NewsVideogames

Game-News: Wiener Entwicklerstudio Sproing ist erneut insolvent

Das Wiener Entwicklerstudio Sproing Interactive Media GmbH ist erneut zahlungsunfähig geworden. Als Gründe für eine erneute Insolvenz werden der Wegfall eines sehr großen Projektes und die daraus resultierenden Probleme angegeben. Über das Vermögen des Studios wurde ein Konkursverfahren eröffnet, von dem 105 Mitarbeiter und 36 Gläubiger betroffen sind.

Erst vor einem Jahr ist Sproing das erste Mal in die Insolvenz geschlittert. Damals musste das Unternehmen mit Schulden in Höhe von 2,8 Millionen Euro Insolvenz anmelden. Das Sanierungsverfahren war erst im heurigen Frühjahr aufgehoben worden.

Sproing ist eines der namhaften österreichischen Entwicklerstudios, das durch Spiel wie diverse Moorhuhn-Titel, Asterix and Friends oder Sigils: Schlacht um Raios bekannt wurde.

Quelle: Die Presse

Tags

Related Articles

One Comment