NewsVideogames

Indie- und Triple A-Titel werden bei Nintendo gleichwertig behandelt

Die Nintendo Switch hat sich mittlerweile zu einer beliebten Plattform für Indie-Spiele gemausert. Viele Indie-Titel konnten bereits große Erfolge auf Switch feiern, die so auf den anderen Konsolen oder dem überladenen Steam-Marktplatz kaum noch möglich scheinen. In einem Interview mit der japanischen Entertainment-Station sprechen Yusuke Soejima und Park Masashi, beide bei Nintendo Japan für das Indie-Geschäft zuständig, über die Gleichstellung von Triple-A und Indie-Spiele bei Nintendo.

„Auf Nintendo-Plattformen unterscheiden wir nicht wirklich zwischen Triple A von etablierten Firmen und Indie-Spielen. In Wirklichkeit sind sie im Nintendo eShop gleichgestellt. Wir werben nicht besonders für Indie-Spiele, nur weil sie Indie-Spiele sind, und umgekehrt priorisieren wir sie auch nicht hinter den Triple A-Produktionen“, so Masashi.

Wie Yusuke Soejima erklährt, geht es Nintendo in erster Linie darum, den Studios die Entwicklung von Switch-Titeln schmackhaft zu machen. Ob es sich hierbei um Triple-A oder Indie-Spiele handelt, macht intern keinen Unterschied.

„Die gesamte Spielebranche, nicht nur Nintendo, muss darüber nachdenken, wie man die Anzahl der Titel erhöhen kann, die aus der Indie-Szene stammen. Zu guter Letzt möchte ich noch sagen, dass Indie-Spiele zwar mit der digitalen Welt in Verbindung gebracht werden, wir aber gelernt haben, dass sie als „Community“ tatsächlich unglaublich analog sind. Es ist eine Szene, die Verbindungen zwischen Menschen betont, und das ist etwas, auf das wir auch Wert legen wollen“, führt Soejima weiter aus.

Source
NintendoEverything
Tags

Related Articles