Home / News / Game-News: Resident Evil 7 – VR-Fassung mehr Aufwand als gedacht

Game-News: Resident Evil 7 – VR-Fassung mehr Aufwand als gedacht

Capcoms Lead VR Engineer Kazuhiro Takahara hat in einem Interview mit Gamasutra darüber gesprochen, dass es sich bei der Entwicklung der VR-Version von Resident Evil 7 anfühlte, als würde man zwei eigenständige Spiele entwickeln. Durch VR sei man mit einigen Problemen konfrontiert, die nicht mit Erfahrungen vorhandener Entwicklungen gelöst werden konnten. Bewährtes wie etwa Zwischensequenzen mit fester Kamera und Steuerungskonzepte mussten überdacht und neu angepasst werden.

Kazuhiro Takahara: „Wir sahen uns mit so vielen Herausforderungen konfrontiert. Wir konnten keine früheren Entwicklungserfahrungen als Grundlage nutzen. Wir konnten auch keine klassischen Zwischensequenzen mit einer festen Kameraperspektive mehr machen. Wir konnten uns nicht auf altbekannte Steuerungsschemata verlassen. Deshalb hatten viele Entwickler im Team das Gefühl, dass sie an zwei Spielen gleichzeitig arbeiten.“

Zum Thema: Resident Evil 7 im Review

Quelle: Gamasutra

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*