Home / Artikel / Jetzt „fast live!“ – Vienna Comix Podcast Folge Nr. 7

Jetzt „fast live!“ – Vienna Comix Podcast Folge Nr. 7

In der siebenten Episode des Vienna Comix Podcast liefern wir euch alle Informationen zur nächsten Vienna Comix am 8. und 9. Oktober, sprechen mit Sebastian Broskwa über Leseförderung mit Comics und präsentieren ein Interview mit Lukas Draxl über Webcomics. Außerdem plaudern wir über die vierte Staffel der Marvel-Serie Agents of SHIELD, Marvels Powerfrauen auf dem Pinball-Tisch, Batman in der virtuellen Realität und mehr!

Wir freuen uns natürlich auf zahlreiches Feedback.

Viel Spaß beim Hören wünscht euch das Team der Vienna Comix sowie SHOCK2!

Direkter MP3 Download Link:
http://consolat.podspot.de/files/SHOCK2_Vienna_Comix_Podcast_07.mp3

Achtung: Für den Vienna Comix Podcast gibt es einen eigenen Podcast-Feed!

Wenn du schon iTunes installiert hast, kannst du einfach über diesen Link darauf zugreifen: iTunes-Link

RSS Feed für den News Reader/Podcast Client:  http://feeds.feedburner.com/ViennaComixPodcast

Dieser Podcast ist eine Produktion des SHOCK2 Magazins im Auftrag der Vienna Comix.

Sendungs-Links & Infos:
Vienna Comix Webseite
Webcomic: Piece of me
PICTOPIA COMICS
Preview: Batman: Arkham VR
Review: Batman: The Telltale Series Episode 1: Reich der Schatten

 

Notable Replies

  1. Ella says:

    Uuuur spannender Comix Podcast! :smiley_cat:

    Fand das Interview mit Sebastian extrem spannend. Auch der Teil über Gender und Comics war interessant. Und es ist echt schlimm, dass Comics oft noch immer als minderwertig angesehen werden. Ich versteh das ja gar nicht, weil sowohl Literatur als auch bildende Kunst einen recht hohen Stellenwert haben. Und wenn mans dann kombiniert, gilts plötzlich nicht mehr. :unamused: Außer man nennt es Graphic Novel. :expressionless:
    Und warum um alles in der Welt haben Leute heutzutage nicht mehr die Fähigkeit Comics zu lesen?! :fearful: Da hätte ich echt gern mehr Infos dazu. Gibt es in die Richtung was? Woran scheitert es denn da?
    "Kiste" ist übrigens ein super Comic! Nicht nur für 6-7 jährige Buben. Auch mir, fast 30 jährigem Mädchen, hat das super gefallen! Tja, so viel zur Zielgruppe. :laughing: Habs mir damals beim Gratis Comic Tag mitgenommen. Und es ist echt lustig.

    Ich fänds jetzt ja eigentlich sehr spannend, zu erfahren, wie die Eltern der ComicleserInnen hier in der Community das in ihrer Kindheit gefunden haben, dass sie Comics lesen? Ich wurde da total unterstützt! Meine Eltern sind zwar selbst keine großen ComicleserInnen, aber wir hatten schon in meiner frühen Kindheit viele Comichefte (von Asterix über Disney bis hin zu Wendy Pferdecomics) daheim. Und die gebundene Ausgabe vom Hobbit als Comic war sogar etwas, auf das man aufpassen musste. War auch nie ein Thema, dass ich in meiner Pubertät das gesamte Taschengeld für Manga ausgegeben habe. :yum:
    Könnte damit zusammenhängen, dass meine Großeltern sämtlich Comics meiner Eltern als Schund bezeichnet und entsorgt haben, und das später recht ärgerlich war, weil sie dann Sammlerwert bekamen. :wink:

  2. Also mein Vater hat mich als kleines Kind erst auf comics gebracht. Das ist insofern interessant weil er glaube ich abgesehen davon, dass er als kleiner Bub ein paar piccolos gelesen hat eigentlich danach nie Comic Leser war. Aber als ich selber zu klein war irgendwas zu kaufen und es in Deutschland aktuell auch kaum Superheldencomics gab, hat er mit immer was mitgebracht. Von alten Batman/superman Ehapa heften bis zu den ersten Publikationen des Dino Verlages. Er hat die Comics auch nie gelesen. Das einzige was wir oft zusammen gemacht haben ist zusammen im Kino superheldenfilme zu gucken.
    Problem ist nur dass er jetzt nie der Sammler war und manchmal schon sagt, dass es jetzt zu viel Comics sind (hab noch einiges im Keller gelagert...). Aber dann sag ich immer selber Schuld. :stuck_out_tongue:

    Meine Mutter hat mir auch manchmal nen Comic gekauft, ist aber durch den asiatischen Ursprung war sie schon immer Fan von Manga und insbesondere animes. Das fing damit an dass wir als ich Kind war zusammen pokemon am Wochenende geguckt haben (hatte kein Kabelfernsehen und haben es dann immer aufnehmen lassen). Aber wir können auch jeden ghibili Film zusammen schauen. Lesen tut sie eher selten was. Aber das Medium Comic und Zeichentrick ist für sie akzeptiert als ganz normales Medium.

Deine Meinung in der SHOCK2-Community community.shock2.at

Participants