ArtikelVideogame-ReviewVideogames

Game-Review: LEGO Marvel Super Heroes

Ein Held kommt selten allein! „Marvel’s The Avengers” wurde zu einem der erfolgreichsten Filme aller Zeiten; der Wunschtraum vieler Comic-Fans wurde erfüllt: ein einziger Film, in dem nicht nur Iron Man, sondern auch Captain America, Thor und der Hulk als Helden in einem Team zusammengefügt wurden. Aber was wäre, wenn in diesem Film auch die X-Men vorbeigeschaut hätten und sich Spider-Man beim Endkampf in New York durch die Häuserschluchten geschwungen hätte? 

Thor-HT-Wolv-Cap_marvel-2013-05-13-17-56-53-40

Diese Frage beantwortet euch LEGO Marvel Super Heroes,  das die bewährte Formel der beliebten LEGO-Videospiele auf das gesamte Marvel-Universum ausdehnt. Und Universum ist nicht übertrieben, denn niemand Geringerer als Galactus hat es schon im Vorspann ein weiteres Mal auf die Erde abgesehen. Doch sein getreuer Silver Surfer wird beim Anflug auf unseren Heimatplaneten von seinem Board geschleudert und dieses zersplittert in zahlreiche mächtige kosmische LEGO-Steine. Die Organisation S.H.I.E.L.D. beauftragt Marvel-Helden wie Iron Man, Spider-Man, Hulk, Wolverine, Hawkey, Black Widow und viele mehr, die Steine zu bergen, doch auch Dutzende Schurken haben sich bereits auf die Suche gemacht – allen voran Dr. Doom!

vorschau-lego-marvel-super-heroes-screen-3

Aus großer Kraft folgt große Verantwortung
Grundsätzlich unterscheidet sich das Gameplay nicht von vorigen LEGO-Spielen. Es wird noch immer gehüpft, gebaut und geknobelt. Die größte Neuerung sind die riesige Masse der im Storymodus spielbaren Charaktere und deren verschiedene Fähigkeiten. Über 100 Helden und Schurken wurden in das Game integriert und bringen unglaublich viel Abwechslung ins Gameplay. Es gibt Helden, die können fliegen, andere haben besonders gute Sinne; der Hulk kann sich etwa zu jeder Zeit in sein Alter Ego Bruce Banner verwandeln, Helden spucken Feuer, frieren ein, machen sich unsichtbar, können Computer hacken, haben Fahrzeuge, Boote oder Fluggeräte – und so vieles mehr, dass es bei weitem den Rahmen dieses Artikels sprengen würde, und dann gibt auch noch Charaktere wie Howard the Duck … ja, auch Howard ist dabei, verrückt! Zudem habt ihr die Möglichkeit, neben der eigentlichen Kampagne, die euch neben New York City etwa auch nach Asgard, ins X-Mansion, Asteroid M und zahlreiche weitere aus den Marvel-Comics bekannten Orte führt. Unser Tipp: Einfach im besten GTA-Style durch die Stadt laufen, fliegen, schwingen, gleiten oder schnappt euch einfach das nächstbeste Auto, um einen von zahlreichen kleinen Aufträgen zu erfüllen. Auf Marvel-Fans wartet zudem eine Fülle an Anspielungen, Zitaten und Personen, die euer Herz höher schlagen lässt. So hat Stan „The Man” Lee gleich mehre Gastauftritte, muss öfters gerettet werden und ist zudem auch spielbar. Der beliebte S.H.I.E.L.D.-Agent Phil Coulson ist euer Kontaktmann im Spiel und wird im englischen Original zudem von Clark Gregg, seinem Schauspieler in den Filmen, gesprochen. Macht das Spiel alleine schon sehr viel Spaß und lässt euch ständig etwas Neues entdecken oder probieren, so bleibt im Multiplayer kein Auge trocken, auch wenn Deadpool nicht gerade ein unfreiwilliges Team mit Wolverine bildet.

Agent-Coulson-voiced-by-Clark-Gregg-e1375279464362
Clark Gregg ist Agent Coulson!
Grafik: Farbenfroh, im typischen LEGO-Style.
Sound: Gute Synchronsprecher, leider nicht die Original-Musikstücke der Marvel-Filme, sondern daran angelehnte
Motivation: Selbst nach abgeschlossener Story bleibt extrem viel zu entdecken und zu sammeln!
Multiplayer: Über die Jahre weiterentwickelt ist das LEGO-Multiplayer-Gameplay nahezu perfektioniert!

Pro und Con
+ viel schräger Humor
+ abwechslungsreich
+ alle Helden werden wunderbar charakterisiert
– kann ich das Spiel bitte auch noch mit der Optik von Batman: Arkham Origins bekommen?

Entwickler: TT Games
Genre: Action
Plattform: Wii U, PS3, PS4, XB360, XBOne, PS Vita 3dS, NDS
Spieler: 1-2
Erscheint: 15.11.2013
Preis: ca. 60 Euro
Alter: 12+
Sprache: dt./engl.
Text: dt./engl.

Michael Furtenbach

Review Overview

Wertung - 9

9

Amazing, incredible, uncanny!

„Amazing”, „incredible” oder „uncanny” sind Attribute, die Marvel gerne seinen Comic-Serien verpasst – und sie passen auch perfekt für dieses Spiel. Es ist quasi eine Ironie des Schicksals, dass das mit Abstand beste Marvel-Konsolenspiel der letzten Jahre ausgerechnet von einer Schwesternfirma des Erzkonkurrenten DC Comics entwickelt wurde. LEGO Marvel Super Heroes ist jedoch auch das beste LEGO-Spiel, das bis jetzt auf den Markt gebracht wurde.

User Rating: Be the first one !
Tags

Related Articles

2 Comments

    1. So sehr ich iOS als Spieleplattform mag, aber das Spiel hab ich doch sehr am TV mit einem Joypad genossen. Muss mir aber auch erst die Vita/3DS Fassung ansehen!