchen freuen sich darüber, dass eine der größten Helden der britischen Popkultur endlich eine Frau sein kann.

Ja, der Doctor war bisher immer männlich: Doch wir haben bereits bei anderen Timelords gesehen, dass das Geschlecht ohnehin „whibbly wobbly“ ist. Letztlich ist der (die?) Doctor auch kein Mensch, die normalen Regeln sind ohnehin nicht gültig.

Vor allem zeigt Whittakers Engagement, wie sich die Gesellschaft verändert hat. Damals, als die ersten Folgen in den 1960er Jahren ausgestrahlt wurden, war die Rolle der Frau auch noch ganz anders. Damals traten weibliche Charaktere höchstens als Begleiterinnen des Doctors auf, oft mehr hysterisch und sogar hinderlich als brauchbar waren. Das hat sich geändert. Die Zeit ist überfällig, dass eine Frau ans Steuer der Tardis darf, auch wenn diese anfangs etwas zickig auf die Pilotin reagiert. Mehr Heldinnen braucht das Universum!

Gastbeitrag von Katharina Hladik

Hallo! Ich bin Kat. Ich bin ein Whovian, ein Nerdfighter und ein Stückchen Sherlockian, abgerundet mit einem Schuss Computerfreak und einer Prise Cosplay oben drauf. Außerdem liegt mir die Umwelt sehr am Herzen, weshalb ich versuche, meine Produkte so Nachhaltig und Giftfrei wie möglich herzustellen und dabei so weit wie möglich auf Plastik zu verzichten.

Auf ihrer Homepage findet ihr nicht nur weitere spannende Artikel sondern vor allem auch tolle Produkte für erwachsene Nerds, die im Herzen Kind geblieben sind!

Web: http://www.daisychainoddities.com

Tags

Related Articles

Notable Replies

  1. Hallo Kat,
    vielen dank für deine Kolumne, wie du an meinen Nick Namen sicher merkst bin ich großer Doctor Who Fan… auch wenn ich eher Fan der alten Doctoren bin die zum Glück noch in Hörspielen und Romanen neue Abenteuer erleben dürfen.

    ich freue mich aber auch wie du über die neue Serie und hoffe das die Serie nicht nur beim Geschlecht des Titelhelden(in) neue Wege geht.

    Nur bei Peter Capaldi bin ich nicht bei dir, er war ein grandioser Doctor den ich sehr gerne noch die eine oder andere Staffel gegönnt hätte!

    Ich hoffe sehr das wir von dir auf SHOCK2 noch einiges lesen werden, gerne auch zu anderen Themen!

  2. @DaisyChain Weiss man eigentlich schon wann die neue Staffel erscheinen wird?

  3. Dankeschön!

    Ja gegen Ende mochte ich Peter Capaldi auch irgendwie, aber nicht in dem Ausmaß wie David oder Matt und ich finde, das war genau die richtige Länge um zu wechseln. Aber ich weiß, bei dem Thema scheiden sich die Geister :D.

    Bei Classic Who bin ich erst beim 4. Doctor (Staffel 13 oder so?) das heißt, da hab ich noch einiges vor mir.

  4. Leider nicht! Bisher heißts noch immer “im Herbst”. Da müssen wir wohl noch ein bisschen Geduld haben, auch wenn es sich schon seeeehr lang anfühlt seit der letzten Staffel.

  5. Aus unbestätigten Quellen habe ich gerade den 23. September gefunden. Aber ich weiß nicht, wie verlässlich die Quelle ist. Passt aber zusammen mit der Info das es “bis Oktober” so weit ist.

  6. So, für alle die es noch nicht mitbekommen haben. es ist schlussendlich der 7. Oktober geworden.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants